Montag, 14. Dezember 2015

Wolle wärmt wirklich!

Man kauft sich neue Klamotten und ...

... "zieht sie an", würde jetzt sicherlich bei den meisten meiner frisch vom Shoppen heimgekehrten Geschlechtsgenossinnen folgen. Nicht unbedingt bei mir. Diesen blauen Pulli aus 70% Merinowolle und 30% Kaschmir von WoolOvers (nein, dies ist leider kein gesponserter Artikel - ich habe mir bisher all meine Teile selbst gekauft) habe ich bereits seit mehr als einem halben Jahr im Schrank liegen. Damals hatten ein paar Bloggerinnen (z. B. Ines HIER, Bling-Bling-Sabine HIER oder Heidi HIER und HIER) sehr positiv über WoolOvers-Produkte gebloggt, was mich inspirierte, mir auch zwei dieser Pullis zu bestellen. Beide gleich, nur in unterschiedliche Farben. Theoretisch - also, die Größe. Praktisch ist der blaue Pulli nämlich ein wenig größer als der rote. Hm ...

Hier also der blaue. Ideal für mich als Wintertyp, schlicht, schön und praktisch. An sich kein außergewöhnlicher Grund für einen Blogpost, wenn nicht am Tag des ersten Tragens eine neue Erkenntnis meinerseits hinzugekommen wäre:  

Er hält warm!!!! - Sogar mich olle Frostbeule WÄRMT dieses Material tatsächlich. Ich bin ehrlich beeindruckt!

Natürlich sind auch einer in Materialkunde ungebildeten Person wie mir ein paar grundlegende Dinge bekannt:

Kleidung aus Wolle gehört in Herbst und Winter, manche Sorten sind allerdings recht schwer, einige kratzen sogar, ein Merino-Kaschmir-Mix allerdings sollte im Allgemeinen eher leicht und weich sein, Kaschmir allein ist noch leichter und weicher.

Kleidung aus Baumwolle ist mehr für die wärmeren Monate geeignet, in Polyester/Polyacryl schwitzt (und riecht ...) man und bei Mischgewebe ist es mal so und mal anders. Etc. etc. - Noch genauer kenne ich mich ehrlich gesagt nicht aus.

Beim Tragen dieses Pullovers allerdings fiel mir das erste Mal ganz bewusst auf, dass wärmetechnisch wirklich und wahrhaftig ein großer Unterschied besteht zwischen zwei vom Gewicht her ähnlich leichten Pullovern, wenn der eine aus Baumwolle und der andere - wie dieser - aus einem Merinowolle/Kaschmir-Mix besteht. Ich hätte nie gedacht, dass mir in einem so leichten Pulli nicht so kalt sein könnte wie sonst. Ein kleines bisschen skeptisch bin ich schon noch - vielleicht hatte ich nur einen guten Tag und fror einfach mal etwas weniger? Vielleicht habe ich mich mehr bewegt also sonst? Wir hatten auch schließlich erst Anfang November ... (der aufmerksame Leser hat sicherlich längst die Blätter an den Bäumen und meine noch ein wenig längeren Haare bemerkt)

Nun, ich werde das beobachten.


Tuch/Schal: Tchibo 
Pulli: WoolOvers
Hose: Liberty
Stiefeletten: rieker

Wie ist denn so Eure Erfahrung mit unterschiedlichen Materialien - insbesondere für Pullover oder Cardigans? Ihr kennt Euch sicherlich viel besser aus - erzählt doch mal!

Kommentare:

  1. Die Farbe steht Dir super gut . Hat echt was . Ich mag die auch total gerne . Zu dem Thema Wolle ... da bin ich ganz Deiner Meinung . Wirklich super wie die Sachen wärmen . Hatte mir auch erst letztens noch 2 Pullis dort bestellt . Eben weil die Qualität wirklich klasse ist .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat halt nur ein wenig das mit den unterschiedlich ausfallenden Größen irritiert. Aber ansonsten gefallen sie mir wirklich gut.

      Löschen
  2. na gugge an!!!
    wolle wärmt! sensationell!
    dabei ist das reine physik. wollfasern bestehen nähmlich aus haaren - und die sind hohl - egal wie dünn. und die luft in den hohlräumen isoliert. ausserdem - wolle kann bis zu 60% ihres eigengewichts an feuchtigkeit aufnehmen ohne sich feucht anzufühlen - baumwolle dagegen fühlt sich sofort klamm an bei ein bisschen luftfeuchtigkeit oder schwitzen - und trocknet dann auch noch schlecht. und was passiert wenn man einen gegenstand oder menschen feucht einwickelt? genau - er wird gekühlt.
    der pulli steht dir super!!!!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, vielen Dank für Deine kleine und sehr verständliche Nachhilfe in Physik. :) Das war neben Chemie und Mathe das Fach, welches ich damals in der Schule als erstes abwählen wollte. Mathe ging leider nicht so schnell - Physik war am schnellsten weg!

      Da ich früher im Prinzip keine Wolle getragen habe, ist mir das mit der Wärme tatsächlich erst jetzt aufgefallen. Jeder hat halt seine ganz eigene Vita ...

      Löschen
    2. willkommen im kuschlig-warmen wollland :-))
      xxxx

      Löschen
  3. Du hast eine gute Wahl getroffen liebe Gunda. Ich mag meinen Cardigan von Wool Overs immer noch sehr gern. Auch nach der (Woll-)Wäsche in der Waschmaschine ist die Form 1 A. Die Jacke ist schön kuschelig.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Du den im Wollwaschgang eigentlich kalt gewaschen oder auf 30 Grad?

      Löschen
  4. Na, aber sicher wärmt Wolle! Und sie fühlt sich auch viel besser an als Polytierchen. Und sie sieht um Längen besser aus, zumindest gilt das für Deinen Pullover :-). Ich brauche dringend noch ein einfaches schwarzes Exemplar... ich glaub, ich geh mal stöbern :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, ein einfaches schwarzes Wollpulli-Exemplar in dünner hätt' ich auch gern noch. Hab' mir letztens einen in Lambswool geschnappt - aber für den muss es noch kälter werden, der ist nicht so schön leicht.

      Löschen
  5. Super schöne Farbe für dich, mit dem Tuch zusammen nochmal so hübsch :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine klasse Kombination. Der Schal sieht aus, wie extra dafür gemacht.
    Ich habe ja so eine Wool Over Zipfeljacke in schwarz aus Merino und Kaschmir. Im selben Mischverhältnis wie der, den Du hier zeigst.
    Du hast recht. Das Ding ist mächtig war. Allerdings kann ich es NICHT ohne was drunter tragen. Es kratzt.
    Auch wäre Deine Pulloverlänge für mich nix. Meine müssen schon den Hintern überdecken, sonst sieht das nicht aus. Leider. Denn in dieser Länge gibt es fast nur Herrenpullover.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Sunny. Ich kann mir heute auch in keiner Weise mehr erklären, warum ich früher kein Blau an mir mochte. Aber ich kann mir heute ohnehin einiges nicht mehr erklären, was ich früher so getan, gesagt, gedacht habe ... ;)

      Löschen
  7. Das ist ein sehr schönes sattes blau. Finde ich toll vorallem dann jetzt im Winter wo alles eh noch einen Ticken grauer ist. Ich glaube schon, dass Wolle generell viel wärmer hält. Ich hab eine Mohairwolle-Strickjacke ja nun neu und die macht auch sehr warm :) mich freut es aber meist.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Grenze zwischen warm und zu warm kann auch recht schnell überschritten werden. Sogar gelegentlich bei mir ... ;)

      Löschen
  8. Ich mag das blau von Deinem Pulli und das Tuch dazu. Die Farben stehen Dir unglaublich gut! LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Wow was für eine tolle Farbe. Steht Dir super. Und eine Karohose! :) sorry um die gehts ja nicht ;)
    Wenns kalt ist setze ich auf Wolle. Da bin ich immer bestens mit gefahren. Allerdings gibt es nur ganz wenige Pullis, die ich ohne was drunter tragen kann. Es darf nicht jucken und kratzen, sonst bin ich raus.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Och, die Hose darfst Du auch ruhig gut finden, wenn Du unbedingt willst. :)
      Nee, jucken und kratzen kann ich auch überhaupt nicht haben. Toi toi toi - bei dem Pulli geht's.

      Löschen
  10. Er wärmt wirklich! Und zwar auf so angenehme Weise, dass ich Wolle auch immer wieder an kühlen Sommertagen trage. Es tut mir echt Leid, dass Du über 50 werden musstest, um zu dieser Erkenntnis zu kommen. Was hätte das Leben vorher schön warm sein könnne. Egal. Jammern nützt nix - also gut gewärmt in die Zukunft bitte!
    LG nach LG von Ines, die das Blau auch perfekt für Dich findet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir tut das auch echt Leid! :/
      In den ganzen Jahren davor habe ich Wolle ausschließlich mit Schafen oder in Einzelfällen auch schon mal mit dicken, schweren und vor allem mörderisch kratzenden, gemusterten NORWEGER-Pullovern in Verbindung gebracht! Aber das war's auch schon.

      Löschen
    2. Hi Gunda,

      die Farbe des Pullis steht Dir wirklich ausgezeichnet. Aber ganz besonders positiv ist mir heute Deine Hose aufgefallen! Sind das Längsstreifen? (hätte ich auch gerne, ist aber derzeit eher schwierig zu finden, oder?).

      Was Pullover betrifft, ich trage halt im Winter welche aus dicker Wolle, Norweger und so. Da ich eine gute Daunenjacke besitze, friere ich eigentlich nur dort, wo was rausschaut (Hals, Hände, Ohren, Beine). Muss also z.B. gucken, dass ich "untenrum" warme Stoffe wähle (Samt, Cord, Wolle...) und nicht unbedingt Jeans - die wärmen nämlich m.E. überhaupt nicht.

      Lg, Annemarie

      Löschen
  11. Einfach himmlisch, dieser Pullover! :) Ich habe noch nicht von WoolOvers, aber ich glaube es wird sich ändern! Der Pulli gefällt mir mega gut und der steht dir fantastisch!
    LG Claudia
    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen