Mittwoch, 17. Februar 2016

Was das Gehirn so treibt

Einer meiner ehemaligen Chefs hat heute Geburtstag - und eine Ex von meinem Ex. Zwei Fakten, die mir zwar völlig am Allerwertesten vorbeigehen, aber das Gehirn spielt hier offenbar sein ganz eigenes Spiel.

Kennt Ihr so etwas auch?

Da möchtest du dir unbedingt bestimmte Dinge, Termine, Situationen, Träume oder auch Gefühle merken oder zumindest wieder in Erinnerung rufen können, aber es funktioniert einfach nicht. Im Gegenzug speichert dein Hirn aber genau die Dinge, die dir eigentlich wumsegal sind oder gar jene, die du am liebsten sofort wieder vergessen hättest.

Funktionieren Gehirne unterschiedlich? Oder ist das typbedingt? Dann habe ich ein ziemlich fieses Hirn mit Mobbing-Ambitionen. Meins hält nämlich so einige negative (vornehmlich) Bilder und Situationen bereit, die es mir immer wieder penetrant vor die Füße schmeißt, während die schönen Erinnerungen und Bilder, die ich so gern wieder hervorgerufen hätte, viel schneller verblassen.

Andererseits ist es aber doch nicht grundsätzlich gemein, denn z. B. im Hinblick auf vergangene Liebes- oder auch Freundschaftsbeziehungen sind im Nachhinein doch erstaunlicherweise vorwiegend positive Gefühle die Person betreffend hängengeblieben, selbst wenn daneben eine Menge negativer Erinnerungen vorhanden sind, die Trennungen wehtaten, oder/und ich sehr verletzt war.

Insofern ist die mehrfach wissenschaftlich belegte Beobachtung, dass Emotionen eine Schlüsselrolle beim Speichern und Abrufen von Erinnerungen spielen, zwar ganz bestimmt richtig, aber zumindest bei mir nicht immer sonderlich logisch.

(...)
Wenn man erst einmal anfängt, über ein solches Thema nachzudenken und evtl. sogar nachzulesen, kommt man übrigens vom Hölzchen aufs Stöckchen und es könnte bei weiterer Verfolgung richtig spannend werden. Da ich aber keinen Blog mit tiefenpsychologischem Anspruch führe, lasse ich dieses so persönliches Thema hier auch gleich wieder fallen und freue mich lieber auf Eure Kommentare - gern zum Geschriebenen, aber natürlich auch zum heutigen Outfit, welches genau genommen gar kein Outfit von heute ist, sondern noch eines vom vergangenen November, das ich durchaus aber auch heute hätte anziehen können.

Damals hatte ich mir sogar die Nägel lackiert, was in den letzten Monaten aufgrund unablässig splitternder Fingernägel (Onychoschisis lässt grüßen, einen älteren Post dazu gibt's übrigens HIER) - absolut nicht möglich war bzw. sinnfrei gewesen wäre, denn der Lack hält maximal ein paar Stunden.



Loop: CARTOON
Pulli: Alba Moda Green
Armbanduhr: Esprit
Strumpfhose: Crönert
Rock: SPARKZ
Stiefel: Marc Shoes

Kommentare:

  1. Dachte Pulli und Strumpfhose gehören zusammen, als Set. :)
    Ich hatte so etwas einmal von Benetton, da passte auch die Strumpfhose zum Pulli, und der Rock war uni.
    Mir gefällt dein "Set", die Farben sind schön <3 :)

    Liebe Grüße!
    Ach so, zum anderen. Das ist ein eigenes Thema, habe leider die Gabe ganz schnell gedanklich in die Abwärtsspirale zu rutschen. Ich merke mir sogar negative Dinge die nie passiert sind .. ein Drama bei mir da oben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ähnlich (ich z. B. habe sogar ein schlechtes Gewissen, weil ich Dinge getan haben könnte, die ich gar nicht getan habe - bekloppt). Mir gefällt einiges in meinem Oberstübchen oft auch nicht besonders, aber was willste machen ...

      Löschen
  2. bin ich froh dass ich nicht allein bin mit dem gehirnfasching!
    es ist tägliche harte arbeit mich nicht runterziehen zu lassen von negativen gedanken - deswegen muss alles schöne, positive, liebevolle extra intensiv genossen und erinnert werden! immer wieder und ganz bewusst!
    deine türkisen ringel machen lust auf frühling - obwohl es den ganzen nachmittag geschneit hat! aber für wintersport reichts eh nicht - also lieber auf den lenz freuen :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gehirnfasching ist gut - ich mag keinen Fasching! :-/

      Und daran, die positiven Dinge extra intensiv zu genießen, versuche ich gerade ein wenig zu arbeiten. Habe ein paar Tage lang mal probiert, jeden Abend etwas Positives vom Tag aufzuschreiben, leider hab' ich damit nach kurzer Zeit aber schon wieder aufgehört, weil mir oft nichts eingefallen ist ... :-/

      Aber zu WISSEN, dass man diese Übungen machen sollte, ist ja immerhin auch schon mal was. :)

      Löschen
  3. Ich kenne das schon such, dass ich mir Zahlem oder Zahlenreihen über Jahrzehnte problemlos mwrken kann, anderes aber ums Verrecken nicht in mein Hirn passt. Ich habe ebenfalls ein berüchtigt gutes Merkvermögen für Details, was andere oft nicht schätzen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, Zahlen oder Zahlenreihen sind bei nicht wirklich vorhanden. ;)

      Löschen
  4. Das Outfit ist ja mal klasse! Die Strumpfhose zum Pullover und die Farben und überhaupt. Mag ich total gern. Und steht die supergut! Und selbst die Uhr passt farblich. An sowas denke ich ja mal nie. Neid!
    Tja, die Sache mit dem Hirn. Ich bin da ganz einfach gestrickt: Ich vergesse eigentlich so ziemlich alles, was wichtig ist. Von Telefonnummern über Termine bis zu Namen. Was ich allerdings aufschreibe, das vergess ich nicht mehr. Also renne ich ständig mit Notizbüchern und Kalendern durch die Welt. Sicher ist sicher :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Dir mein Outfit gefällt. Wenn ich mal so eins hinkriege, bei dem alles passt, freue ich mich übrigens auch - ist beileibe nicht selbstverständlich! ;)
      Das mit dem Aufschreiben ist bei mir ähnlich - also nicht so, dass ich mir die aufgeschriebenen Sachen dann plötzlich merken könnte, aber ich BRAUCHE diese Notizen, um mich an Sachen zu erinnern.

      Aber darum ging's eigentlich weniger, sondern mehr um die negativ oder positiv besetzten Erinnerungen ... ;)

      Löschen
    2. Negative Erinnerungen verschwinden bei mir meist ganz schnell. Nur für Menschen, die mich blöd behandelt haben, scheint ein Extrabereich in meinem Gedächtnis vorhanden zu sein. Das gilt aber auch für schöne Erinnerungen. Die kann ich bei Bedarf sofort abrufen, wenn ich sie mal brauche :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  5. Die Sache mit dem Gehirnfasching (danke Beate für den richtigen Begriff dieses Phänomens)ist bei den meisten Frauen wohl sehr ausgeprägt. Vielleicht ist es manchmal ganz gut, wenn man aus negativen Erlebnissen die positiven Momente davon speichert.

    Dein Outfit jedenfalls wird mir in angenehmer Erinnerung bleiben ♥

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaub, dass dein Gehirn ganz normal tickt. ;D Im Nachhinein verklärt man oft Situationen/Menschen und erinnert sich eher an das Positive. [Ich blende gerne Blödes aus und möchte dann alte Kontakte wiederaufleben lassen und DANN fällt mir wieder ein, warum das damals nicht geklappt hat und ich mich zurückgezogen habe... nur hatte ich das eben glatt verdrängt. ;D] Und das mit den Emotionen stimmt schon, nur erinnern (= speichern besser ab) wir uns leider besser an alles, was mit negativen Emotionen verknüpft ist. Habe da gerade ein interessantes Buch am Wickel "Schöpfer der Wirklichkeit". Sollte ich rausfinden, wie man sich "umprogrammieren" kann, dann lasse ich es dich wissen. ;))

    Ich mag deinen Ringellook total gerne. Der steht dir einfach gut und mir macht er gute Laune!

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das lass mich dann mal wissen. Bücher darüber lesen möchte ich eigentlich nicht - ich krieg' ja noch nicht mal einfache Lektüren durch. ;)
      Das mit dem "möchte dann alte Kontakte wiederaufleben lassen" kenne ich auch und dass einem dann das Blöde wieder einfällt. Und dann tut's auch gern gleich wieder weh. Doof.

      Löschen
  7. Oh Gunda Du bist ganz normal. :)
    Dein Outfit ist ein super Hingucker. Ist ja toll wie Pulli und Strumpfhose zusammen passen.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Was mein Hirn so treibt , lasse ich nicht immer raus *gg
    Und bei Deinen Ringeln muss ich unweigerlich immer an Pippilangstrumpf denken *gg Witzig sind sie ja :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  9. Beim ersten Absatz habe ich mich gefragt, was denn wohl jetzt kommt. Wieso kennt sie den Geburtstag der Ex-Freundin des Ex-Freundes... ha ha ha... Super!!!
    Aber ich denke mal, so geht es vielen. Manchmal wundere ich mich, was für ein überflüssiges Zeug ich mir merken kann und manche Sachen dagegen gar nicht (spanische Vokabeln!).

    Deine Stiefel sind super! Der Rest des Outfits aber auch. Steht dir sehr gut!

    L. G.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. :D Das kenne ich - mir geht es genauso.
    Mag die Blau-Töne in deinem Outfit!

    AntwortenLöschen
  11. Du wunderbare Ringel-Gunda. Das gefällt mir sehr!
    Bei Sachen merken bin ich leider nicht gut. Wenn dann nur unnützes. Meine Schwester schon neulich eine CD in den Player und ich wusste glatt noch die Nummer 15 war doch dieses Lied. Obwohl ich's sicher 5 Jahre nicht gehört hab. Sehr nützlich :D
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende Ela

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Gunda,

    danke für Deine Info bei Fran. Ich bin übrigens von Blogwalk (?) über Google als erstes bei Dir gelandet. Überrascht haben mich dabei schon, dass wir ähnliche Geschmäcker haben und beide Wintertypen sind. Rot in allen Schattierungen ist meine absolute Lieblingsfarbe und steht uns beiden hervorragend - gut, bei mir hast Du´s natürlich nicht gesehen.

    Deshalb gefallen mir wahrscheinlich auch Dein Donnerstag- und Dein Mittwoch-Outfit am allerbesten. Mach weiter so. Ich finde Euch Mode-Bloggerinnen wahnsinnig mutig. Ich lese Euch sehr gern, hätte aber weder das Handwerkliche drauf noch die zeitliche Disziplin dazu.

    So nach und nach bin ich von Deinem Blogg zu einigen Anderen gekommen, unter anderem Fran, Sabine, Beate und und und ...

    Sei(d) herzlich gegrüßt von Karin und mach(t) weiter so.

    AntwortenLöschen
  13. Ziemlich coole Looks! Ich mag die 7.. Jeans sehr gern! Aber mein Fav Look bist Du als Streifenhörnchen - das bin ich auch so gern :D

    GLG aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen