Mittwoch, 3. Oktober 2018

Es beginnt im Kopf: Aufräumen und Ausmisten

Ich habe 49 (NEUNUNDVIERZIG!!!) angefangene Blogposts in meinen "Entwürfen"! Der älteste ist vom August 2014, vielleicht sollte ich mal ein wenig aufräumen und ausmisten, denn wenn ich sie mir so ansehe, sind fast alle furchtbar veraltet, und wer interessiert sich noch für (zum Beispiel) frühlingshafte oder sommerliche Ausflugsberichte von vor zwei oder gar vier Jahren, wenn wir jetzt doch alle schon in den Herbst 2018 gucken ...

Aufräumen und ausmisten - oder sagen wir hier vielleicht lieber mal, ein wenig "ausfegen" - möchte ich manches Mal auch im täglichen Leben, aber hier bin ich - analog zu meinem Verhalten hinsichtlich des Aufräumens und Ausmistens meines Kleiderschranks 😬 - doch eher zurückhaltend unterwegs und brauche immer sehr bzw. meistens sogar seeeeeeeeehr (!) lange für dann doch oft eher kleine Entscheidungen, die Veränderungen nach sich ziehen (könnten). Für mich fühlen sie sich nämlich groß an, da ich vorher ja schon monate- oder gar jahrelang überlegt, gehadert, gedreht und gewendet habe.

Ich bin die Entschlusskraft in Person. ... Nicht.


Insgesamt weniger Grübeln wäre sowieso schön. Und gesünder. Mehr Pausen im Kopf, vor allem, wenn's um persönliche Dinge geht - und diese Pausen dann nicht nur ausgerechnet dazu verwenden, die freigewordenen Hirn-Areale mit täglichen Arbeitsumfeldsgedanken zu füllen (welche nämlich ebenfalls nicht eben geeignet für eine gute Grundstimmung sind ...).

Und wenn ich denn schon mal beim Wünschen bin: Ich nähm' bitte auch noch 'ne ordentliche Portion Gelassenheit dazu!

Das Leben ist kein Wunschkonzert


Gut, bei alledem weiß ich zwar noch nicht wie's tatsächlich gehen oder umgesetzt werden soll, aber Probleme zu erkennen, ist ja schon mal eine gute Voraussetzung, um sie evtl. doch eines Tages zu lösen - oder auch, sie nicht mehr als solche zu sehen, wenn man vielleicht innere Einstellungen verändert. Oder so.

Mein erster Podcast


Heute früh habe ich, auf den Tipp einer Bekannten hin, einen Podcast zum Thema Achtsamkeit gehört (es war ja Feiertag, da hatte ich morgens mal Zeit und direkt nach dem Aufwachen war das ein schöner, ziemlich gemütlicher Start in den Tag). Mein erster Podcast überhaupt! Gar nicht mal schlecht, wenn ich es tatsächlich schaffe, mich daneben nicht von irgendetwas anderem visuell ablenken zu lassen (und somit dann nicht mehr zuzuhören ...).

Ich bin ein Mensch mit ausgeprägt visueller Wahrnehmungs-Dominanz, brauche beim Lesen oder Zuhören immer möglichst viel Ruhe, um mich konzentrieren zu können, und die Zeit/Gelegenheit/Muße habe ich selten. - Also mal sehen, wenn es denn passt, würde ich zukünftig tatsächlich gern häufiger mal Podcasts hören.

Die Fotos heute sind gerade mal 2 Wochen alt - auch im September durften wir ja nach dem Jahrhundertsommer noch ein paar wunderschön warme Tage genießen. Den Rock hatte ich mir zu meiner Hochzeit gekauft - 1994!! Er könnte somit mein ältestes Stück im Kleiderschrank sein. 😁 HIER hatte ich ihn schonmal im Blog gezeigt - ich mag ihn tatsächlich noch immer und bin ein bisschen traurig, dass der Stoff langsam nicht mehr durchhält.

So - eigentlich bin ich nach diesem Beitrag heute vornehmlich gespannt, ob ihn überhaupt noch jemand liest und vielleicht sogar einen Kommentar hinterlässt.
Von meinen 45 GFC-Followern sind mir in den letzten Monaten auch noch 2 abhanden gekommen. Wenn man nix mehr sagt, guckt halt auch irgendwann niemand mehr, denk ich mir - was irgendwie auch wieder zum oben erwähnten Ausmisten passt. Tja, so ist das Leben ... 💬

Kommentare:

  1. Schön, mal wieder was von Dir zu lesen. Ansonsten mag ich Deine Instagram-Bilder ja auch sehr.

    Ja, Ausmisten, das leidige Thema. Ich habe zwar nur Lieblingsteile, aber zu viele und auch zu viele alte Klamotten. Das diese aber immer noch oder wieder modern sein können, sieht man an Deinem schönen Rock.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank für Dein Kompliment zu meinen Insta-Fotos! ♥

      Löschen
  2. Tja liebe Gunda, Du musst wohl auch weiterhin mit Kommentaren von mir rechnen, auch wenn Du Dich monatelang nicht blicken lässt. Ich gehöre nämlich zu den Verfolgern, die geduldig warten können.

    Mit dem Ausmisten tue ich mich nicht so schwer. Manchmal ist es eher zu viel (jedenfalls im Kleiderschrank). Aber ärgern bringt ja auch nix.

    Dein Rock sieht auf den Bildern noch ganz gut aus. Den musst Du sicherlich noch nicht entsorgen. Mein "Hochzeitskleid" zum Standesamt musste daran glauben, als ich während der zweiten Schwangerschaft keine Umstandskleidung mehr hatte. Es war plötzlich ziemlich heiß, und ich hatte nur Sachen für den Winter. Das Kleid wurde kurzerhand zerschnitten und zum Rock umfunktioniert.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß!!!!! Danke, liebe Sabine, das hast Du wunderbar gesagt. Ich freue mich über jedes Lesen und jeden Kommentar von Dir und weiß schon, warum ich Dich so gern mag! ♥

      Löschen
  3. Schön von Dir zu lesen.
    Rudi hört im Autor sehr viel und sehr oft Podcasts. Meistens von BR2 downgeloadet. Ein sehr breites Spektrum und wirklich sehr interessante Themen. Immer kann ich "Sprachradio" nicht leiden. Aber ich bin ein auditiver (Lern-)typ, das ist mein intensivster Input-Kanal. Dazu kommen einprägsame Bildchen, die ich am besten selber gemalt habe. Und dazu gesprochen. Damit passt der größte Mist in meinen Kopf.
    Viel Spaß beim "durchfegen".
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, "Spaß" macht so ein "Durchfege-Plan" ja mal überhaupt nicht. Heute Nacht lag ich z. B. wieder stundenlang wach - Gedankenkarussell ... :-/ - Vielleicht sollte ich doch lieber den Kleiderschrank ....?!?? ...

      So, Du bist also auditiv unterwegs - passt, würd' ich sagen. ;)

      "Sprachradio" an sich liegt mir auch nicht - im Gegenteil, mich nervt es im Alltag immens, wenn so viel gelabert wird. Liegt vermutlich an meinem Job, wo ich mir täglich über Stunden Worte und Gerede aus allen Ecken anhören muss.

      Bei mir bleibt das Radio somit gepflegt aus.
      Mal schauen, wie das mit den Podcasts so wird. Ich muss halt definitiv Ruhe dazu haben ...

      Löschen
  4. Ich bekomme übrigens täglich Aufrufe über Deine Blogrole hier. Es müssen also immer noch Leute vorbei kommen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ja, ich hörte schon, dass manche meine Blogroll gern dazu verwenden, sich zu anderen Blogs rüberzuklicken - ist irgendwie ja auch ein Kompliment! ;)

      Löschen
  5. Moin, da Feedly mich zuverlässig über neue Beiträge informiert, habe ich ihn natürlich gelesen! Du kannst gar nicht so wenig Blogbesucher haben, denn es klicken täglich welche von Dir zu mir. Für mich tust Du also sogar etwas, wenn Du keine frischen Beiträge bloggst.

    Zu den Entwürfen: In den Papierkorb damit. Befreit ungemein. Gute Ideen kommen wieder!

    Deine Cosmea (wie auch immer der Plural dazu sein mag) blüht traumhaft. Ich finde die so schön. Die haben wir letztes Jahr in LG zusammen im Schlossgarten auch bewundert. Wachsen die neu bei Dir?

    LG nach LG sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bezüglich der Blogbesucher, die über mich zu Dir kommen siehe meinen Kommentar an Sunny eins weiter oben. ;)

      Die wunderschönen Cosmea haben wir ja in diesem Jahr erstmals ausgesät - leider z. T. an ungünstigen Stellen, aber mit Garten haben wir es ja nicht so. ;) Sollen ja einjährig sein - ich hoffe dennoch, sie im nächsten Jahr wiederzusehen! Ansonsten weiß ich jetzt ja zumindest endlich, wie sie heißen und dass man (Mann) sie nachsäen könnte.

      Das mit den Entwürfen werde ich beherzigen. Etwas Befreiung an irgendeiner Stelle wäre nicht schlecht ...

      Liebe Grüße zurück! - Wir sollten mal wieder über einen Termin sprechen ... :*

      Löschen
  6. Da ist sie ja wieder :-) Schön, von dir zu lesen!
    Tu dir selbst einen Gefallen und schmeiß die Postentwürfe weg! Entmisten kann so befreiend sein und es gibt - finde ich jedenfalls - nix Schlimmeres als halbfertige Dinge, die in Ecken lauern. Also nimm die ein Herz und hau sie weg.
    Und klar kommen deine Leser zurück! GFC-Follower - who cares? Ich hab die Funktion gar nicht mehr drin, hat auch nicht geschadet.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und ich freu mich gerade, dass sich tatsächlich wohl doch ein paar Leute über meine Wortmeldung ("Rückkehr" mag ich es noch nicht nennen ...) freuen!!!!!!!!!! ♥

      Stimmt, halbfertige Dinge, noch gar nicht angefangene Dinge und vor allem ungeklärte Dinge kann ich auch gar nicht gut leiden!

      Löschen
  7. Huhu Gunda,
    schön, wioeder von Dir zu lesen! Magst Du mir ein paar von deinen Textentwürfe abgeben? Bei mir herrscht so was von gähnende Leere in meinem Entwurfsordner...Vielleicht könnte man auch langfristig eine Titel-Themen-Tauschbörse veranstalten...
    Leergefegte aber überaus herzliche Grüße sendet Dir
    Edna Mo

    AntwortenLöschen
  8. Wenn Du nachts grübelst, hätte ich einen Tipp für Dich: Neurexan. Das ist ein homöopathisches Mittel. Solltest Du über einen längeren Zeitraum nehmen. Schau am besten mal im Internet.

    AntwortenLöschen
  9. Klar komme ich vorbei. Manchmal ist es eben Zeit für eine Pause, das kann ich gut verstehen.
    Die verschwundenen Follower gehen wahrscheinlich auf das Konto der DSGVO. Da haben einige ihre Blogs vom Netz genommen und sich gleich mit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ausmisten ist gut,im Kleiderschrank und vor allem alte Blogpostentwürfe :-)
    Ich denke auch durch die DSGVO haben manche Blogs dicht gemacht und da sind auch eigene Follower weg.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  11. Auch ich hinterlasse dir natürlich gleich einen Kommentar.... kann ja nicht schweigend den tollen Rock genießen, daher Daumen hoch und ich hoffe er hält noch ein bissel durch... der ist nämlich wirklich zeitlos schön und steht dir ganz ausgezeichnet.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  12. Na gucke, von wegen keine Kommentare ;-) Dein Rock hat ja ganz schön viele Jahre auf dem Buckel, was man ihm aber gar nicht ansieht. Dieses zeitlos schöne Teil kannst Du auch die nächsten 25 Jahre tragen ;-)

    Ich bin auch so ein total visueller Typ und mir fällt es sehr schwer irgendwo nur zuzuhören... ;-) Als Kind hab ich zum einschlafen immer eine Schallplatte gehört mit Heidi der der Schatzinsel.. also Hörspiele oder Podcast lassen mir die Augen zufallen, also manchmal zum Vorteil, manchmal zum Nachteil...

    Und so viele Blogbeitragentwürfe? Wahnsinn.. also ich fänds schön wenn du davon was posten würdest.. ist doch letztlich egal wie alt die schon sind...

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  13. Oh Gunda ist wieder da und dann noch mit so einem schönen alten und doch gerade aktuellen Blumenrock! Sieht toll aus Gunda. Schön Dich zu sehen :)
    Wirf weg was Du wegwerfen willst! Das befreit ungemein.
    Ich kenn das mit dem Grübeln, es wird irgendwie mehr bei mir. Lenke mich dann immer mit was anderem ab. Klappt manchmal ganz gut.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogger erstellt - einem Blog-Dienst von Google - und bietet die Möglichkeit, Blogs auf dem unternehmenseigenen Server Blogspot zu betreiben. Hierfür gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.