Mittwoch, 28. Dezember 2016

Zwischen den Jahren

Das alte Jahr ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber in meinem Kopf haben wir seit gestern bereits 2017. Eigenartig, denn sonst war es immer genau umgekehrt: Das neue Jahr begann und ich konnte mich nicht daran gewöhnen. Dieses Mal nun also die gegenteilige Variante. Wenn ich also momentan "dieses Jahr" sagen sollte, meine ich das nächste und andersherum, klar?! :)

Vielleicht liegt's am Urlaub? Meist habe ich zwischen Weihnachten und Neujahr nämlich gearbeitet, in diesem Jahr wollte ich gern in Ruhe meine Kinder genießen. Das Töchterli muss leider arbeiten und ist dazu bereits gestern wieder zurück nach Kiel gefahren - der Sohn bleibt noch bis Anfang der nächsten Woche bei uns. :)

Weihnachten war schön!


So tollen Weihnachtsbaumschmuck wie Tina von "Tinaspinkfriday" besitzen wir zwar leider nicht und es war auch viel kleiner und ruhiger als z. B. bei Fran, aber familiär und liebevoll.

Der Sohn hatte einen Apfel-Cheesecake gebacken, und was anderen an Heiligabend Kartoffelsalat und Würstchen oder die Weihnachtsgans sind, ist bei uns seit Jahren "Hawaii-Toast". :) Inzwischen bekommt allerdings jedes Familienmitglied seine eigene Variante. Bei mir besteht diese seit Jahren klassisch aus Toast, Kochschinken, Ananas und Käse. Der Mann mag keine Ananas und nimmt stattdessen Tomate, und unsere Kinder sind beide Vegetarier, bekommen also statt des Kochschinkens vegetarische Wurst, wobei die Tochter weder Ananas noch Tomate möchte und somit der Käse schon direkt auf den Aufschnitt kommt.

ALLE packen wir jedoch ganz oben - wichtig!! - je ein Spiegelei drauf! Lecker, lecker!

Links mein Lieblingsgeschenk ♥ und unser bunter, reichlich behängter Weihnachtsbaum.
Bei der anschließenden Bescherung tauchten zu 90% Bücher aus den verpackten Geschenken auf - die Kinder und auch der Mann sind ja echte Leseratten.

Ich hab' den Anschluss beim Lesen an sich zwar immer noch nicht wiedergefunden, aber über das "Muhlius-Magazin", dessen exklusive Leser wir schon seit dem letzten Jahr sein dürfen, habe ich mich riesig gefreut! ♥♥

Ich habe gewonnen!


Pünktlich zu Weihnachten hatte ich im Gewinnspiel bei Andrea von "Here I am - Andrea" übrigens eine Mody-Watch gewonnen. Auch darüber bin ich sehr glücklich!

So viele Blogger haben bereits über diese Uhren berichtet (neben Andrea z. B. auch Sabine von "Bling-Bling Over 50" HIER, HIER und HIER), nur ich hatte sie bisher lediglich aus der Ferne bewundert. Nun durfte also endlich auch bei mir eine einziehen. :)

Zum Start habe ich mich allerdings - das wird Euch jetzt überraschen - für eine neutrale Variante entschieden: SCHWARZ. Na gut, das mitgelieferte Wechselarmband habe ich mir aber schon in "meinem" Royalblau ausgesucht. Farblich weiterentwickeln kann man sich bei diesen Uhren ja immer. :)

Wie war Euer Weihnachten? 
Was gab's an Heiligabend zu essen, habt Ihr ein Lieblingsgeschenk, und seid Ihr gedanklich auch bereits in 2017 angekommen?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Gunda,

    zuerst einmal: Einen tollen Weihnachtsbaum habt ihr. Und eure Speisetradition gefällt mir auch sehr gut. Ich mag es nicht, wenn die "Hausfrau" an Weihnachten stundenlang in der Küche stehen "muss" und einen mega Stress hat. Sofern sie es natürlich selbst möchte, okay. Aber nicht auf Druck von irgendwelchen Erwartungen.

    Aus diesem Grund gibt es bei uns seit Jahren Raclette. Da ist nicht viel vorzubereiten und keiner muss seine Zeit in der Küche verbringen. Aufgetragen wird gemeinsam und abgetragen ebenfalls.

    Von meinen Kindern habe ich himmlische Schwestern geschenkt bekommen. Die sammele ich und darüber habe ich mich auch sehr gefreut.

    Und ja, auf jeden Fall bin ich gedanklich schon in 2017 und sehr froh, wenn das alte Jahr endlich zum Abschluss kommt. Ich weiß, dass das ja eigentlich Quatsch ist, aber so rein gedanklich steht ein Jahreswechsel für mich für den Neuanfang. Und den brauche ich jetzt dringend.

    Hab einen schönen Tag
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "in der Küche stehen" hatte ich dann am 1. Weihnachtstag. Früher hatten wir das Kochen an jenem Tag mit meiner Mama aufgeteilt, nun muss ich alleine und krieg's nicht richtig hin. Nächstes Jahr muss ich diesbezüglich was ändern!

      Raclette mochte ich irgendwie noch nie so richtig gerne, darum essen wir das nie.

      Was bitte sind denn himmlische Schwestern?????

      Ich mag Neuanfänge.
      Aber Du bist doch eigentlich schon mittendrin ... - nicht?!??

      Löschen
    2. Himmlische Schwestern sind Engel aus Porzellan, aber keine dicken, pausbackigen und altmodische Figuren, sondern eher niedlich und bunt bemalt. Schwer zu beschreiben.

      LG
      Sabine

      Löschen
  2. Deine Kinder, der geschmückte Baum, die Fotos sind eine Freude :)
    In schwarz gefällt mir die Mody richtig gut!

    Liebe Grüße zu dir <3 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich riesig über das, was Du geschrieben hast - so ähnlich sehe ich das nämlich auch! ;) ♥ Liebe Grüße nach Österreich! ♥

      Löschen
  3. Liebe Gunda
    Schön sind deine Bilder, danke fürs mitnehmen.
    Die Weihnachtstage waren ruhig und schön.
    Zum Essen gab es Filet mit Speck umwickelt, Nudeln und Gemüse.
    Die Tage vor dem neuen Jahr bin ich immer am ausmisten, da muss oft viel Ballast weg. Das neue Jahr kann kommen, ich freue mich darauf!
    Alles Gute und ein toller Start ins 2017 wünscht Dir Bea
    von www.tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leeeeeecker!!! Filet mit Speck umwickelt LIEBE ich!!!
      Das mit dem Ausmisten ist toll. Ich schaff' das ja nicht. Im Gegenteil - war heute ein wenig shoppen ...

      Löschen
  4. An den Uhren wirst du bestimmt Kombinationsfreude haben.

    Bei uns gab es Pellkartoffeln mit Kräuterquark und für mich noch etwas Graved Lachs dazu.

    Mein Lieblingsgeschenk ist der neue Kindle Paperwhite. Endlich helle E-Books lesen!

    LG nach LG
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist der ganz neu? Kalle hat auch einen mit "Paperwhite" dran, aber seitdem er nun "halbberuflich" ein iPad hat, hängt er nur noch vor diesem und macht andere Dinge als Bücher lesen. ;)

      Pellkartoffeln mit Kräuterquark stehen bei mir ungefähr auf einer Stufe mit Erbsen ... - irgendwie haben wir in einigen Dingen doch sehr unterschiedliche Geschmäcker. ;)

      Löschen
    2. Der Paperwhite hat ein neues Display. 2. Generation Paperwhite sozusagen. Mein alter war noch der allererste ohne Beleuchtung.

      P.S. Man muss sich ja nicht bei allem einig sein. Erbsen sowie Pellkartoffeln mit Quark dürfte ich zu Hause jeden Tag servieren. Ich mag es auch gerne. Aber für täglich wäre mir Pasta Bolognese lieber.

      Löschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zur Mody Watch! Unser Weihnachten war sehr entspannt! Wir haben erst gestern alle zusammen gesessen und mit der Holzeisenbahn der Enkelin gespielt! 2017 ist mir näher als 2016! Ich bin froh wenn die Rückblicke vorbei sind und die Knaller, dann kann es frohen Mutes weitergehen! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin vor allem froh, wenn die ewige Galerie der 2016 Verstorbenen nicht ständig wieder an mir vorbeizieht ... - deprimiert irgendwie.

      Auf in neue Abenteuer! Oder so ähnlich. ;)

      Löschen
  6. Wie schön, dass die Uhren es zum Weihnachtsfest geschafft haben. Ich hatte die Rückmeldung, dass sie es wahrscheinlich noch zum Fest schaffen würden, aber vor Weihnachten weiß man ja nie.
    Mein Weihnachtsfest war ruhig, entspannt und gemütlich. Genau so, wie ich es mag.
    Guten Rutsch, liebe Gunda und viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach meiner Erfahrung geben die Paketdienste GERADE vor Weihnachten noch mal alles. Hat doch wunderbar geklappt! Dir auch einen guten Rutsch!

      Löschen
  7. Ich verharre im Moment noch ganz gern ein bisschen im alten Jahr. So schlimm war es gar nicht ;-) Anders als gedacht, aber sehr lehrreich. Mal schauen, ob wir im nächsten Jahr dann auch wieder ruhige Weihnachten hinbekommen. Wobei ruhige Weihnachten bedeuten würde, dass mindestens einer fehlt. Da fahre ich dann doch lieber 800 Kilometer, verzichten auf den Baum - der passte nun wirklich nicht mehr ins Auto - und feiere in einem unglaublich vertrauten, aber doch fast leeren Haus und schleppe sogar das Besteck mit. Zu futtern gab es an Heiligabend Raclette. Ich liebe das, weil es nicht wirklich wenig Arbeit macht, aber wenn alle angesäuselt in der Küche stehen und schnippeln, dann ist das schon urkomisch. Und mein Lieblingsgeschenk ist meine neue Uhr, die mir ständig sagt, dass ich mich gefälligst mal bewegen soll *kicher* Sie hat immerhin erreicht, dass ich heute Abend noch drei Kilometer gelatscht bin. Völlig freiwillig, nur getrieben von einer sprechenden Uhr *lachweg*. Ich schätze, spätestens mit dem Neujahrskonzert komme ich dann auch in 2017 ab. Macht nix, bin eh immer zu spät :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist Du jetzt auch in der FitBit-Fanbase oder was für eine Uhr ist es bei Dir? Ich dachte, so etwas brauchst Du nicht, weil Du eh freiwillig laufen und sowieso ständig mit dem Hund spazierengehst?

      Ich glaube, langsam muss es mir peinlich werden, dass ich in der letzten Woche gefühlt nur gegessen und mich praktisch nicht bewegt habe. Die Waage hat mich auch schon SEHR mahnend angezickt.

      Wieso war Dein Jahr lehrreich???

      Löschen
  8. Weihnachtsschmuck vermisse ich ein bisschen. Aber irgendwann werden die Katzen größer... Schön, wenn die Familie zusammen ist. Habe mich selbst auch über Kinderbesuch gefreut.

    Viel Spaß mit der Mody und danke fürs Verlinken :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine "großen" Katzen räumen aktuell systematisch den Baum ab. Vielleicht ist er für sie schon zu lange da oder sie konnten der Versuchung irgendwann einfach nicht mehr widerstehen? ... - die werden gottseidank nie so richtig erwachsen. ;)

      Löschen
  9. Liebe Gunda, ich finde euren Baum toll. Schön wenn die Familie zusammen ist, gell :)
    Hawaitoast, das würde ich auch mal wieder essen. Eine tolle Idee. Meine Gäste wünschen sich immer ein riesen Pute, die stundenlang im Ofen brät. Semmelknödel, Nusspätzle und Rotkohl. Ich könnte jetzt nicht sagen, dass das keine Arbeit ist... puh. Jetzt arbeite ich wieder, leider kein Urlaub.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gäste? An Heiligabend?
      Nuss-Spätzle hab' ich glaub' ich noch nie gegessen und an Braten hab' ich mich in meinem ganzen Leben noch nicht rangetraut ...

      Löschen
  10. Ich hätte auch erst einmal schwarz gewählt und das Blau ist ganz Deines :). Bei uns war Weihnachten übrigens auch ganz still - und das tut ab und an auch ganz gut ;)

    Rutsch gut ins neue Jahr!
    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du ebenfalls! Ganz ruhig mag ich eigentlich auch - wenn innere und äußere Ruhe mal ausnahmsweise zusammentreffen, zumindest. ;)

      Löschen
  11. willkommen im mody-watch club! was bei dir erbsen sind, ist bei mir vegetarische wurst:-) hier gibt es zu silvester übrigens hummer mit spaghettirösti und erbsen. liebe grüße - bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die vegetarische Wurst kann gern zu den Erbsen serviert werden. ;)

      Hummer mit Spaghettirösti klingt SUPER!! Obwohl? Hab' ich Hummer überhaupt schon mal probiert? Glaube nicht. Bin aber sicher, dass ich den mag.

      Löschen
  12. Dein Weihnachtsbaum ist echt hübsch und toll, dass ihn Deine Kinder geschmückt haben. Unser Weihnachten war geprägt von glücklichem Beisammensein und viel Essen. ;-) Silvester gehen wir auch erst lecker chniesisch essen, ist schon seit vielen Jahren Tradition und dann fahren wir mit dem Boot raus auf den See und Feuerwerk gucken.

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch in´s neue Jahr!
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Silvester mit dem Boot raus?!?? Außergewöhnlich. Tolle Sache!!! Ich hocke schnöde vor der Fernsehkiste herum. *gähn*

      Löschen
  13. Weihnachten ist doch ein Familienfest und ich bin froh, dass du eine Familie hast mit denen du gemütlich Weihnachten verbringen kannst.Sehr toll! Ich hab schon Heilig Abend bei meiner Schwägerin verbracht und der 2.Tag bei uns. Ruhig und gemütlich!
    Dir und deinen Lieben nur das Beste für 2017!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsche ich Dir auch! Hoffe, wir sehen uns in 2017 auch wieder - aber davon gehe ich eigentlich mal aus! :)

      Löschen
  14. Eine schönen, bunten Weihnachtsbaum habt Ihr, Gunda! Und das mit dem individuellen Toast merke ich mir schon mal für's nächste Jahr. Das könnte den Meinen auch gefallen. Bei mir gab's heuer Schweinefilet, sehr aufwändig war das auch nicht, der Backofen hat's gemacht.
    Kommt gut ins neue Jahr, wenn es denn wirklich anfängt und alles Gute für Dich in 2017.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie macht der Backofen das denn? Ich hab' total Angst vor Backofenfleisch, weil ich keinen Schimmer habe, bei welcher Temperatur was wie lange da drin bleiben soll und was für ein Thermometer man evtl. kaufen müsste, um das herauszufinden. So brate ich gelegentlich mal Fleisch in der Pfanne und es wird eigentlich jedes Mal zu trocken. :(

      In ein paar Stunden ist es nun so weit mit dem neuen Jahr. Gefühlt geht gerade jeder feiern oder isst mit Freunden. Bin schon wieder ein bisschen traurig ...

      Ganz liebe Grüße für Dich! Freue mich, dass wir uns in diesem Jahr kennengelernt haben! ♥

      Löschen