Dienstag, 8. Dezember 2015

HOLY SHIT SHOPPING

Mittlerweile seit 11 Jahren gibt es an den vier Advents-Wochenenden für jeweils 2 Tage eine angesagte Alternative zum üblichen Weihnachtseinkauf - das HOLY SHIT SHOPPING, eine Besuchermesse junger Designer und Künstler, welche durch die Städte Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart tourt.

Diese bietet jungen Kreativen die Möglichkeit, sich abseits kostspieliger Messen gezielt einem großen Publikum zu präsentieren, und die Besucher können sich Bilder, Skulpturen, Lampen, Bücher, Kreatives aus Papier, Delikatessen, Accessoires, Mode und vieles mehr anschauen und auch gleich käuflich erwerben. Anstelle vom fünfmillionsten Mal "Last Christmas" wird das Ganze mit den Beats lokaler DJs untermalt.

Hamburg gehört seit 2006 zu den festen Standorten dieser Veranstaltung, und nach dem Facebook-Tipp eines Kollegen am Samstagabend kurz vorm Schlafengehen fuhren der Mann und ich am ersten Advents-Sonntag ganz spontan mal hin.


Durchschnittlich 6.000 – 13.000 Besucher besuchen diese Messe pro Wochenende, schon beim Einlass standen wir in einer (allerdings sehr zügig vorankommenden - Daumen hoch für die Organisatoren!) Menschenschlange, und am späteren Nachmittag drängten sich wirklich richtig viele (vorwiegend junge) Leute vor den Ständen der Aussteller. Trotzdem war die Atmosphäre recht entspannt. Mir hat es auf jeden Fall gefallen!

Die meiste Zeit hielt ich mich in der Etage für Mode und Schmuck auf, und nach erster Zurückhaltung wandelte sich dort dann auch der kompletten Inhalt meines Portemonnaies in 2 Kleider von Berliner Designerinnen, eine kurze sowie eine längere Kette und ein rosafarbenes Dreieckstuch aus Kaschmirwolle um. ;)


Auf diesen Fotos seht Ihr mich in einem Kleid von L'astretti, welches - so die Designerin Astrid - neben nur 4 weiteren aus gleichem Stoff und Schnitt von Hand in einem Kreuzberger Ladenatelier gefertigt wurde. Leider herrschte gestern überhaupt kein Fotowetter, so dass ich auf inhäusige Selbstauslöser-Blitz-Knips-Fotos ausweichen musste, die auch entsprechend aussehen ... Ich bitte das zu entschuldigen, aber das Kleid ist, denke ich, trotzdem ganz gut erkennbar. :)

Zum Kleid trug ich eine der ebenfalls auf der Messe erstandenen Ketten. Ganz schön "gewichtig" das Teil! Dummerweise musste ich nach meiner Rückkehr aus Hamburg feststellen, dass ich bereits eine fast identische - nur deutlich leichtere Kette - besitze ... ach ja, das olle Gedächtnis ...

Mit der Kette und diesem cool fallenden, riesigen Rollkragen (bezeichnet man diese Art Kragen überhaupt so??) zeige mich damit heute auch mal wieder bei Sunny und ihrem "Um Kopf und Kragen #82":





Cardigan: comma
Kleid: LINDA (aus dem Laden "L'astretti", Berlin)
Strumpfhose: No Name
Stiefel: Görtz Shoes

Kommentare:

  1. Das Kleid gefällt mir sehr gut. Steht Dir auch vom Stil und Schnitt her sehr gut. Was mich allerdings wundert, ist Deine Farbwahl. Ich hätte das Kleid unbedingt in einem Herbstschrank verortet. Schade, dass die Jacke seitlich nicht bis zum Saum des Kleides reicht, dann sähe es aus, wie füreinander gemacht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim seitlich in den Spiegel gucken fand ich's eigentlich ganz nice, dass etwas Farbe aus der Jacke rausguckte, aber sachlich hast Du bestimmt Recht. :)
      Farblich GAB es nur diesen Stoff (soooo weit finde ich die Farben eigentlich gar nicht von meinem kleinen Wintertyp-Farbfächer entfernt?) oder ganz Grau mit anderem Muster, aber das sah langweilig an mir aus.

      Löschen
    2. In Stil und Schnitt ist das ein echtes Gundakleid. Das Schwarz darin am Kragen passt zum Winter, die restlichen Farben finde ich gedeckt und warm - bis auf vielleicht das Petrol je nach Licht. Am Herbstfarbtyp wäre wiederum der schwarze weite Rollkragen - ich nenne den auch Schalkragen - zu kalt und dunkel. Von daher finde ich die Kombination bei Dir mit der schwarzen Jacke gut. Dass das Kleid an den Seiten herausguckt, gibt dem Look etwas Legeres, was gut zu Dir passt. An einem Typ mit Hang zu korrekterer Kleidung würde ich auch eine gleich lange Jacke bevorzugen.

      Die Kette finde ich schön. Allerdings finde ich absolut bedenklich, nicht zu wissen, was man besitzt ... das spricht m.E.n. für eine Weile Kaufstopp!

      LG nach LG
      Ines

      Löschen
    3. Hihi, "an einem Typ mit Hang zu korrekterer Kleidung" ... :D - Lieben Dank für Deine Analyse, Ines! ♥
      Gelegentlich finde ich es ganz schön, nicht zu wissen, was ich besitze - so gibt's immer wieder hausgemachte Überraschungen. :) Aber im Prinzip hast Du natürlich vollkommen Recht.

      Löschen
  2. Von der Farbanalyse her sehe ich das genau so wie Ines. Da der schwarze Halsabschluss direkt mit der Haut verbunden ist, passt es ganz gut zum Wintertyp. Da stören auch die warmen Farben im Muster nicht. Das Kleid gefällt mir übrigens sehr gut :)
    Ich finde es auch nicht schlimm, wenn die Seiten des Kleides etwas aus der Jacke herausgucken. Die Zippel vorne sind ja über dem Kleid.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir sehr an dir Gunda und ich finde den Gedanken auch mal "echte" Designer zu kaufen toll. So triffst du nicht an jeder Ecke ein Double von dir ;)
    Die Kette schaut allerdings schon sehr schwer aus, da hab ich eine kleine Phobie und denk immer das verspannt einen.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das Kleid ist toll! Holy Shit Shopping ist für das nächste Jahr auf Termin gelegt. Da will ich auch hin, das klingt richtig gut. Und das mit der Kette hätte auch ich sein können. Habe heute entdeckt, dass ich zwei völlig identische Lippenstifte besitze. Das dunkle Rot gefiel mir wohl zweimal richtig gut *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollten wir zusammen machen :)

      Löschen
    2. Au ja! Die Ü30-Blogger fallen da gemeinsam ein :-) Das wäre doch toll!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  5. cooler print!! und deine strickjacke passt super dazu!! :-))
    ich kenne die veranstaltung noch aus berlin - war immer viel los. aber für mich als "selbermacher" war die modeabteilung eher langweilig - dafür hab ich ab und an bei kunst zugeschlagen.....
    vll. kannste die kette ja weiterschenken?
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  6. Da wäre ich auch sofort dabei gewesen. Schönes Kleid. Das mit der Kette ist schade.
    Mir gehts da eher auch wie Fran, Lippenstifte kaufe ich oft in der gleichen Farbe :)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Kleid! Würde ich auch anziehen! Die Farbzusammenstellung gefällt mir sehr gut. Holy Shit Shopping habe ich noch nie gehört. Witzig, was es alles gibt...
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Eien zartere Kette ich jetzt für mich auch eher bevorzugt . Von diesem Shoppen habe ich allerdings noch nie was gehört . Gibt es hier bei uns auch gar nicht .
    Siehst gut aus ;))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Große Frau, große Kette, sagt man ja (oder große Tasche oder Muster ...). Bei mir ist klein und zart eher nicht so passend. Höchstens am Handgelenk. ;)

      Löschen
  9. Das Kleid ist der Knaller! Vor allem steht es dir auch perfekt, es ist wie extra für dich designt und angefertigt. Bin schon auf das 2. Kleid gespannt :)
    Glaube du hast dort richtig cool geshoppt!

    Liebe Grüße zu dir und dicken Knudler <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, Andrea! Das zweite ist ähnlich in Stoff und Länge, aber ganz anders. :)

      Löschen
  10. Farbanalyse hin und her, das Kleid ist der Hammer! Tolle Farbkombination! Steht dir richtig gut! Es gefällt mir sehr! :)
    LG Claudia

    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich sehr über Deinen begeisterten Kommentar, liebe Claudia! ♥

      Löschen
  11. Hi Gunda!

    Dein Kleid ist superchic, das würde mir auch gefallen!

    Glg und noch ein schönes Rest-WE!

    Annemarie

    AntwortenLöschen