Dienstag, 9. August 2016

Albtraum beim Friseur

Letzte Nacht so ...


Ich beim Friseur. Wollte mal einen anderen Salon ausprobieren und landete in einem 2-Frauen-Betrieb, wo die Chefin gerade mit einer Kundin beschäftigt war und ihre optisch kreativ-crazy-aufgehübschte, aber definitiv ziemlich verpeilte Azubine im 3. Lehrjahr sich meiner annehmen sollte.

Was darauf folgte war für mich die pure Katastrophe! Eine dauerlabernde Tusse, die für mein Empfinden nichts auf die Reihe brachte und für das bisschen, was sie dann tat, ewiglich brauchte. Schnitt an einer Seite meine Haare in linear abgesetzten Stufen erstmal raspelkurz, ging an die gegenüberliegende Seite dann jedoch gar nicht dran, sondern quasselte oder träumte ins Leere blickend auch immer mal wieder nur so vor sich hin, ging zwischendurch Telefonieren und und und.

Jedenfalls kamen wir irgendwie null voran und ich, die Perfektionistin, wurde langsam panisch und innerlich stetig genervter, gereizter und extremst gestresst ob dieser exorbitanten Unprofessionalität.

Irgendwann, als "meine" Friseurin wieder einmal irgendwo unterwegs war, bat ich die Chefin, das Ganze doch freundlicherweise zu übernehmen (der Zeitfaktor und überhaupt), aber die wollte nicht - ihre Mitarbeiterin solle das mal schön zu Ende bringen.

Diese kam dann auch zurück, quatschte weiter, trödelte weiter und setzte mir dann irgendwann eine dieser typischen Haarschneide-Abteilklammern auf die Nase (!) anstatt ins Haar!

Daraufhin platzte mir endgültig und lautstark der Kragen, ich verlangte unter Verwendung sehr unschöner Kraftausdrücke umgehend ein zügiges Zuendebringen dieses absolut unmöglichen Friseurbesuches durch die Chefin höchstselbst und erwog in Gedanken bereits diverse Beschwerdemöglichkeiten inklusive eines motzigen Blogposts (!! - hihi ...) ... - da klingelte mein Real-Life-Wecker!


Erst konnte ich gar nicht in die echte Welt zurückfinden ..., war noch total erfüllt von dieser im Traum empfundenen extremen Fassungslosigkeit, dass es so dermaßen unfähige Leute gibt und diese tatsächlich auf Kunden losgelassen werden.

Natürlich war meinem Hirn auch irgendwie direkt klar, dass ich das Ganze nicht wirklich gerade erlebt hatte. Aber eben nur "irgendwie" - es hat bestimmt eine halbe Stunde gedauert, bis diese Tatsache auch in meinem aufgewühlten Inneren so richtig angekommen ist. Es war GOTT - SEI - DANK tatsächlich nur ein Traum und ist nicht wirklich passiert. Puh!

Jeansjacke: next
Polo-Shirt: Franco Callegari
Hose: 7 For All Mankind
Schnürstiefeletten: Gabor

Krass, wie real und intensiv manche Träume sein können und wie hochgradig präsent die eigenen Gefühle darin dann auch oft sind. Ich bin allerdings froh, dass mir das nur wirklich äußerst selten so geht. - Ist ja richtig Stress!

Kennt Ihr so etwas auch? Total intensive, realitätsnahe Träume, die Euch nach dem Aufwachen noch eine gewisse Zeit verfolgen? Falls jemand erzählen möchte - ich wäre neugierig und bin ganz Ohr! :)

Kommentare:

  1. Ach Mensch, Du hast mich erschreckt. Zum Glück, nur ein Traum.
    Hmm. Ich kenne solche Träume auch. Wo ich froh bin, dass ich aufwache und weiß, dass ich nur geträumt habe. Meist sind sie wärende des Traums real, danach so krude, dass ich es keinem erzählen kann. Sorry. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was heißt "krude"? - verrückt?

      Ja, so einige Träume behalte ich auch lieber für mich, aber diesen fand ich durchaus blogtauglich. ;)

      Löschen
  2. Liebe Gunda,

    ich musste gerade mitzittern. Menno, was für ein Albtraum. Danke, dass Du ihn mit uns teilst. Der nächste Frisörbesuch wird mega cool :D

    Deine jetzige Frisur gefällt mir jedenfalls und Dein Outfit auch.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte gehofft, dass jemand mitleidet - wollte nicht so alleine sein mit dem Mist.

      Der nächste Frisörbesuch wird hoffentlich einfach normal - anders kenne ich es kaum. :) Freut mich, dass Dir alles gefällt! ♥

      Löschen
  3. Ja, kenne ich. Habe mit Dir mitgelitten. Ich brauche manchmal Stunden, um solche Träume wieder los zu werden ...
    LG nach LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im schlimmsten Fall brauche ich die auch. Dieses Mal ging es immerhin ein wenig schneller. Und dann gibt's da noch die Träume, die mich sinnloserweise jahrelang verfolgen, auch wenn sie nur einmal vorgekommen sind. Siehe meine Antwort unten bei Andrea. ;)

      Löschen
  4. Liebe Gunda, für mich sind ja Friseurbesuche immer unangenehm und bei Deiner Beschreibung habe ich so richtig mitgelitten und die Olle in Gedanken verflucht. Und auch ein wenig voller Sensationslust auf Deine Bilder mit dem komischen Haarschnitt gewartet. Dann kam die erlösende Auflösung. Na, was für ein Glück! Ich kenne das, mit den sehr präsenten Träumen. Manchmal fragt Schatzi am Frühstückstisch, was mit mir los ist - da bin ich noch ganz damit beschäftigt, die Gefühle aus dem Traum zu verarbeiten. Wenn ich gar zu real träume und mir es gar nicht in den Kram passt, bin ich aber auch in der Lage bewusst aufzuwachen. Trotzdem kann es passieren, dass ich danach Teil 2 von diesem Quatsch träume. Sehr seltsam, was nachts in den Oberstübchen so vorgeht :)

    Auf jeden Fall bin ich froh, dass mit Deinem Kopf auch aussen alles stimmt!

    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS habe ich auch immer wieder gedacht - also, das mit den seltsamen Oberstübchen! Bin immer noch fassungslos (ja, das bin ich scheinbar öfter ... ;) ) über einen Jahre zurückliegenden Traum, in dem ich sehr real wirkend etwas mit einem jahrelang äußerst bekannten Fußballspieler hatte, den ich in Wirklichkeit vollkommen langweilig + uninteressant fand - über den ich mir nicht einmal bewusst zuvor Gedanken gemacht hatte (wie kommt dann der Kopf auf diese Leute?!??). Seit besagtem Traum kann ich den Typen nicht mal mehr im TV oder in Zeitschriften sehen, ohne an diesen dämlichen Traum zu denken und finde den Mann somit noch furchtbarer als bevor ich mir ein Verhältnis mit ihm angeträumt hatte. ;)

      Das mit dem bewussten Aufwachen kriege ich leider nicht hin. Aber das Teil 2 träumen kenne ich tatsächlich auch und finde es wirklich extrem seltsam!

      Löschen
  5. Mann, hast du mir einen Schrecken eingejagt! Mit Friseurbesuchen scherzt man nicht. ;D Habe nach Jahren auch mal wieder den Salon gewechselt - nicht nur im Traum, sondern tatsächlich - und bisher scheint das eine gute Entscheidung gewesen zu sein. Zumindest bin ich im Leben noch nie an eine Friseurin geraten, die dazu rät, die Haare einfach wachsen zu lassen und das deckt sich netterweise mal mit dem, was ich gerade vorhabe. ;)

    Was diese Art von Träumen angeht: Jep. Kenne ich. Mag ich so gut wie gar nicht, weil's selten so richtig tolle Träume sind.

    Lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was jetzt - wachsen lassen oder nicht wachsen lassen? Wenn eine Frisörin zu wachsen lassen rät, nimmt sie sich ja die Chance, Geld an Dir zu verdienen. ;)

      Löschen
    2. Ja eben. Sie rät dazu, die Haare wachsen zu lassen (obwohl sie weiß, dass ich Ü40 bin *g*) und das spricht schon mal für sie. Vielleicht will sie mich aber auch einfach nur nicht zu oft sehen, weil ich ein Nervsack bin. ;D

      Löschen
  6. Hihi, ich dachte erst, wie Gunda geht nachts zum Friseur :)
    Deine Hose hat eine Hammer Farbe!
    Ich bin auch froh wenn ich nicht träume. Will nachts schlafen und mich nicht mit was rumärgern. Meist ist es nämlich ähnlich aufregend und alles geht daneben. Nein ich finde das auch Streß ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Nachts wenn der Mond im Pluto steht - oder so. Es gibt glaube ich sogar Leute, die ihre Haarschneide-Intervalle wirklich nach Mondphasen richten. Meine ich mal gelesen zu haben.

      Freue mich, dass Du auch was zu meinen Fotos sagst! :) Ganz liebe Grüße zurück!

      Löschen
  7. Puh da schwitze ich direkt mit. So einen Traum hatte ich auch schon einmal und war froh als ich wach war.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, in dem Moment war ich ja noch nicht mal richtig "wieder da" und das war das Schlimme ... - aber spätestens beim Blick in den Spiegel war ich doch erleichtert. ;)

      Löschen
  8. Kommen wir zu den ersten 2 Sätzen zurück.... probiere keinen anderen Salon aus, Du bist jetzt vorgewarnt... lach! Wobei ich hier immer wieder ein OMG, Oh nee, ach du sch... dachte beim Lesen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das war natürlich Absicht! :) Damit ich nicht so ganz alleine leiden muss. ;)

      Löschen
  9. Da ich so intensive Träume nur zu gut kenne und die Überschriften gleich richtig interpretiert habe, war der Schreckmoment nicht gegeben :) Zum Glück
    Wie schon erwähnt, träume ich meist sehr real und intensiv- und erinnere mich am Morgen meist noch. Manchmal sind die Träume schön, gelegentlich auch ein Albtraum. So zum Beispiel mein über Monate und Jahre wiederkehrende Traum, ich hätte beim Studium eine Klausur vergessen - oh je. Zum Glück ist dieser Traum inzwischen Geschichte :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' mir schon gedacht, dass manche den Post eher etwas überfliegen und der Überraschungsmoment hier und da greifen könnte. Andererseits bin ich aber auch ganz froh, dass es einer solchen Person im RL dann doch noch nicht begegnet bin, obwohl man ja schon viel erlebt hat und die Fassungslosigkeit mich im wahren Leben schon oft ereilt hat. "Servicewüste Deutschland" sag ich da nur!

      Ja, eine Klausur zu vergessen wäre im Studium natürlich übel. Das mit dem Vergessen kenn' ich auch. Und schaffe es nicht Busse, Flugzeuge, Bahnen und dergleichen zu bekommen. Ach ja, und ich suche dauernd Toiletten! :-/

      Löschen
  10. Ja intensive Träume kenne ich auch sehr gut. Gott sei dank nicht so oft, weil die ohne Ausnahme immer unschön waren und mir danach noch der Schreck in den Knochen steckte.
    Traust du dich denn nun in nächster Zeit noch zum Frisör? Ich wollte noch unbedingt die tolle Hose loben. Super Farbe
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich traue ich mich! Kenne doch die Leute bei meinem Friseursalon. ;)

      Löschen
  11. Na toll, ich habe es bis zur "Nasenklammer" geglaubt! Super geschrieben und gut das es nur ein Traum war!
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  12. Na da hast Du ja Glück gehabt dass es nur ein Traum war. Wobei mir sowas ähnliches auch schon real passiert ist. Aber nun gehe ich ja fast gar nicht mehr zum Frisör und schnippel lieber selbst ;-)

    Solche Träume kenn ich auch. Ich bin generell ein Viel-und Intensivträumer. Ich könnte ne gute Probandin sein für Freuds Traumdeutungs-Studenten.. lach.. manches ist filmreif...

    In den letzten Monaten hab ich auch oft geräumt, dass mir die Haare kurz geschnitten wurden. Das letzte mal hatte ich einen Bob, das ging grad noch so.. hab aber trotzdem meinen langen Haaren hinterhergetrauert ;-)

    Dein Traum mit dem Fussballspieler ist ja lustig ;-) Ich hatte im Traum auch schon einige abgefahrene Affairen oder Begegnungen. So hatte ich eine kurze Beziehung mit Wolfgang Joop und Matt Damon und ich hab mal Brad Pitt und Angelina durch Berlin geführt und dabei fliessend englisch geprochen (wo es sonst eher hapert)...

    Am spannensten sind Flugträume. Wenn ich über Menschenmassen hinweg fliegen kann.... klappt leider nur selten, ist dafür aber echt schön.

    Hab beim lesen übringes auch wie Bärbel auf verhunzte Frisurfotos gewartet.. lach. aber dann kam ja die Auflösung..

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Joop?!?? Im aktuellen Alter?!?? Auch nicht schlecht! :)

      Das mit dem Fliegen kenne ich auch. Ist wie Schwimmen, nur eben in der Luft. Und ganz einfach. Muss man halt einfach machen! :)

      Mein letzter Traum dieser Art ist aber schon extrem lange her. :(

      Löschen
  13. :-) Liebe Gunda,
    was für ein fürchterlicher Traum! Die Vorstellung genügt schon, um auf den nächsten Friseurbesuch zu verzichten.
    Leider habe ich auch schon solche Friseurinnen und Friseure erlebt: schief geschnitten, Loch geschnitten, blöd gefärbt…das ist immer der blanke Horror. Meiner Erfahrung nach bräuchte Frau 3 Friseure: einen für's Schneiden, den 2. für's Färben und den 3. für's Föhnen.
    Gut schaust aus! Die Hose gefällt mir besonders gut.
    Herzliche Grüße aus der Ferne :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!! :*

      Ja, es passieren schon öfter mal nicht so schöne Dinge beim Friseur, aber irgendwie ging's immer gerade noch so bei mir.

      Wie lange bist Du eigentlich insgesamt in der Ferne?

      Löschen
  14. Gunda...Gunda...Gunda...Das macht man nicht - ich habe mit dir zusammen gelitten!!! kkkkk
    Aber..Gott sei Dank, es war nur ein Traum!
    Ich hatte schon ein paar Alpträume und bin sogar weinend aufgewacht - aber es lohnt sich hier nicht darüber zu erzählen!
    Ich merke, dass du eine meiner liebsten Hosen-Marke trägst - super Farbe und passt dir ganz toll!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich liebe sie auch - sind halt nur immer so teuer, dass ich auf SALE plus passende Größe warten muss.

      Löschen
  15. Oja, das kenne ich auch und brauch dann morgens einen besonders starken Kaffee und am besten keine Gespräche davor.
    Ich bin richtig froh, dass Du das nur geträumt hast. Ich dacht schon, auweia, jetzt musst Du zu einem anderen Friseur und dem bleibt nix anderes übrig als noch mehr zu kürzen.
    Ich glaub, wenn mir so was im realen Leben passieren würde, ich würde fluchend und aufstampfend und ohne zu bezahlen den Laden verlassen und noch wutentbrannt einen Brief an die Innung schreiben. Ich glaube nämlich, dass, wie bei Samson, meine Haare Kraftspender sind.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mrs. Ungebildet persönlich hat eben vorsichtshalber mal nachgegoogelt (was habe ich nur früher ohne Internet gemacht?!??) und weiß nun, wer Samson ist und was es mit den Haaren auf sich hat. Zuvor war Mrs. Ungebildet nämlich bei Samson aus der Sesamstraße. Der hat zwar auch viele Haare, aber das hatte bei dem glaub' ich nichts mit Kraft zu tun ... ;)

      Löschen
  16. Och nö, du hast mich jetzt erschreckt! Ich lese doch nie Überschriften, also ist mir das "nachts" nicht aufgefallen. Ich wollte schon bei den ersten Sätzen aufheulen. Nein, man geht NICHT grundlos zu einem neuen Friseur. Das ist fast so lebensgefährlich wie die defekten Bremsen damals an meinem tollen Mercedes. Von wegen deutsche Wertarbeit...
    Wie gut, dass du das nur geträumt hast, wenn auch etwas zu plastisch. Diese Art von Träumen kenne und hasse ich. Die enden bei mir immer tragisch. Also richtig tragisch. Der letzte war kurz nach dem Unfall und in diesem Traum ereignete sich der Unfall noch einmal. Mir ist nichts passiert, aber Lea war tot. Ich bin tränenüberströmt wach geworden und habe die Bude zusammengeschrien. Danke, Träume dürfen mir seitdem gestohlen bleiben.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich, dass doch einige Leute "reingefallen" sind - ich freu mich! :) :) :)

      Glaub' ich gern, dass Du nach Deinem Unfall das Ganze im Traum nochmal verschärft Revue passieren hast lassen. Wenn's nur einmal war, geht's ja noch - bei manchen kommt das dann öfter ...

      Man braucht schon etwas länger, um schlimme Sachen zu verarbeiten, und es hätte ja tatsächlich deutlich mehr passieren können. Ich bin so froh, dass es "nur" Deinen Fuß und das Auto erwischt hat damals.

      Ich hätte so gern mal einen richtig tollen, realen Traum, aber meistens sind die Träume negativ. Warum bloß? :(

      Löschen
  17. Oweia. Ich hatte mir zwar schon auch gedacht, dass es sich um einen Traum handelt, aber zwischendrin bekam ich dann meine Zweifel, so real schien alles.

    Verschnittene Haare sind der Horror! Da ich seit sehr vielen Jahren meiner Frisörin treu bin, habe ich das zwar schon lange nicht mehr erlebt, ich kann es mir aber aufgrund von Bad-Hair-Days dennoch gut vorstellen.

    Gut, dass alles gut ausgegangen ist. Puh.

    (Und für den nächsten Frisörbesuch weißt du ja: Träume sind Schäume. Gilt sicher auch für Albträume. ;-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mir schien das im Traum und ja dann auch noch nach dem Aufwachen ebenfalls sehr real, so dass ich morgens trotz meines Blickes in den Spiegel noch ein Weilchen am Zweifeln war. ;)

      Löschen
  18. halleluja! klingt anstrengend so ein frisörtraum!
    ich weiss schon warum ich seit 20 jahren bei keinem war!
    je älter und vor allem "erleuchteter" ich werde umso weniger albträume ich - mittlerweile vll. 2x im jahr..........
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich Deine Haare, würde ich ganz sicher auch weder so häufig hingegen noch von so einem Mist träumen. Aber leider ...

      Löschen
  19. Was für ein Schreck uff .. habe richtig mitgefiebert :))
    Die Hose ist toll, die Farbe ist einfach perfekt!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Wie geil :D ich hab mich grad voll weggeschmissen!!!!!! Das mit der Klammer in der Nase war das Highlight. Gut, dass es nur ein Traum war!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir, Chrissie - in meinem Traum war das auch MEIN Highlight. Quasi. Da hab' ich dann HB-Männchen-mäßig innerhalb von Sekunden von "In-mich-rein-Grummeln" auf "explodierend-an-der-Decke-kleben" gewechselt, wobei DAS im wahren Leben tatsächlich auch schon des öfteren passiert ist. Das mit der Klammer auf der Nase hingegen natürlich nicht. ;)

      Löschen