Montag, 17. Oktober 2016

Meine ersten Docs ... ich kombiniere! Teil 1

Ein paar Tage nach dem Kauf meiner ersten Dr. Martens Schnürboots habe ich diese mutig gleich mal zur Arbeit angezogen - also sechs Stunden (dann geht's immer zum Mittagessen nach Hause, wo es notfalls ausreichend Ersatzschuhe gibt, aber psssst ... - ich gebe zu, ich hatte mir ein Paar bequeme Stiefeletten für den Notfall ins Auto gepackt!) wollte ich mindestens darin aushalten.

Gut, ich sitze überwiegend am Schreibtisch, aber es kommen dennoch bestimmt mindestens 1.000-2.000 Schritte während dieser sechs Stunden in den Schuhen zusammen - an manchen Tagen auch doppelt so viele.

Ich trug eine Baumwoll-Strumpfhose und dicke Socken darüber, welche ich über das Schaftende der Docs gefaltet hatte - bei der breit geringelten Strumpfhose fiel das gar nicht groß auf. :)

Bei der Schnürung habe ich die 2 obersten der 8 Lochpaare frei gelassen, denn am meisten Probleme bereitete mir das etwas steife, enge und scheuernde Schaftende am Unterschenkel. Also lieber nicht bis obenhin schnüren. Was eh wohl "stylisher" ist, wenn ich den zahlreichen Abbildungen im Internetz so glauben darf. :)



Keine schmerzenden Füße!


Zum Feierabend und dem anschließenden Gang zum Supermarkt hatte ich die Schuhe immer noch an. Was übersetzt bedeutet: Ich hatte tatsächlich keine Probleme, außer dass das Material beim Gehen quietscht und mir das meinen Mitmenschen gegenüber ein wenig unangenehm ist. ;) Aber sonst - alles gut.

Da hatte ich nach den vielen Dr.-Martens-Eintrage-Horrorszenarien aus dem Internet etwas gaaaaaanz anderes erwartet! Aber meine Schuhe sind ja nicht aus dem sonst üblichen, klassischen matten Docs-Leder gefertigt - wahrscheinlich liegt es daran.

Wie auch immer: Ich freu mich! :)

Nein, ich habe keine Höhenangst auf dieser Brücke - auch wenn es vielleicht so aussieht! ;)
In den Kommentaren zum Kaufpost meinten einige von Euch ja bereits, dass diese Art Schuhe durchaus zu mir und meinem Stil passen würden. Dachte ich auch. 

Und was meint Ihr jetzt? Gut oder doch eher "Mutti gewollt jugendlich"?




Lederjacke: Gipsy
Pullover: Tom Tailor
  Rock: H&M
Strumpfhose: Crönert
Schnürboots: Dr. Martens
Tasche: PIECES

Kommentare:

  1. Liebe Gunda, richtig suuuper! Nix Muddi :)
    Richtig klasse und ja auf jeden Fall cooler nicht bis oben hin zuzuschnüren.
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht ja auch gar nicht - tut nämlich immer noch weh. ;) Dankeschön!!!

      Löschen
  2. Wunderschöne Doc Martens! Ich hatte nur einmal welche, allerdings hatte ich die Marke gar nicht gekannt - sondern mein damaliger Chef hatte sie als ,,etwas Besonderes bewundert..." So kann´s einem Banausen wie mir gehen! Allerdings waren sie längst nicht so edel wie Deine! Aber auch mit dem Eintragen hatte ich überhaupt keine Probleme.
    Wie kommst Du eigentlich auf diesen Ausdruck: ,, Mutti gewollt jugendlich? " So ungern ich Dich kritisiere, darauf würde ich im Leben nicht kommen! Zumal diese Schuhe (auch wenn Du natürlich sowieso sehr jugendlich wirkst) doch wirklich zeitlos sind! Alles supi-dupi sozusagen! Wünsch´ Dir eine wunderschöne Woche, Nessy von Salutary Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessy,
      gaaaaaanz lieben Dank für Deinen total netten Kommentar! *freu*

      Wie ich auf den Ausdruck komme? Da gab es einen Kommentar unter meinem (verlinkten) Kauf-Post dieser Schuhe, in dem wurde sowas erwähnt. ;)

      Löschen
  3. Also mir gefällts. Und wenn sie bequem sind, dann ist es doch perfekt.
    Viel Spaß damit.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Mutti gewollt jugendlich? Nö. Gunda, klasse wie immer. Ja. Die Schuhe sind der Knaller. Ich mag sie. Und sie passen zu deinem Stil. Zu der Strumpfhose sowieso und dass ich ein Fan deiner Röcke bin, weißt du eh :-) Also alles richtig gemacht.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  5. Passt und Punkt :) und sieht super zu dem Outfit aus.
    Wie schön, dass du sie nicht einlaufen musst. Schuhe, die direkt bequem sind, finde ich immer wieder toll. Meine große Tochter liebt solche Stiefel auch, sie hat allerdings die Stahlkappenvariante.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die hatte ich in meiner Festivalphase auch - das ist besser für die Zehnaegel. Leider hat sie jetzt das Kind vom Ex und ich noch immer keine neuen. Wenn ich Gunda aber so sehe, komme ich wieder schwer in Versuchung!

      Löschen
    2. @Andrea: Freue mich sehr, dass Du die Schuhe an mir gut findest. Ich weiß ja, dass Du sie ansonsten nicht so magst. :)

      @Bärbel - Na, da bin ich ja dann mal gespannt. Kann sie mir an Dir sehr gut (vor allem in oder mit Farbe!) vorstellen. Und wenn ich jemanden in Versuchung führe, freut mich das auch! ;)

      Löschen
  6. Das sieht cool aus und nicht nach Mutti gewollt jugendlich. Ich bin trotzdem immer wieder erstaunt, welcher Hype um Schuhe gemacht wird, die anscheinend an den Füßen schmerzen. Wie gut, dass Deine das nicht tun.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine tun das ja nicht. ;)

      Naja, die Dinger benötigen halt ihre Einlaufzeit und sollen danach wohl bequem ohne Ende und praktisch unverwüstlich sein. Ist doch eigentlich Grund genug. Sagt man nicht, man muss an der Liebe arbeiten? ;) :)

      Löschen
    2. Nicht, wenn sie mit körperlichen Qualen verbunden ist :)

      Löschen
  7. Schöne Bilder haste gemacht. Dein Outfit im typischen Gunda-Look - das mir mit den Doc`s sogar noch besser gefällt, als mit normalen Stiefeletten.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Ernst???? Warum? Sind Dir normale Stiefeletten an mir zu damig? Das hatte ich bei manchen Bildern nämlich auch schon mal gedacht - aber es kommt natürlich auf die Stiefeletten an ...
      Hey, aber ich KANN auch ein bisschen elegant - wenn ich muss. ;)
      Und wirklich nur ein bisschen ...

      Löschen
  8. Gut! Super Gut!!! Auf gar gar gar keinen Fall "gewollt", das ist doch eh immer nur der Fall, wenn sich die Mädels im Look nicht wirklich wohl fühlen. Du fühlst Dich wohl und das sieht man!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du Recht, Chrissie. Ich sage auch immer, es muss "stimmig" sein und zur Person passen. Wir haben uns ja schon gesehen ... - passt doch, oder? ;)

      Löschen
  9. Nicht nur gut, super gut schaut das aus! Diese Stiefel haben in Deiner Sammlung wirklich noch gefehlt. Sie passen so wunderbar zu Deinen Ringelstrumpfhosen und zum kurzen Kleid. Ein ganz großartiger Look ist das Gunda! Hut ab!
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, danke, danke, danke!!!!!!!!!!! Ich freu mich! ♥

      Löschen
  10. Tolle Bilder hast du da machen lassen. Und dein look: Gunda Style ! Top !
    Sieht super aus und ich hab mich in die Strumpfhose verguckt. Wo kriegst du die her ? Ich seh immer nur langweilige einfarbige.

    Lieben Gruß von Claudia (Cla62runner)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guck zum Beispiel mal bei funnylegs.de!
      Ein paar hab' ich auch von C&A (da war ich selbst überrascht!) oder vom Kaufhof (online). Im Internetz gibt's alles! :)

      Löschen
    2. Danke ! Bei C&Auf War ich schon lange nicht mehr. Und bei funny legs schau ich auch mal.

      Löschen
  11. Nööö gar nix Muddi! Finde das richtig stark kombiniert und auch dass das total zu dir passt! mir gefallen die leicht glänzenden modelle übrigens persönlich auch besser :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Du es magst!!! Matte Docs hab' ich noch gar nicht anprobiert, aber wo ich so drüber nachdenke ... - ich glaub, ich mag die glänzenden auch lieber. Die Lackteile lachen mich ja auch so an ... - aber ich glaube, vielleicht reicht ein Paar.

      Löschen
  12. Auch auf die Gefahr hin, mich hier jetzt total unbeliebt zu machen: Ich mag das Outfit nicht. Das hat aber nichts mit Mutti trägt Docs zu tun. Ich mag Docs und auch an Dir. Und weil Du mich schon mehr als einmal darum gebeten hast, auch in so einem Fall zu kommentieren, mache ich das. Obwohl Du auf den Bildern so fröhlich strahlst und alle anderen Kommentierenden begeistert sind.

    Die Fransentasche ist mir zu viel. Da bin ich aber nicht objektiv, weil ich keine Fransentaschen mag. Die Tasche überlädt aber unabhängig von Fransenliebe oder nicht das Outfit für mich. Es hat damit einen Hingucker zu viel neben den Schuhen, Ringelbeinen, Lederjacke und Kette. Deinen silbernen Rucksack kann ich mir stattdessen gut dazu vorstellen. Ist auch ein Hingucker, aber nicht so volumig.

    Der Rock ist mir zu weit für die Kürze. In kurzen, schmalen Röcken finde ich Dich klasse. In langen, weiten auch. Aber kurze, weite Röcke sind mir tatsächlich zu jung in der Wirkung und diesen finde ich zusätzlich zu kurz. Es sieht aus, als ob Du nur eine Tunika trägst. Da fehlt mir was. Also doch ein bisschen Mutti gewollt jugendlich … Ich würde einen Deiner schmalen schwarzen Röcke dazu nehmen.

    Ich verstehe immer noch nicht, warum Du die Schuhe – die ich absolut mag!!! – gekauft hast, wenn sie am Schaft scheuern. Sowas geht nie ganz weg und verdirbt Dir am Ende noch Strumpfhosen, indem sie an der Stelle zerschraddeln. Das nervt mich auch immer bei Stiefeln, wenn der Reißverschlussabschluss das macht (und ich das beim Kauf nicht gemerkt habe).

    Die Lösung mit den Socken über dem Schaft funktioniert zwar zur Schonung Deiner Beine und in der Breite des Randes zu den breiten Ringeln der Strumpfhose, ich mag es aber nicht leiden. Es wirkt entspannter, wenn der offene Rand der Schnürung zu sehen ist. Unter Hosenbeinen finde ich die Lösung super, zum Rock nicht. Außerdem passt für mich das breite Blockstreifenmuster nicht zu den zarten Blumen auf den Schuhen. Ich würde dazu eine einfarbige in Kobaltblau nehmen und dann auch gerne das Kobaltblau im Pullover aufnehmen. Das hast Du doch beides, oder?

    Die derbe Kette finde ich zu den Schuhen schön gewählt, weil es in der Kräftigkeit zusammen passt.

    Fazit: Weniger ist mehr. Etwas Muster und Accessoires reduzieren, ein bisschen weniger Bein zeigen und dann finde ich, dass Dir die Docs klasse stehen.

    LG nach LG
    Ines

    P.S. An Deine Leser:
    Ich würde so einen Kommentar bei niemanden außer Gunda ungefragt schreiben. Ich wurde explizit um diese Deutlichkeit gebeten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp - Ines darf das! :) Wenn Ines damit leben kann, dass ich dieses Outfit trotzdem jederzeit wieder so anziehen würde, weil ich es nämlich immer noch klasse finde. ;)

      Aber ich finde es TROTZDEM wichtig, Deine Fachfrauen- und einfach auch Geschmacks-Meinung (ich sage nur: Overknees! :P) zu hören, also alles gut! ♥

      Teil 2 wird Dir dann sicherlich auch nicht gefallen, da ich dort den gleichen Rockschnitt anhabe. Mit engem Rock habe ich die Schuhe noch gar nicht probiert - muss ich mal machen. Inklusive des Beherzigens Deiner restlichen Tipps. Das wird dann irgendwann mal Teil 3! :)

      Mich stört das mit dem Schaft übrigens überhaupt nicht. Ich mache sie - auch ohne Socken überm Rand - nämlich weiterhin einfach nicht bis obenhin zu.

      Löschen
    2. Klar kann ich damit leben, wenn Du das weiter so anziehst! Vielleicht bitte nicht, wenn wir uns sehen? :p

      Idee 4: Zu enger Jeans und schmalen Longpulli kann ich mir die Stiefel auch gut vorstellen.

      Löschen
    3. Und da haben wir`s. Ich mag gerade den mädchenhaften Schnitt des Rockes in Kombination mit den Schuhen total gern. Und finde nicht, dass der zur kurz ist. Du kommst auf den Fotos rüber, als würdest du gleich anfangen zu tanzen. Passt zum Rock wie Faust auf Auge.

      So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Beziehungsweise die Theorie, denn Ines ist die Fachfrau. Ich nur ein geneigter Zuschauer. Hach, schwierig manchmal.

      Löschen
    4. Hm - ich denke, in diesem Fall ist es wirklich eher einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks und von Assoziationen. Ich fand auch gerade den weiten Schnitt des Rockes schön zu den Schuhen. ;) Aber einen engen Rock werde ich ausprobieren.

      Zu 'ner engen Jeans hatte ich die Schuhe letztens kurz an, hab' sie dann aber gegen am Schaft weitere Biker-Boots getauscht und fand das besser. Aber vielleicht stimmte da auch einfach das Gesamtbild nicht - weiß ich nicht mehr. Ich schau mal ...

      Löschen
  13. Kein bisschen "Mutti macht auf jung". Das ist doch dein Style, kurzer Rock, bunte Strumpfhose und Boots. Für mich ein lässiger, cooler Look.

    Allerdings würde mich jetzt auch mal die Kombination wie von Ines vorgeschlagen interessieren, nur mal so zum Vergleich.

    Zur Jeanshose mit dickem Wollpullover kann ich mir die Treter auch sehr gut vorstellen, darüber dann die Lederjacke. Da würde auch keiner rufen "Mutti macht auf jung", sondern eher "cool".

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine - ICH find's ja auch lässig und cool. Habe mich auf jeden Fall wohl gefühlt.

      Wie gesagt - mit der Jeans tu ich mich irgendwie schwer. Aber eigentlich MUSS das ja gehen. Mal gucken ...

      Löschen
  14. Rock und Pulli stehen dir super süß Gunda <3
    Die Schuhe machen den Look perfekt, mir gefällt dein Outfit sehr :)

    Schönen Sonntag <3

    AntwortenLöschen
  15. Ich würde sagen gut liebe Gunda, weil es dein Stil ist, du fühlst damit wohl und das ist gut so und Punkt!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Da ist er also der erste Look mit Docs und Rock. Ich hab falsch rum angefangen, Mist. Aber ich glaub sogar den find ich fast noch cooler. Rockiger.
    Was ich mir jetzt irgendwie auch cool vorstellen würde eine schwarz-weiß gestreifte Strumpfhose.
    Jedenfalls ist Gunda in docs für mich ein Hit!

    AntwortenLöschen