Sonntag, 31. Januar 2016

#Schrankmonster 001

Selten habe ich mich schon im Vorwege so sehr mit einer Link-Up-Aktion beschäftigt wie mit der von Ela und ihrem kleinen Schrankmonster. So sieht es übrigens aus:

http://elablogt.blogspot.de/2016/01/zeigt-her-eure-schrankmonster-linkparty.html

Mit dem Begriff hatte ich zunächst (und habe partiell noch immer) so meine Problemchen. Ich persönlich finde ja den Ausdruck "Schrankleiche" eigentlich passender für Fehlkäufe und Co. - wahrscheinlich habe ich mit dem "Leichen"-Teil darin aufgrund meiner Leidenschaft für TATORT und Co. kein größeres Problem. ;)

Im Gegenzug habe ich jedoch wirklich und wahrhaftig Angst vor Monstern in Filmen und so - ja, im Ernst! Eine Zombie-Phobie trage ich bereits seit meiner Jugend mit mir herum, und als ich vor Jahren mit meinem Mann im Kino den "Herrn der Ringe" ansehen wollte, habe ich irgendwann vor den röhrenden, brüllenden, fies guckenden, hässlichen Monstern, die z. B. plötzlich dem Waldboden entstiegen (*SCHOCK*) und mit Sicherheit mindestens irgendjemanden töten wollten, kapituliert, mir die Ohren zugehalten und lieber die eintönig grauen Wände des Kinosaals betrachtet. Neenee. Monster sind nix für mich.

Ines kam dann noch mit dem Begriff "Schranktieflieger" um die Ecke. Auch nicht schlecht. Irgendwas wird immer drübergepackt, jaja ... das kenne ich.

Auf alle Fälle sehe ich mich als nahezu perfekte Teilnehmerin für ein solches Link-Up, denn ich bin Meisterin im Horten von Kleidung und leider sehr willensschwach, wenn es ans Ausmisten geht - der klassiche Sammler eben.

Meine Sachen füllen 2 Kleiderschränke plus ein paar Jacken auf einer Kleiderstange. Ich habe zwar keinen Platz mehr, aber ständig fallen mir Teile ein, die ich ganz dringend noch "brauche", und natürlich weiß ich, dass das völliger Quatsch und auch noch blödsinnig teuer ist. - "Trotzdem" war aber schon immer eines der von mir meistgedachten und -genutzten Wörter ...

Nachdem Ela in ihrem ersten Beitrag zum Thema am Donnerstag nun eine wirklich wunderschöne Kombination mit einer Fake-Lederhose (die für mich überhauptkeinen Monster-Status besitzt) gezeigt hat (HIER), bin ich heute mit *hust* zwei wirklichen Monstern dabei - und, liebe Leute, die hier gezeigten Fotos sind VORTEILHAFT!!!!
Es waren auch ganz andere Bilder dabei, aber irgendwo ist dann auch mal genug mit der Selbstkritik. ;)


Jacke mit Dreiviertel-Ärmeln in ungünstiger Weite am Ende und ungleichmäßigem Sitz
Der Pulli ist insgesamt schon relativ eng, aber vor allem am Hals und hebt dadurch ungünstig mein Doppelkinn über seinen Rand. Ich trug den Kragen nach innen geschlagen, denn nach außen (so wie er eigentlich gehört) rollte er sich hoch und sah noch seltsamer aus. Zudem ist er mit seinem Rostbraun eigentlich überhaupt nicht meine Farbe, richtig?

Der Cardigan ist ebenfalls etwas seltsam. Ich hatte ihn vor 2 Jahren gekauft, weil ich ihn - vor allem von der Seite betrachtet - durch den locker-lässig fallenden Stoff aus Viskose mit Elastan extrem vorteilhaft fand.

Von der Seite betrachtet werden ein paar Pfunde weggemogelt.
Von vorn sieht das aber doch etwas anders aus bzw. die Ärmel haben eine komische Länge und ziehen sich mal hoch und mal runter - das ganze natürlich asynchron. Auch an der Schulter verrutschte das Teil immer wieder (etwas zu groß). So richtig wohl fühlte ich mich also darin nie.

Ich habe die beiden Kleidungsstücke nun also extra für Elas Monsterthema herausgesucht und sie am Donnerstag ganztägig zur Arbeit getragen, um mir nach Möglichkeit im Klaren zu werden, was ich damit anstelle. Es hat funktioniert! Am Abend wanderten beide direkt in den Altkleidersack - ich bin stolz auf mich! :)

Cardigan: sheego
Rollkragenpullover: Ich erinnere mich nicht, das Material war aber 50% Merino, 50% Polytierchen
Rock: Tom Tailor
Strumpfhose: Crönert
Ankle Boots: ART

Wie gesagt, ich bin ein Sammler, was Kleidung angeht, und ich trenne mich generell ungern - es fällt mir sogar irre schwer!

Insofern ist es schon ein großes Wunder, dass es mit diesen 2 Teilen nun so fix ging, und das freut mich wirklich, denn im Grunde hätte ich gern weniger ungeliebte Teile im Schrank.

Ein dickes Dankeschön also an Ela und ihre Schrankmonster-Idee.

Wer weiß, vielleicht bringt mich eine häufigere Teilnahme an ihrem geplanten Dauer-Link-Up ja allmählich doch auf einen geordneteren Weg ...?
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Kommentare:

  1. Liebe Gunda, herzlichen Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Das sind definitiv zwei kleine Monster. Hast Du richtig gemacht und entsorgt. Aber die Bilder von Dir sind hübsch und der Rock und die Strumpfhose sind sehr schön.
    Wünsch Dir noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dankeschön. Ein bisschen Angst hatte ich ja doch, dass mich jetzt mehrere Menschen fragen könnten, wo eigentlich das Problem sei und ich anfange, den Sack wieder aufzupulen. Aber geht auch gar nicht - ich hab' ihn vorsichtshalber schon in den Container gestopft. :)

      Löschen
  2. Ich habe gerade auch ein Schrankmonster ausgegraben, das gibt es morgen. Aber ich hoffe, Euch fällt dazu etwas ein. Wegwerfen kommt nämlich gar nicht in Frage, das ist ein innig geliebtes Monster. Nur es zu kombinieren fällt mir unsäglich schwer. Wobei ich mit Hilfe eines riesigen Klamottenstapels heute schon ein Stückchen weiter gekommen bin.
    Die Sache mit dem Trennen fällt mir auch häufig schwer. Und wenn ich dann in Trennungslaune bin, fallen der auch oft Dinge zum Opfer, die ich vier Wochen später dringend brauche... Einen Pulli, der am Hals eng ist, hätte ich aber auch entsorgt. Und wenn die Jacke sich doof zieht, nervt das halt auch. Wobei die Jacke auf den ersten Blick gar keinen schlechten Eindruck macht. Aber an dem Bild mit den ausgebreiteten Armen sieht man, was du meinst.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben! Das ist auch das am-wenigsten-schlimme von den nicht so vorteilhaften Fotos ... ;)
      Hast Du das Problem mit dem Hals auch? Hat mich noch vor ein paar Jahren überhaupt nicht gestört. Tja, man wird halt nicht jünger. Hat meine Tochter heute bei dem Versuch, mir nach ihrer Methode Lidschatten zu schminken, auch festgestellt ... - straff geht halt anders. Naja, dann weiß sie schon mal, was auf sie zukommt in ca. 30 Jahren. ;)

      Dass es so'ne und solche Schrankmonster gibt, ist mir inzwischen auch klar. Bei mir gibt's wohl aber leider mehr von der "Weg-oder-nicht-weg"-Sorte, weniger von der "Wie-kombiniere-ich". Aber mal abwarten. Ist jedenfalls ein wirklich hochinteressantes Thema, finde ich!

      Löschen
  3. Hallo Gunda,

    ich trau's mich ja fast nicht zu schreiben, aber ich fand das outfit gar nicht schlecht. ;-)
    Also die rostrote Farbe hat mir richtig gut an dir gefallen und der Komplettlook ebenso.
    Erst als du die Arme ausgestreckt hattest, konnte ich dich bzgl. der Strickjacke verstehen. ;-)
    Gute Idee, das mit den Schrankmonstern. Ich geh dann mal bei mir gucken. ;-)

    Liebe Grüße von Claudia
    Cla62runner ( Insta )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heeeeeyyyy!!! Du hier! Cooooool - ich freu mich! :*
      Ja, das ist eben das Problem an diesen Monstern - sie sehen ja - auch in den eigenen Augen - nicht so richtig schei..e aus (man hat sie schließlich irgendwann mal freiwillig gekauft), aber so richtig gut halt auch nicht. Und dann noch der Wohlfühlfaktor. Das ist ja das Problem. Für mich zumindest.

      Löschen
  4. Glückwunsch! Jetzt ist wieder ein wenig Platz im Schrank für Neues und Passendes. Was nicht sitzt, habe ich auch rigoros aussortiert und mich von der Vorstellung verabschiedet, dass ich das irgendwann mal ändern werde. Das passiert nämlich nie. Deine Strümpfe und Deine Stiefel finde ich wieder mal prima. Dazu findest Du sicher was, was besser passt.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen sehr wenig neuer Platz ... - der fällt leider überhaupt nicht auf. ;)

      2 weitere Teile habe ich aber schon im Visier. Beide hier auf dem Blog bereits gezeigt ... - ich muss aber noch überlegen ...

      Löschen
  5. Sorry, aber ich finde den Pullover gar nicht schlecht. In einer anderen Kombination würde er mir allerdings besser an dir gefallen. Vielleicht zu einer Skinny Jeans und einer Weste. Aber wenn du dich darin unwohl gefühlt hast, hat es keinen Zweck, dann weg damit.

    Die Schuhe sind allerdings gaaaaanz toll und die Strumpfhose auch!

    Schönen Sonntag und viele liebe Grüße
    Sabine

    http://www.styleuppetite.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine, aber der Kragen ging echt gar nicht. Der Pulli lag aber tatsächlich auch schon ein paar Jährchen in meinem Schrank und kam fast nie an die Luft - insofern ist es jetzt gut, dass er weg ist!

      Löschen
  6. Liebe Gunda,

    die Entscheidung war richtig. Von der Seite sieht der Cardigan gar nicht schlecht aus, aber von vorne... Wer hat nur diesen Schnitt erfunden? Rostbraun pass zumindest nicht in der Nähe vom Gesicht zu Dir. Die Sache mit den Fotos von ungeliebten Teilen finde ich nicht schlecht. Vielleicht hilft das ja beim Ausmisten.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich!!!
      Zu manchen Schnitten etc. muss ich sowieso sagen, dass ich oft nicht verstehe, was die Shops für große Größen ihren Kundinnen manches Mal so "andrehen" wollen. Das sind teilweise Sachen, die sogar an schlanken Menschen unvorteilhaft aussehen und dann erst mit Größe 50 oder so?!

      Löschen
    2. Ich finde diesen Fledermausschnitt genial. Und ich finde nicht, dass es an jedem unvorteilhaft aussieht.
      LG

      Löschen
  7. So schlecht finde ich Deine Schrankmonster jetzt nicht.
    Vor allem die Jacke.
    Vielleicht sollten wir Claudia L.s Idee ins Auge fassen und bevor wir Dinge wegwerfen - grade wenn sie hier unter Schrankmonster laufen - vielleicht noch einen Augenblick warten. Ich bin überzeugt, das Ding hätte einer anderen noch Freude machen können.
    Egal. Nun ist es weg. Und Du fühlst Dich gut. Das ist doch auch schonmal was.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, vielleicht sollte man das. Bzw. ich biete zukünftige Schrankmonster - sofern sie bei mir nicht nur mit Kombinationsfrage auftreten - also gern mal vor einem eventuellen Entsorgen an. Vielleicht klappt's ja. Würde mir auch besser gefallen.

      Löschen
    2. Hast du recht Sunny! Der Pulli könnte ein liebevolles neues zuhause finden!;)
      LG Claudia

      Löschen
  8. und ich dachte es geht um die strümpfe....
    ich hoffe du schaffst es irgendwann - bald - von dem teuren spass der fehlkäufe wegzukommen. und wenn fotos dabei helfen ist das ja prima. aber wie gesagt - wegwerfen ist nur symptombekämpfung - gar nicht erst kaufen hilft nicht nur dir sondern auch anderen....
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir war auch nicht sofort klar, worum es geht ... Da kann man sich bei Aktion mit Kommentaren ganz schön in die Patsche setzen. Ich glaube, ich muss mich ein bisschen zurückhalten und genau gucken, bei wem ich da was schreibe oder lieber schweige. Von Gunda habe ich aber Redeerlaubnis :)

      Löschen
    2. Du hast die, Ines - allerdings!
      Die Strümpfe sind - bis auf die Farbgebung vielleicht, aber ich brauche Abwechslung im Leben - klasse!
      In Fettnäpfchen treten klappt immer mal wieder, da kommt man doch gar nicht drumherum ... :p

      Löschen
    3. sind die nicht dazu da um reinzutreten ;-)))
      xxx

      Löschen
  9. Herzlichen Glückwunsch zur Wegwerfentscheidung!

    Die Jacke ist einfach unvorteilhaft an Dir und einen Rolli mit doofer Kragen in ungünstiger Farbe brauchst Du auch nicht.

    Weiter so! Und weniger kaufen und genauer gucken!

    LG nach LG von Ines, die auch keine Monster und so mag und der schon das Tatortintro zu spannend ist (mal abgesehen von den trüben Fällen deutscher Kleingeistigkeit) und Tatort nur mit Schweiger oder Ulmen wegen der Kerle guckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soso ... - die Kerle können manche der Inszenierungen aber auch nicht mehr rausreißen, finde ich. Leider, leider ... ;)

      Löschen
  10. Hi Gunda,

    in so vielem was Du schreibst, erkenne ich mich 1:1 wieder. Sammlerin und so! Wenn uns Elas Aktion dazu bringt, das Zeugs endlich mal auszusortieren, von dem wir eigentlich wissen oder zumindest ahnen, dass es nichts für uns ist, dann ist das definitiv was Gutes!

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp - an Dich dachte ich auch bei der Aktion. :)
      - Ich habe Sabine übrigens sehr um das Treffen mit Dir beneidet! :*

      Löschen
  11. Liebe Gunda, auf den ersten Blick hätte ich deine Schrankmonster nicht unbedingt als solche erkannt. Das liegt vielleicht auch daran, dass mich deine tollen Beine abgelenkt haben. ;) Aber wenn man sich in einem Kleidungsstück nicht wohlfühlt, dann gehört es definitiv in die Kategorie Schrankmonster.

    Ich finde Elas Aktion auch klasse, denn so schaut man tatsächlich nochmal mit einem ganz anderen Blick in den Kleiderschrank. Und ich hätte Stein und Bein schwören können, KEIN Schrankmonster zu besitzen.Aber denkste... ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, ich schwöre Stein und Bein, dass bei mir so einige wohnen, hihi. :D
      Vielen Dank für das Beine-Kompliment!

      Löschen
  12. Kann ich gut verstehen mit der Farbe, denn es gibt soviele Farben hier auf deinem Blog, die dir super stehen! Wobei es ja nun auch kein Drama ist, wenn ich etwas dazu lerne. Spart Geld wie Beate schreibt. Aber hab ich das überlesen? Die Stiefel dürfen aber bleiben? Die finde ich toll. LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ? Was hast Du überlesen?

      Pulli und Cardigan sind in der Tonne, der Rest bleibt natürlich!

      Löschen
  13. Hallo Gunda, ich freue mich ehrlich, dass du dir da gleich auch Gedanken um deine Monster aka Tieflieger gemacht hast. Zuerst sollte es auch Schrankleichen heißen. Aber da war ich dann mit einem Logo-Entwurf sehr überfragt. Ein süßes Monster allerdings, eins wie aus der Monster AG, schien mir eine gute Idee. Bei deinem Pulli geb ich dir übrigens recht. NEIN, das ist nicht deins. Aber die Cardigan hätte bei mir vermutlich noch eine Chance bekommen. Meine Hose war übrigens nach den Fotos in besserem Licht bei mir. Denn oft sehe ich auf dem Foto dann Schwächen und Stärken plötzlich viel mehr. Und sie erschien mir dann wie ein guter Nebendarsteller mit einer Knallfarbe. Vorher war ich schon am verzweifeln dran.
    Liebe Grüße und ich bin gespannt ob du auch beim nächsten mal noch etwas aus dem Schrank holst. Ela

    AntwortenLöschen
  14. Ich hätte beide noch eine Chance gegeben: Der Pulli und Strumpfhose passen super zueinander und die Cardigan sieht gar nicht so schlecht aus! Aber das ist Geschmackssache und (nur) du musst dich damit wohlfühlen! :)
    LG Claudia

    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
  15. Vielleicht sollten wir mal einen SchrankMonster-Flohmarkt machen...

    AntwortenLöschen