Montag, 16. April 2018

Schön in Schwerin, aber kein Urlaub im Urlaub

#Werbung (durch Produktplatzierung der Schuhe*)

Das erste warme Wochenende des Jahres liegt inzwischen eine gute Woche zurück. Dass die Sonne - zumal nach massivem Schneefall gerade 7 Tage zuvor an Ostern und meist eher trüb-grau-kalten Tagen - meine Laune prinzipiell steigert, wusste ich ja längst (ähnlich war es auch im vergangen Jahr, als ich mich zu dieser Jahreszeit in Bayern bei Sunny und Ela aufhielt, guckst Du HIER und HIER), aber dass es sich in diesem Jahr so deutlich zeigte, überraschte mich dann doch.

Körper und Geist hatten die Wetterbesserung anscheinend dringend nötig ...

Am Freitag vor dem tollen Frühlings-Wochenende schob ich noch längeren Dienst im Büro, fuhr anschließend in 3 Geschäften Haushaltsdinge einkaufen, kämpfte mit schmerzenden Füßen auf hohen Absätzen und nervigem Kopfschweh, war abends trotzdem noch beim Zumba und anschließend nur fix und alle.

Am Samstag hatte ich - außer unbedingtem Ausschlafen - dann ausnahmsweise mal gar nichts vor, und so düsten der Mann und ich ganz spontan nach Schwerin.

Die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern liegt nur ca. 100 km von uns entfernt und entpuppte sich für diesen Tag als der perfekte Ort! Einfach bei schönem Wetter herumschlendern und gucken - traumhaft! 😍

Allee im Schlossgarten Schwerin

Blick auf den Pfaffenteich

vorm Schweriner Schloss ...
Weste: EXCESS
Pulli: Cecil
Hose: Tom Tailor Denim
Sneakers: HARTJES (*PR-Muster)

Für mich war dieser eine Tag viel mehr Urlaub als mein eigentlicher Urlaub in der Woche vor Ostern. Große Vorhaben hatte ich auch da nicht, wollte mich an den freien Tagen einfach treiben lassen und schauen, was so kommt.

Dass allerdings bereits am Eingangs-Wochenende des Urlaubs, nämlich direkt am Sonntagabend, durch eine ungünstige Bewegung/Anspannung urplötzlich (und wirklich von jetzt auf gleich innerhalb von Sekunden! 😱) heftige Kopfschmerzen inklusive (leichter) Übelkeit auftraten, welche mir dann für den Rest der Woche - nach dem ersten Abend aber immerhin ohne die blöde Übelkeit! - erhalten blieben und (in deutlich abgeschwächter Form) leider irgendwie immer noch da sind, war superblöd, und das ständige Pochen im Kopf verdarb mir gründlich den größten Teil meiner Urlaubswoche. 😑

In der 1852 künstlich angelegten Grotte im Burggarten

Sind das Luftwurzeln?? Nie gesehen, in Schwerin aber gleich mehrfach. Was für ein Baum ist das??
Das schöne, frühlingshafte Wochenende mit dem Schwerin-Ausflug am Samstag und einem weiteren Sonnen-Spaziergang am Sonntag in der Lüneburger Heide ließ mich jedoch so richtig auftanken. 😌

Ging oder geht es Euch auch so? Habt Ihr bei dem wunderbaren Wetter auch etwas Schönes unternommen? Was denn?

Kommentare:

  1. Wir haben die Chance genutzt, dass der Schatz eine Stadtrundfahrt hatte und in der city schön Kaffee geschlürft und bummeln gewesen.
    Ich kann deine Gedanken gut verstehen, Kopfweh ist mega schlimm. Glücklicherweise habe ich da überhaupt kaum probleme.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was bedeutet "der Schatz hatte eine Stadtrundfahrt"?
      Und in welcher City?

      An das Dauerkopfweh gewöhne ich mich langsam ... :-/

      Löschen
  2. Lustige Luftwurzeln! Schwerin ist wirklich einen Ausflug wert. Ich war vor einigen Jahren einen Tag dort auf dem Weg in ein langes Wochenende auf Schloss Basthorst. Da hatten wir auch so ein Glück mit dem Wetter, allerdings war es im Sommer.

    Wir haben Ostermontag die Sonne an der Ostsee genossen. Da war es aber noch sehr kalt. Aber auch sehr schön sonnig.

    LG nach LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber wie der Baum heißt, weißt Du auch nicht?

      Ostsee geht ja bei Euch wohl immer. ;)

      Löschen
    2. Weiß ich leider auch nicht ...

      Ja klar :)

      Löschen
  3. Hach Gunda was für schöne Bilder. mir ging es auch oft so, dass ich bei so einem Kurztrip richtig toll das Erholungsgefühl hatte, Gerade wenn der Himmel so herrlich blau ist.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Tina!
      Es ist wirklich wunderbar, wenn sich dieses Urlaubsgefühl einstellt. Ganz besonders stark hatte ich es mal an einem genialen Sommertag/-abend auf der Insel Poel (Ostsee) - da stören einen dann auch die vielen Kilometer nach Hause nicht mehr so sehr. ;)

      Löschen
  4. Das muss eine wunderbare Stadt sein, wenn Dir ein Tag dort wie ein Urlaub vorkommt, Gunda! Deine Bilder machen Lust sie zu besuchen, vielleicht komm ich ja mal in die Gegend.
    Wir haben das schöne Wettr genutzt und im Garten gearbeitet und relaxt.
    Ich wünsch Dir gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, vor allem war es auch das Wetter, das dieses Urlaubs-Feeling ausmachte. Die Stadt ist ohne Frage super, aber bei Niesel-Matschwetter ruft Schwerin allein ein solches Gefühl bei mir dann doch nicht hervor. ;)

      Relaxen ist immer gut!
      Und liebe Grüße zurück! :*

      Löschen
  5. Liebe Gunda,
    ich lese schon längere Zeit Ihre Beiträge und ich mag Ihre Heimatstadt Lüneburg unheimlich gern. Und nun hat Sie etwas in meine Heimatstadt gelockt! Wie schön! Sie müssen aber bitte noch öfter kommen, denn Sie sahen nur einen Bruchteil der schönen Seiten von Schwerin. Aber ich möchte die Gelegenheit nutzen und ihre Fragen zu den auffälligen Wurzeln am Schloßgraben zu beantworten. Ich füge Ihnen deshalb einen Text von Herrn Bert Schüttpelz zur Erklärung bei.
    Zitat:
    Besonders sagenumwoben sind die Sumpfzypressen im Schlossgarten. Denn rund um die in Wassernähe stehenden Exemplare recken sich Dutzende knubblige, bis 30 Zentimeter hohe Gebilde aus dem Boden, die wie kleine Kobolde aussehen. Im Morgengrauen oder Abendnebel scheinen sich die Chloppocks, die Waldgeister, sogar zu bewegen. Ob es nun – wie die Sage erzählt – verzauberte Kinder sind, die unartig waren oder die Hilfsgeister des Petermännchens, die unter der Erde schlafen und ab und zu ein Körperteil nicht ordentlich zudecken, ist nicht gewiss.

    „Fakt ist jedoch, dass es sich bei diesen Gebilden um Luftwurzeln handelt, auch Wurzelkniee genannt. Was in den Tropen häufig vorkommt, ist in unseren Breiten selten – und weist darauf hin, dass es sich bei der Sumpfzypresse um einen Exoten handelt“, sagt Dietmar Braune vom Betrieb für Bau und Liegenschaften des Landes, der für den Schlossgarten zuständig ist. Sumpfzypressen sind grundwasserresistente Bäume, können auch zeitweilig im Wasser stehen und benötigen dafür die Luftwurzeln. Und sie gehören zu den Nadelbäumen, die ihr Laub im Herbst abwerfen. Im Schlossgarten stehen mehrere Exemplare, von denen aber nur einige, die an den feuchten Standorten, Luftwurzeln ausgebildet haben.
    – Quelle: https://www.svz.de/17177211 ©2018

    Ich freue mich auf Ihre nächsten Beitrage und wünsche Ihnen weiterhin ganz viel Spaß und Freude und natürlich Erfolg mit Ihrem Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, dankeschöööööööön!!!!!
      Für Ihren ersten Kommentar :) und selbstverständlich für die Erläuterung über die mir bis dato unbekannten Sumpfzypressen - großartig! :)

      Ich nehme gern weitere Schwerin-Tipps entgegen, denn wiederkommen werde ich auf alle Fälle!!

      Löschen
  6. Schwerin ist nett, vor allem seitdem die Sanierung des Schlosses abgeschlossen ist. Ich habe das erste richtige Frühlings-Wochenende an der Ostsee verbracht. War genau richtig geplant. Es war einfach herrlich.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, warum, aber wenn ich denke "ich fahre mal an die Ostsee" fahre ich am Ende doch immer woanders hin. Seltsam. Fährst Du immer mit dem Auto? Kein Stau- oder Parkplatz-Problem an schönen Wochenenden?

      Löschen
    2. Auto oder Motorrad. Bei Anreise Freitagabend kein Stauproblem und das Hotel hat nen Parkplatz ;-) Ich habe die letzten Male immer mehrere Tage da verbracht, mit Übernachtungen.
      Und wenn du an einem Sonntag im Sommer nach Travemünde willst, fahr am besten Landstraße über Ratzeburg oder vor 9 Uhr morgens los. Dann geht das ohne Stau und Parkplätze gibt es auch noch.

      Löschen
  7. Lustiger Baum. Deine Frage kann ich Dir aber nicht beantworten. Botanisch bin ich nicht so bewandert.
    In Schwerin war ich noch nicht. Scheint aber sehr schön dort zu sein.

    Den einen schönen Tag Anfang April habe ich so genossen. Ostern lag hier noch Schnee.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass Du dort noch nicht warst, wundert mich - so weit sind Kiel und Schwerin ja nun auch nicht auseinander. Fahr doch mal hin. :)

      Der Baum heißt Sumpfzypresse, habe ich inzwischen gelernt! :)

      Löschen
  8. Ich habe das schöne Wetter gleich für ausgiebig Touren mit dem Fahrrad genutzt und auch am nächsten WE werde ich mich wieder auf den Sattel schwingen.
    Schöne Bilder aus Schwerin hast du uns mitgebracht. Obwohl ich lange im Norden gewohnt habe, war ich noch nie dort (Städttouren sind eben nix für kleine Kinder ).
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fahrrad - löblich, löblich. Mit Fahrrädern habe ich es so gar nicht - zur Zeit besitze ich nicht mal eins (der Mann "erbt" die immer ...). Aber meine Beine sind auch vollkommen entwöhnt und brennen nach nur wenigen Fahrmetern. Da ich das nicht mag, habe ich auch noch kein Rad nachgekauft ...

      Löschen
  9. So schön die Bilder, da kommt eigentlich schon Sommergefühl auf. Das mit den Kopfschmerzen klingt aber gar nicht gut, vor allem weil das so lange blieb.
    ich kämpf ja mal wieder mit der Allergie und kann nicht ganz so das Wetter genießen.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gefällt mir auch nicht, das Kopfschmerzproblem. Morgen habe ich einen Termin bei 'ner Osteopathin (den ersten meines Lebens, ich habe keine Ahnung, was Osteopathen so machen) - mal schauen ...

      Löschen
  10. Das sind wirklich tolle Bilder, die yohr da gemacht habt. Schade, dass Du in Deiner Urlaunswoche so eingeschränkt warst. Ich hoffe es geht Dir zwischenzeitlich wieder besser? LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wenig, aber leider nicht wirklich. Jeden Tag Kopf zu haben ist extrem lästig!!!!

      Siehe auch meinen Kommentar bei Ela eins weiter oben.

      Löschen

Für diesen Blog gelten Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen der Google-Produkte.