Mittwoch, 3. Februar 2016

Altersgerecht?

Am liebsten trage ich ja kurze Röcke, die - keine Ahnung, von wo ab man das genau misst - so etwa eine HandLÄNGE (nicht Handbreit) über dem Knie enden. Als ich letztens einen Rock trug, der tatsächlich erst ganz kurz über dem Knie endete und deswegen in Gegenwart einer Kollegin laut überlegte, ob ich den Rock wohl kürzen lassen solle, meinte die, dass sie die Länge gut und vor allem "altersgerechter" für mich fände als meine kurzen Teile.

Öhm ... - sollte mir das zu denken geben? Meine bunten Strumpfhosen mag sie auch nicht, was mir allerdings definitiv NICHT zu denken gibt.

Nach kurzem Überlegen habe ich beschlossen, den Rock in seiner Länge erst einmal so zu belassen, aber ich persönlich mag mich in der kürzeren Version lieber leiden, wobei der Streifenrock, den ich Euch heute zeige, zu den kürzesten in meinem Schrank gehört, absolute Untergrenze! Um den ging es bei der Diskussion mit der Kollegin aber nicht.


Wer maßt sich eigentlich an, hier "Regeln" festlegen zu dürfen? Müssen wir ab einem bestimmten Alter einheitlich im berüchtigten "Rentnerbeige" und mit mehr oder weniger dauergewelltem grau-weißen Haar faltenreich, ungeschminkt und somit quasi unsichtbar unseren Rollator durch die Discounter schieben?

Also, ich mach da nicht mit.

Kleidung ist für mich eine Form, die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen und ich werde schon allein charakterlich vermutlich nie zum eben beschriebenen Rentner-Bild passen. Jene sind teilweise nämlich bereits mit roundabout 50 optisch und vom Typ her ziemlich "beige" - es wurden schon einige dieser Exemplare in Deutschland gesichtet ...

Allerdings wird, wenn ich wider Erwarten 90 Jahre alt werden sollte, mein Rock dann wahrscheinlich doch über's Knie gehen. ;)


Sweatjacke: Cecilia Classics (ALDI)
Rolli: keine Ahnung, hab's mir nicht gemerkt ...
Rock: Miss Selfridge
Strumpfhose: No name
Stiefel: ASOS Collection

Abschließend möchte ich Euch noch ein paar tolle, ältere Fashionistas aus einem Trailer zur Dokumentation "Advanced Style - The Documentary" zeigen. HIER geht es zum dazugehörigen Blog.

Kommentare:

  1. Kurz und bündig: Bei deinen Beinen wäre es eine Sünde, keine kurzen Röcke zu tragen. Punkt. Und das meine ich so, wie ich es sage und ich sage sowas nicht oft. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Hachz*, und dafür kriegst Du von mir jetzt ein par ganz, ganz dicke ❤❤❤❤❤! *freu*

      Löschen
    2. Ich schliess mich in jedem einzelnen Wort bei Weibswort an!
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. Also auf die Kollegin würde ich nicht hören, weil ihr vermutlich zu weit im Geschmack auseinander liegt. Guck einfach, dass es sich gut für Dich anfühlt.

    Am coolsten zu dem Thema finde ich das Bild, dass Rubinengel neulich im Forum verlinkt hat:

    http://www.advancedstyle.blogspot.de/2015/12/best-of-2015.html?m=1

    "old is the new black". Das sagt alles, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) - Das ist ja von genau der Seite, die ich so cool finde.

      Selbstverständlich höre ich mitnichten auf diese Kollegin - zwischen uns liegen Welten!

      Löschen
  3. Überlege auch gerade noch, was denn altersgerecht ist? Wäre eine enge Hose besser als ein kurzer Rock mit blickdichter Strumpfhose? Und nur noch beige tragen? *seufz* Kein Thema für mich. Wollte mir neulich ein "Bud Spencer"-Shirt bestellen. Ich rede da mal besser nicht mit... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermute Chinos - nicht zu eng, nicht zu weit und Röcke mindestens bis zum Knie. Nö.

      Löschen
  4. Da musste einfach sagen "Wer kann der kann" ;) die Kollegin ist sicher eine nette, aber sie hat nicht recht. Die stehen solche Röcke einfach super. Und die bunten Strumpfhosen (heute ja leider nicht im Bild) auch.
    Ich muss schon immer ein wenig schlucken, wenn jemand bei mir so einen Kommentar raushaut. Und dann geht das grübeln los. Aber hast recht, sollte man sich gar nix vorschreiben lassen.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie ist mal nett und mal nicht so nett ... - ich hab' sie früher schon ein-/zweimal erwähnt ... - aber ich habe damit eigentlich keine Probleme. Zu Vielem stehe ich einfach so, da kann mir keiner reinquatschen. Aber es gibt schon so einige Aussagen oder Sprüche, bei denen ich - vielleicht sogar wider Erwarten - ausgesprochen empfindlich reagiere, was vor allem bei Leuten passiert, die ich nicht einschätzen kann oder die mir besonders wichtig sind.

      Löschen
  5. Yes liebe Gunda, let it rock!
    Ich persönlich würde zwar keinen kurzen Rock tragen, aber aus dem einfachen Grund, weil ich meine Beine nicht so mag. Ich finde, dass Du durchaus gut kurze Röcke tragen kannst, was Dein heutiges Beispiel beweist. Und wir sollten auch mal ein Video drehen :)))Machst Du mit?

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Video??? ICH???? Nein. Dazu bin ich tatsächlich zu feige, und kann mich selbst weder sonderlich gut in Bewegung angucken noch meine eigene Stimme leiden. Sorry! :*

      Löschen
  6. Sch*** drauf :-) Ja, es gibt Frauen, die meinen, anderen Frauen ungefragt sagen zu müssen, dass sie XY aus Altersgründen nicht mehr anziehen dürfen. Warum auch immer. Links rein, rechts raus :-)
    Bei den Beinen solltest du kurze Röcke tragen, so oft du magst. Das sieht nämlich klasse aus. Ich trage übrigens auch am liebsten kurze Röcke. Und Shorts. Am liebsten NICHT in beige :-). Und ich glaube, die Zeiten, als wir ollen Weiber gefälligst unsichtbar zu sein hatten, sind längst vorbei. Wir dürfen, was wir wollen. So.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Fran. Links rein, rechts raus kann ich gut. Umgekehrt auch. Leider häufig auch bei Sachen, die eigentlich recht wichtig sind, ähem.

      Kurze Sachen find' ich bei Dir auch cool - weißte ja. Hattest Du auch schon länger nicht mehr an, oder? Ich hab' mir zumindest schon länger keine Gedanken mehr über "Trägt Fran nun Strumpfhose oder holt sie sich den Kältetod" gemacht. :D

      Löschen
    2. Nee, auf dem Blog gab es länger keine mehr. Im Büro schon. Den kürzesten Rock just am kältesten Tag. Was dann zu einer kreativen Konferenz zum Thema "Was tun, wenn ein Mitarbeiter erfriert" geführt hat ;-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  7. Mode ist für mich keine Frage des Alters, ich mochte noch nie kurze Röcke tragen, finde sie bei anderen, so wie bei dir echt toll. Ich trage am liebsten Italienische Länge, dafür aber gern tailliert was ja auch nicht jedem gefällt bzw. steht.
    viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tailliert ist für mich nix, jedenfalls nicht so richtig, weil inmitten meiner Problemzone. Und man soll ja seine Vorzüge betonen, heißt es immer. :)

      Löschen
  8. Liebe Gunda,
    erlaubt ist, was gefällt und wenn Du Dich wohl fühlst, dann zieh Deinen Style durch. Lass die alte reden - ich finde, Du kannst es tragen und siehst klasse aus.
    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ... - ja, mach' ich. Lieben Dank für Deinen Kommentar!

      Löschen
  9. Also ich schließe mich absolut den Kommentaren vor mir an. Finde die kurzen Röcke an dir hübsch, es soll daher genau so bleiben :)
    Süßes Outfit heute wieder, der schwarz-weiß Look gefällt mir momentan eh sehr gut <3

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Du hast tolle Beine. Das steht Dir super gut und schaut sowas von gar nicht tussig aus. Sondern einfach nur lässig. Es passt zu Dir.
    Für mich wärs nichts. Aber es ist für Dich der perfekte Stil. Lass Dir bloß von engstirnigen Leuten nix einreden.
    Die sind bloß neidig, weil sie sooo an ihren Dogmen hängen und sich nicht trauen mal was zu wagen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Sunny, ich liebe Dich für diesen Kommentar!
      ❤❤❤❤❤

      Löschen
  11. deine entscheidung! aber dann nicht beschweren :-)
    ich hab immer noch beine wie marlene, selbst ohne strumpfhosen. trotzdem trag ich lieber midiröcke weil ich mich darin wohl fühle und sie unglaublich komfortabel sind. und lass mich oma schimpfen. wäre ich ja auch schon hätte ich rechtzeitig für absenker produziert. ;-P
    ich brauch keine miniröcke.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich keine in Midi - jedem das Seine! :)
      Naja, so ganz stimmt's auch nicht - ich besitze doch 2 (?, ich glaube ...) ziemlich lange Sommerröcke, die sind dann wohl Midi. Damit es auch mal ohne Strumpfhose geht. ;)

      Löschen
  12. Ich wüsste ja gerne, wie sich die Kollegin kleidet. Sicher mainstreamig 0815 ohne aufzufallen oder anzuecken. Also von mir auch nur ein "lasse reden".

    Und dann bin ich wahrscheinlich die einzige, die den alten Schrillies nicht soviel abgewinnen kann. Mir ist das oft zuviel Verkleidung, aber jeder wieder mag. Mal sehen, wie wir in dem Alter rüberkommen ;)

    LIEBE GRÜSSE
    Bärbel ☀️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komplett unauffällig, da hast Du Recht.
      "Lasse reden" ist eh auch einer meiner Lieblingstexte, insofern alles gut.
      Ich glaube auch nicht, dass ich mit 80 so schrill herumlaufen würde wie die Damen im Film, aber cool finde ich sie dennoch - jedenfalls viel cooler als die farblosen. :)

      Löschen
  13. Trage sie solange es geht liebe Gunda :-) Ich habs in meiner Jugend "verpasst" kurze Röcke zu tragen, damals fand ich Röcke generell uncool und bevorzugte Hosen aller Art. Und nun in reiferen Jahren mag ich Röcke auf einmal, entweder ganz lange, oder eben ganz kurze. Und mir ist es egal was die Leute denken. Wobei ich schon ein bissschen auf den Anlass achte, in manchen Situationen sind kurze Röcke ja eh etwas unangebracht, ob alt oder jung. Aber für Streetstyle und Alltag allemal ok.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir genauso! Als ich noch WIRKLICH tolle Beine hatte, fand ich Röcke auch nicht gut, sondern trug mgl. nur knackige Hosen, wo der Hintern gut rauskam. Gut, der ist nun leider irgendwie verloren gegangen, insofern ... ;)

      Löschen
    2. Lach, ja das kann ich gut verstehen. Ist bei mir ähnlich. Manchmal bedaure ich ja dass ich es ja, dass ich die schöne Beine Zeit so habe verstreichen lassen ;-)

      Löschen
  14. Was heißt schon altersgerecht? Die Eine ist mit 40 schon alt und die Andere mit 60 noch hip.

    Du bist doch eine flotte Frau und Dir stehen solche Röcke doch sehr gut; du siehst darin weder verkleidet noch auf jung getrimmt aus. Daher bitte weiterhin tragen. Wenn die Zeit der kurzen Röcke für dich vorbei ist, wirst du das bestimmt selbst merken.
    Deine Kollegin ist vielleicht nur neidisch.

    L. G.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sabine! Ja, das mit dem selber merken denke ich auch. Bei "mit ohne" Strumpfhosen hab' ich's auch bemerkt. ;)

      Löschen
  15. Ich finde, dass es egal ist, wie alt man ist um einen Minirock zu tragen. "Man ist immer so alt wie man sich fühlt"! Also, warum solltest du keinen tragen wenn du die Figur dafür hast, sich dadrin wohl fühlst und der Anlaß stimmt? :)
    LG Claudia

    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Claudia! Ja, mit blickdichten Strumpfhosen fühle ich mich in der Tat SEHR wohl darin!

      Löschen
  16. Ab welchem Alter wird einem denn das Label "altersgerecht" aufgepappt? Mit 40, mit 50 oder mit 70? Ich pfeif drauf und kann Dir nur empfehlen, genau das zu tragen, worin Du Dich gut fühlst. Dann hast Du in jedem Alter so ein gewisses Strahlen in den Augen und ein verschmitztes Lächeln um den Mund und das sind die besten altersgerechten Accessoires, die es gibt.
    Ich hab mir schon mit 4 nicht gerne sagen lassen, was ich anziehen soll. Das wird sich jetzt nicht ändern.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Also ich hätte niemals gedacht, dass du mit 90 dann letztlich einknickst und LANG trägst! Warum bitte? Glaubst du im Altersheim fallen die alten Knacker dann reihenweise aus dem Rollstuhl? Alles andere hat meine Vorrednerin die liebe Sabine gerade beschrieben. Dem ist nichts hinzuzufügen. Schönes Wochenende und LG Sabina

    AntwortenLöschen
  18. Haha, ich würde mal sagen, es sollte DEINER KOLLEGIN zu denken geben? Ist sie völlig verknöchert? Sollte sie ihr Denkspektrum nicht allmählich erweitern? Oder ist sie etwas schon zu alt dafür? Lass dir nix ein- oder ausreden, liebe Gunda - der Stil passt zu dir und das ist keine Frage des Alters!
    Alles Liebe von der Traude, die sich auch nicht von Personen einschränken lässt, die sich selber irgendwelche Grenzen errichtet haben (die mich persönlich aber nichts angehen!)
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/ruckblick-auf-den-januar-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Gunda, sind wir nun nicht endlich in einem Alter, in dem das Attribut "altersgerecht" aber so etwas von inhaltslos geworden ist? Ich finde, Du hast alles richtig gemacht, denn Du hast die Figur und die Beine für einen kurzen Rock. Der Ringelrock sieht mit den etwas derberen Stiefel übrigens richtig "scharf" aus, finde ich. Und danke auch für das tolle Video, was einen ermutigt, noch mehr zu sich selbst zu stehen. Eine tolle Woche wünsche ich Dir. LG Anke

    AntwortenLöschen
  20. Hi Gunda,

    ich finde Dein Outfit überhaupt nicht unpassend. Bei so knappen Röcken besteht ja oft die Gefahr, dass es schnell "ordinär" wirkt (übrigens nicht nur bei uns "Oldies" finde ich). Aber so wirkt es bei Dir absolut nicht. Vielleicht weil Du es eher "sportlich" kombinierst oder weil der Rock nicht eng sitzt? Ich habe letzte Woche übrigens auch mal eine "Schrankleiche" ausgegraben, ein sehr kurzes und sehr enges Kleid (vielleicht sollte ich das mal fotografieren). Kein Kommentar von den Kollegen/innen zum knappen Röckchen. Das (also Schweigen) heißt normalerweise "nicht so doll"... Mich würde auch mal Eure Meinung interessieren. Ich glaub ich mach echt mal ein Foto davon.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  21. Deine Kollegin ist wahrscheinlich nur neidisch. Mach dir mal keine Gedanken, liebe Gunda, du siehst nämlich toll aus und für deine Beine würde ich töten!

    Liebe Grüße,
    Nina von 30rockt!!!

    AntwortenLöschen