Sonntag, 12. Juni 2016

Viereinhalb Stunden auf 'nem Partyboot

Ines und ich vorm Partyschiff :)
Am 8. Juni veranstaltete das Team von TradeTracker Deutschland sein erstes Firmenevent und aus irgendwelchen Gründen hatte ich überraschend eine Einladung bekommen. Da ich bisher mit meinem Blog keinerlei Kooperationen eingegangen bin, wunderte mich das ein wenig und erst wollte ich auch nicht teilnehmen, wurde dann jedoch von Ines, die ebenfalls geladen war, überredet. :)

Party und Networking in perfekter Kombination?


Der Plan war ein "AffiliateCruise", bei dem an Bord des Partybootes "MS Tonne" in Hamburg gefeiert und genetzwerkt werden sollte.

Neue Ideen sollten entwickelt, bestehende Geschäftsbeziehungen gepflegt und neue geknüpft werden. Potentielle Publisher (das ist z. B. ein Blogbetreiber, der Werbeanzeigen veröffentlicht) und Werbekunden (diejenigen, die ihre Produkte auf unterschiedlichsten Kanälen bewerben möchten) sollten sich in lockerer Party-Atmosphäre bei DJ-Klängen, kühlen Getränken und Fingerfood auf einer 4-stündigen Bootsfahrt kennenlernen und im Idealfall zueinander finden.

So weit so gut. Als wir irgendwann alle mit Bändsel am Handgelenk ( wozu? Zwischen Beginn und Ende der Bootstour hätte eh niemand von Bord gehen können. Was natürlich die Frage aufwerfen könnte, ob man wieder eingesammelt worden wäre, wenn man versehentlich ins Wasser gefallen und möglicherweise ohne sein Bändchen am Handgelenk um Rettung ersucht hätte.) und Boarding-Card um den Hals auf dem Boot "eingecheckt" hatten, überließ man seine Gäste jedoch weitestgehend sich selbst. Keine Frage, alle waren supernett und äußerst bemüht, allzeit Getränke und Essen zur Verfügung zu stellen. Ein Program, beispielsweise in Form von Vorstellungen einzelner Unternehmen oder zumindest des Veranstalters, gab es jedoch leider nicht.

Wer sind Sie und was wollen Sie hier?


Da es auch nur eine Art von Hals- bzw. Armbändern und Boarding-Cards sowie keine aushängende Teilnehmerliste gab, konnte man zudem Vertreter von Unternehmen und mögliche Publisher nicht ad hoc auseinanderhalten und wusste nicht einmal, wer überhaupt so alles anwesend sein könnte. Es lagen lediglich ein paar Werbemittel in der unteren Ebene des Schiffes bereit. Diesbezüglich ist für den eventuellen Wiederholungsfall einer solchen Veranstaltung also noch gut Luft nach oben ...

So blieben, denke ich zumindest, die meisten "unter sich" - viele der Marketing-Menschen kannten sich offenbar auch bereits im Vorwege.

Ines und ich lernten Claudia vom Blog Happyface313 sowie Petra vom Blog Zeitlos bezaubernd neu und näher kennen und verbrachten die viereinhalb Stunden auf der Elbe ausgiebig plaudernd weitestgehend zu viert, blieben also quasi ebenfalls "unter uns". ;) - Hey, Mädels, es war sehr schön mit Euch! ♥

v.l.n.r.: Claudia, Ines, Petra, Gunda

Immerhin gab es einen "Gesprächsunterbrecher" (er bezeichnete sich selbst als solcher), der sich als Zauberer mit anhängendem Kameramann entpuppte und uns am Tisch kurz mit kleinen Tricks unterhielt. :)

Links im mittleren Bild seht Ihr den Gesprächsunterbrecher-Zauberer mit Claudia

Das Fingerfood (leider alles kalt) wurde anfangs auf Platten angereicht und stand ansonsten im unteren, vorderen Bereich des Schiffes neben eigens geschmierten Fischbrötchen zur Selbstbedienung inkl. Papptellern und Servietten bereit, was wir zum Glück zufällig entdeckten ... An einer kleinen Bar holte man sich dazu seine Getränke (z. B. Sekt - lecker! :) ).

Aus meiner Sicht war mit Abstand das Beste an der Veranstaltung der Blick auf die immer wieder großartige Kulisse an den Ufern der Elbe in Hamburg, wo auch das Kreuzfahrtschiff Queen Mary 2 derzeit für 3 Wochen bei Blohm+Voss im Trockendock ELBE 17 liegt und für einen angeblich zweistelligen Millionenbetrag modernisiert wird.

Die "Strandperle Hamburg" ...

... und die Königin der Meere, die Queen Mary 2 bei Tag ...

... sowie bei Nacht.

Zudem sahen wir am Gelände von AIRBUS das speziell für großvolumige Lasten entwickelte, riesige Transportflugzeug Beluga 5 abfliegen und schipperten unter anderem durch den Waltershofer Hafen am Burchardkai, wo täglich ebenfalls riesengroße Containerschiffe abgefertigt werden.

So nah dran war ich noch nie. Absolut grandios! Eine tolle Erfahrung!!



Nachtrag: Hier noch ein extra Bild extra für Ines - wenn sie schon danach fragt ...:



Und dann war da natürlich noch der Sonnenuntergang auf der Elbe ... ♥♥♥


Kommentare:

  1. Interessante Frage, ob jemand, der über Bord geht, wieder eingesammelt worden wäre ;) Auf jeden Fall hatte ihr einen schönen Tag und das ist doch toll. Und wundervolle Bilder hast du uns auch mitgebracht, wie schön.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mitbekommen hätte das bei der lauten Musik vermutlich keiner ...

      Löschen
  2. Schöne Bilder von der Elbe und den Schiffen hast Du gemacht. Du warst da noch nie so dicht dran an den Containerschiffen? Warum nicht? Hast Du noch nie eine Hafenrundfahrt gemacht? Oder fahren die nicht so dicht ran? Ich frage das so doof, weil das für mich so selbstverständlich ist. Als Hamburgerin habe ich schon viele Hafenrundfahrten mit Besuchern gemacht, mein Opa war Seefahrer auf großen Schiffen und über 10 Jahre in der Hamburger Schifffahrtsbranche haben mich mehrfach jährlich solche Fahrten auf kleineren Barkassen machen lassen, wo es dann immer so dicht an die Schiff ging, wobei allerdings etwas zu den Schiffen erzählt wurden, was ich auf der Tour auch vermisst habe. Muss ja keine Endloserklärung sein, aber ein kurzes hier ist die ... aus ... die ... Contaienr mitnehmen kann und ... Fußballfelder lang ist ... und ... Haustetagen hoch ist finde ich immer gant nett. Egal - Hauptsache wir hatten trotzdem schöne Stunden und die hatten wir!
    LG nach LG
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Und ich sagte ja bereits: Es ist noch Luft nach oben!

      Nee, ich habe tatsächlich noch nie eine Hafenrundfahrt gemacht, wenn ich es recht überlege. Nur eine Rundfahrt auf der Alster, als die Kinder noch ganz klein waren, sonst nichts. Sollte ich vielleicht mit Kalle nochmal wiederholen. Aber Du bist auch nicht sicher, ob die nun nah heranfahren und etwas zu den großen Pötten sagen oder nicht?

      Löschen
    2. Also zu den Pötten sagen tun die auf alle Fälle was. Ich weiß nur nicht, wie dicht die ran fahren. Mach das mal mit Kalle. Und auch einen Alsterundfahrtdämmertörn. Das ist toll.

      Löschen
  3. :-) Liebe Gunda,

    was die Handgelenks-Bändsel sollten, habe ich auch nicht kapiert. Aber vielleicht gab's sie im Doppelback mit den "Halsketten" billiger?
    Ich glaube kein Mensch hätte gehört, wenn jemand "Frau über Bord!" geschrien hätte. Dazu war es zu viel zu laut auf dem Schiff. Und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich beim Betreten des Bootes nicht mal geschaut habe, wo die Rettungsringe hingen… ;-)

    Es ist zwar schade, dass bei dieser Affiliate Veranstaltung nicht mehr über das Miteinander rumgekommen ist, aber vielleicht war unsere Erwartungshaltung zu hoch?

    Ich habe mich auf jeden Fall sehr gefreut Dich, Ines und Petra endlich einmal persönlich kennenzulernen. Schon allein deswegen freue ich mich zu dieser Bootsfahrt eingeladen worden zu sein.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen, entspannten Sonntag und schicke Dir herzliche Grüße. Alles Liebe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, meine persönliche Erwartungshaltung war gar nicht hoch, insofern bin ich auch nicht traurig über den Ablauf, sondern im Gegenteil sehr glücklich über einige der Dinge, die ich während des Abends gesehen und erlebt habe. OBJEKTIV gesehen gibt es allerdings wirklich noch Optimierungsbedarf seitens der Veranstalter, denn am Ende wollen die ja gern Geld verdienen und nicht einfach nur welches für eine Spaß-Tour raushauen, würde ich mal behaupten. ;)

      Löschen
  4. Hach, die Bilder sind so schön :-) Als ich noch am Baumwall gearbeitet habe, haben wir regelmäßig während der Mittagspause eine Hafenrundfahrt gemacht. Wenn das Event schon nicht so richtig effektiv war, dann sind doch wenigstens tolle Bilder dabei rausgekommen :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Regelmäßig während der Mittagspause? Echt? Toll!!!

      Diese teuren Touri-Hafenrundfahrten oder gab es noch andere?

      Okay, ich werde mit Kalle auch noch mal eine in Angriff nehmen - unbedingt!

      Löschen
    2. Manchmal die teuren Touren, die damals aber noch weit billiger waren Zwölf Mark kostete eine Tour. Außerdem kam ein Kollege regelmäßig per Boot zur Arbeit. Der hatte einen Gastliegeplatz am Sportboothafen an den Landungsbrücken. Und der hat uns auch gern mal rumgeschippert.

      Löschen
  5. Hm.. irgendwie komisch.. man will neue Möglichkeiten zum Netzwerken eröffnen - und lässt dann die Gäste allein damit? Aber ihr hattet wenigstens genug zu essen und trinken und dazu noch eine geniale Aussicht - insofern hat es sich offenbar gelohnt.. grins.. und tolle Bilder hast du gemacht! Ich bekomme schon wieder ein bisschen Heimweh nach Hamburg...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, die meinten wohl, wir seien alle erwachsen und hätten das selbst in die Hand nehmen können oder gar sollen.

      Aber wie Ines schon auch schrieb: So direkt macht man das Ansprechen ja dann meist doch nicht oder es passt einfach nicht so ... - ich zum Beispiel bin für eine Selbstvermarktung viel zu unsicher und außerdem wenig Small-Talk-affin.

      Löschen
  6. Schöne Runde Ihr 4 und schöne Bilder aus HH - mehr braucht es ja nicht! Ich finde es gut, dass Du Ines begleitet hast, so bekommen wir hier tolle Fotos zu sehen. LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, da kann man jetzt aber etwas hineininterpretieren, das Du dann bitte mit Ines ausdiskutieren darfst. ;)

      Löschen
    2. Das habe ich auch eben gedacht :) Meine Fotos sind also nix? ;) Aber ist schon OK. Deine sind schöner! Wo sind die mit dem roten Schlepper vor dem Schiff mit Rot und Grün eigentlich?

      Löschen
    3. Öh ... - das hab' ich einfach nicht mit reingenommen - wenn wir das gleiche meinen. Dachte, es seien schon genug Schiffe im Fashionblog. ;)

      Aber der Schlepper, den ich geknipst hatte, war HINTER dem Schiff, glaube ich. Vielleicht ergänze ich das Bild Abend noch im Nachhinein, mal schauen.

      Löschen
    4. Das Bild ist auch schon. Aber ich dachte an das, wo wir gaaanz dicht an den großen Schiff am Kai dran waren. Aber vielleicht ist das ja auch nur im Video. Egal, Deine Bilder sind alle schön!

      Löschen
  7. Die Bilder sind ja toll! Und dann noch die Queen Mary2. Ich möchte ja nie eine Fahrt mit so einem Pott machen - zuviel Meer um mich rum, ich schau das lieber von der Landseite aus an - aber faszinierend finde ich das schon. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit 'nem großen oder mit 'nem kleinen Pott möchtest Du nicht fahren? Dem großen, oder? Ich bin da zwiegespalten, einerseits würd' ich gern, andererseits kann man da nicht weg und dann womöglich noch so Sachen wie Dresscodes oder so beim Essen und schlechte Tanzmusik für die ältere Generation ... *örgs* ... :-/

      Löschen
  8. Da schließe ich mich Bärbel an. Tolle Fotos hast du uns mitgebracht und ihr vier seht ziemlich entspannt aus. Und wenn es für euch eine schöne Veranstaltung war, ist es ja letztendlich auch unerheblich, ob es sich "gelohnt" hat in Bezug auf das Blogmanagement. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, heißt es doch.

    Das Essen sieht auf jeden Fall sehr lecker aus und wenn dann noch der Sekt und die Kulisse gestimmt haben, umso besser.

    Einen schönen Abend wünsche ich dir
    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der geschenkte Gaul ... Aber auch Gäste investieren Zeit und Geld (Reisekosten). Das möge man dabei bitte auch berücksichtigen.

      P.S. Das Essen sah nur gut aus ...

      Löschen
    2. Diese Mozzarellaröllchen, Röstis, Frühlingsrollen und Co. sind im Allgemeinen alles TK-Produkte, die man im Backofen gart und dann normalerweise WARM isst. Dann sind sie auch nicht toll, aber auf jeden Fall besser genießbar als anschließend im kalten Zustand.

      Löschen
    3. Ich fand das Futter auf den Fotos eher *hm* nicht gerade eventtauglich :)

      Löschen
    4. So war das auch nicht gemeint mit dem "geschenkten Gaul". Nur weil es "umsonst" war, heißt es natürlich nicht, dass der Rest der Veranstaltung dann egal ist. Ich hätte euch sehr gegönnt, wenn man sich mehr um euch gekümmert hätte und es für euch ein Gewinn gewesen wäre und nicht nur Geld in Form von Reisekosten oder Zeit gekostet hätte.

      Aber schöne Bilder sind es trotzdem und ihr sehr auch ziemlich entspannt darauf aus. Da scheint ihr wohl das Beste daraus gemacht zu haben.

      Lieben Gruß
      Sabine

      Löschen
  9. Also allein für diese tollen Ausblicke wär ich da schon gern geschippert und dann noch in eurer netten Gesellschaft. Da ich jetzt kaum Eventerfahrung hab, weiß ich natürlich nicht wie es sein sollte. Aber ich denk auch da war noch Luft nach oben.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  10. Da warst ja ständig auf Tour, jetzt weiß ich auch warum. Schöne Fotos hast du gemacht. Es war ein schöner Abend und du hättest noch mitkommen sollen. Aber du wolltest ja lieber 1 Stunde alleine auf den Zug warten. ;-) Ich hatte noch ein Bett frei. Vielleicht beim nächsten Mal.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo seid Ihr denn noch gewesen?
      Und zum Thema Bett: Lieben Dank, aber ich bevorzuge nachts einen Raum für mich allein - darum auch meine "Panik" hinsichtlich meiner zunächst unsicheren Kasseler Hotelbuchung im Forum. ;)

      Löschen
  11. Liebe Gunda, habe gerade bei Ines den Fauxpas gesehen.Tut mir soooooooo leid. Mache ich in Kassel wieder gut ;-)
    Lg Petra

    AntwortenLöschen
  12. Ihr Lieben,

    um den Sinn der "Bändsel" am Handgelenk einmal aufzuklären: Die meisten Gäste sind danach noch weiter auf den Kiez gezogen, das wurde auch angesagt ;) Und dort durftet ihr NUR MIT BAND umsonst trinken. Es war also nur gut gemeint, dass wir nach der Bootsfahrt noch ein wenig feiern können und keine Kosten auf euch zukommen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wer ist Jo?!?
      Jemand vom Orga-Team?

      Vielen Dank für die Info. Eine Ansage diesbezüglich ist an mir vorbeigegangen, aber die Idee ist natürlich super! Liebe Grüße zurück. :)

      Löschen
  13. Jetzt habe ich alle vier Berichte von Eurem Bloggertreffen gelesen. Sie beleuchten toll den Abend aus verschiedenen Blickwinkeln. Trotzdem haben sie alle eines gemeinsam, die Organisation war mangelhaft, was wirklich schade ist , denn so ein Event birgt unglaubliches Potential. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe mich mit euch gefreut (leider bis jetzt noch nicht kommentiert, sorry!). Ich wäre auch gerne dabei gewesen - ihr hattet zusammen sicher schöne Stunden!Die Fotos bezeugen das!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen