Samstag, 19. März 2016

Poncho oder Cape?

Hui, jetzt aber schnell, morgen ist kalendarischer Frühlingsanfang, und ich muss Euch vorher unbedingt ein paar Bilder zeigen, auf denen noch etwas Schnee in unserem Garten herumliegt. Sorry, aber es hilft leider nix - die müssen in die Welt. Nicht des Schnees wegen, aber zum einen passen sie super zur aktuellen "Wir machen blau"-Woche meines Ü30-Blogger-Netzwerks (ich hatte auch echt Probleme, mich zwischen diesem und meinem ersten Outfit zu entscheiden - es gibt sogar noch eine dritte Kombination mit fertigen Bildern im Kasten ...!) und zum anderen sind sie einfach zu schade, um in der Versenkung zu verschwinden.


Es ist wieder mal ein Look geworden, der - darum liebe ich ihn so - meine Vorzüge betont und die bösen Schwachstellen kaschiert - welcher Frau gefällt das nicht am besten? ;) Dies geschieht vor allem dank des ... - tjaaaa, vor einiger Zeit hätte ich dieses Kleidungsstück noch "Cape" genannt. Dank Claudia vom Blog "Claudias Welt" habe ich nun aber gelernt, dass es ein Poncho ist - HIER steht's geschrieben.

Ein Cape ist nämlich nur dann ein Cape, wenn es seitlich extra Schlitze für das Durchstecken der Arme hat. Fehlen diese, wird auch ein offener Überwurf als Poncho bezeichnet.

Ich persönlich finde zwar die falsche Erklärung "ein Poncho ist vorn geschlossen und hat lediglich eine Öffnung, durch die der Kopf gesteckt wird und Cape nennt man alles, was vorn offen ist" viel einleuchtender, aber wie gesagt: Sie ist leider falsch!

Hat das Kleidungsstück - ob nun offen oder geschlossen - angesetzte Ärmel, ist es übrigens weder Cape noch Poncho, sondern nennt sich dann Pullover. :) Kürzlich in einer Ausgabe der Sendung "Shopping Queen" wurde das auch zum Thema, wobei der Unterschied Poncho - Cape meiner Erinnerung nach von Guido Maria Kretschmer nicht ganz so wie oben definiert wurde ...

Einen richtigen Pullover trage ich jedenfalls unter meinem Poncho, darunter wiederum ein Long-Top als Minikleid (lange Oberteile als Kleidersatz mag ich - siehe auch hier, hier oder da), und darunter wieder nur Strumpfhose und Stiefel. So fühle ich mich wohl. :) - Hey, wollt Ihr mal zur Abwechslung ein ernstes Bild von mir sehen? Solche Fotos soll es nämlich mgl. gar nicht geben, da ernst gucken bei mir meist böse und außerdem seeeehr alt aussieht. Hier ist es aber okay.

Loop: pieces
Poncho: BONITA
Pullover: AJC
Longshirt: esmara (LIDL)
Strumpfhose: nur die
Stiefel: Belmondo

So, und jetzt vergessen wir das bisschen Schnee hier mal ganz schnell und freuen und auf einen farbenfrohen Frühling. Und ICH freue mich gleichzeitig noch auf ein bisschen Urlaub!! *schubidu* See you soon, Ihr Lieben!

Kommentare:

  1. Ach sehr schön. Nein. Super klasse. Das gefällt mir super gut. Alle 11 Daumen hoch. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und ein Longtop ist kein Kleid :) . Hättest Du das nicht geschrieben, hätte ich es Dir jedoch als MicroMini durchgehen lassen ...

    Schöner Poncho. Den nimmst Du nächstes Mal mit ins Café, dann ist Dir auch nicht kalt.

    Das Outfit betont wirklich Deine schönen Seiten.

    LG nach LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was auch immer es ist, ich wollte es auf jeden Fall so anziehen! :) 'Ne andere Verwendung für das pinke Teil finde ich auch irgendwie schwierig ...

      Glaub' ich nicht, das mir mit diesem Poncho nicht kalt wäre. Das Material ist nicht gerade wärmend!!

      ♥ nach Hamburg!

      Löschen
  3. Sehr chic, liebe Gunda, der Poncho (oder was auch immer) steht dir hervorragend.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ob nun Poncho oder Cape ist völlig wurscht. Du siehst super aus und da kann es heißen wie es will.

    Süß auch dein "grummeliges" Foto. Ich wüsste ja nur zu gerne, was da wohl gerade vorher für ein Wortwechsel stattgefunden hatte ;)

    Einen ganz lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, siehste, siehste! Das IST gar nicht grummelig! So gucke ich immer. Mindestens. Also lieber weiter fröhlich schauen. ;)
      Danke für's "super" finden! :*

      Löschen
  5. Geht durch das Outfit, auch dein Miní - weil Du schöne Beine hast. Sehr schick.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sieht super aus! Mir egal, ob Poncho oder Cape oder Mini oder Longtop, die Kombination von Blau und Pink und deine Beine dazu überzeugen einfach :-) Ich wünsche ganz ganz ganz viel Spaß in den nächsten Tagen!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke, danke!
      Der Packstress hielt sich übrigens in Grenzen - ich hab' einfach nur rote und schwarze Sachen ausgesucht, hehe. ABER: Meine 2. Speicherkarte für die Kamera ist verschwunden - das ist richtig großer Mist!

      Löschen
  7. Wow tolle Farbe hat der Poncho Gunda.
    Sieht super aus und Du hast tolle Brine kannst Du so tragen :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Gunda du hast einfach eine Figur zu niederknien. Ich hoffe das kommt jetzt nicht falsch bei dir an *lach* Aber ich bin schon etwas neidisch. Und mit Poncho, Cape und Co komm ich eh dauernd und immer durcheinander. Mir egal wie es heißt, hautpsache schön ist es und das ist es hier und heute.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen