Freitag, 11. September 2015

Kleidung sucht passende Kombinationen

Lieben Dank für Eure Kommentare zu meinem Heideausflugspost. Die meisten bezogen sich dabei ja auf die Schafe oder die Heidelandschaft und weniger auf mein Outfit. ;) Aber zu Recht. Gefühlt steht mir "Sommerliches" weniger gut als "Winterliches" (wozu ich auch die meisten Herbst- und Frühlings-Outfits zähle) - ein Mehr an Kleidung kaschiert halt auch besser. Und eine schöne Landschaft finde ich im Übrigen auch irgendwie eindrucksvoller als mich selbst. ;)

Außerdem befinde ich mich gerade in einer Phase, in der mir - ebenfalls gefühlt - die Kleidungs-Kombinations-Fähigkeit ein wenig abhanden gekommen zu sein scheint. Eigentlich sollte die mit der Zeit besser werden, aber das Gegenteil ist offenbar - zumindest aktuell - der Fall. - Mit den Klamotten auf diesen 3 Fotos bin ich allerdings ganz zufrieden, wobei ich natürlich sehe, dass der Pulli nicht richtig sitzt - pardon!

Jedenfalls stehe ich z. Zt. regelmäßig vor meinem Schrank und habe größte Schwierigkeiten, zusammenpassende und dann noch halbwegs gut aussehende Sachen zu finden, obwohl es diese zweifellos gibt (das ist übrigens noch was ein anderes als dieses "Ich habe nichts anzuziehen"-Gefühl). Ziemlich blöd, das.

Da mich diese Phasen immer wieder ereilen, habe ich schon häufig über eine Art Inspirations-Pinnwand mit den besten Outfitfotos von mir nachgedacht. Am PC (z. B. auf Pinterest oder halt hier im Blog) helfen mir Fotos nicht so viel, da ich das Teil morgens früh nicht anwerfe. Zu meinem größten Bedauern haben wir auch kaum freie Wandflächen zu Hause - schon gar nicht in der Nähe meines Kleiderschranks - und ich möchte eigentlich auch nicht wirklich ständig und überall Fotos von mir sehen. Außerdem kann man ausgedruckt die Farben gar nicht richtig erkennen. Hm ... - Problem.

Wie macht Ihr das? Habt Ihr alles im Kopf (z. B. Sunny?), als Fan vom Minimalismus eh nicht soooo viel Auswahl und zudem jahrelange - auch beruflich bedingte - Kombinations-Erfahrung (wie Ines?), eine natürlich-spontane Entscheidungsfreude (so ist das wohl bei Bärbel?) oder zieht Ihr Euch ggf. 3x am Tag um (z. B. Katja?) ...? - Oder wie? Erzählt mal!

Und sonst so?

Bei mir geht's am Sonntag mit dem Sohn auf grooooße Reise ... Der Rest meiner Familie wappnet sich bereits gedanklich gegen meine Wutausbrüche bei der anstehenden Pack-Aktion, und mir wird auch schon ganz schlecht, wenn ich daran denke. Ich hasse, hasse, hasse, hasse, hasse Packen! Aber ohne geht's ja leider nicht ...

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Dieses Outfit sieht schon mal klasse aus ,du hast es also noch drauf :)
    Aber verstehe gut was du meinst, stehe ebenfalls des öfteren vor meinem Schrank und weiß nicht wie ich das alles am geschicktesten kombiniert an meinen Körper bringen soll.
    Meine Rettung sind da immer Kleider, Schuhe dazu ,und fertig :)

    Liebe Grüße <3 .. toi toi toi fürs Packen und für eure Reise!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh - noch klappt es also! :D
      Stimmt, das mit den Kleidern wäre schön. WENN man ein paar mehr hätte, die auch wirklich gut aussehen. Ist bei mir leider nicht bei allen Kleidern der Fall - zumal ich diese Kleidungsstücke ja ohnehin noch nicht sehr lange überhaupt in meinem Bestand habe - früher fand ich Kleider an mir gruselig!

      Löschen
  2. Liebe Gunda,

    zuerst mal lieben Dank für den Link zu mir. Ich ziehe mich morgens fürs Büro an. Jeans, Bluse oder Pulli, Jacket, Mantel (also an Tagen wie diesen) und los. Da gucke ich nicht mal aus dem Fenster, da linse ich nur auf WetterApp und Regenradar. Und greife die Klamotten passend zu den Schuhen, dem Gürtel, dem Tuch oder der Tasche. Ich beginne mit den Accessoires und baue die Kleidung darum herum.

    Und ich ziehe mich um, wenn ich abends "in die Stadt" gehe. Da wird die Tasche feiner und wieder die Kleidung zu Tasche und Tuch passend gemacht. Mal wird es lässiger als im Büro und mal wird es viel schicker. Kommt halt immer darauf an.

    Ich mag Dich übrigens gerne sommerlicher sehen - vielleicht weil es so selten ist. Und ich mag FARBE an Dir. Von daher geht mein Daumen hoch, wenn ich die pinken Tupfer sehen.

    LG
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci. Ja, geht mir eigentlich auch so mit der Farbe. An mir UND an anderen. Nur ganz in Schwarz werde ich auch immer wieder schwach. Ebenfalls an mir UND an anderen. :)

      Für eine Auswahl zusammenpassender Sachen (finde ich übrigens 'ne prima Idee, um die Accessoires herum zu bauen!) wäre es toll, wenn die Sachen alle nah beieinander lägen. Leider habe ich viele Schuhe im Keller und keine Lust, morgens immer treppauf - treppab zu rennen (und schon gar nicht im Schlafdress in den Keller runter) ... jaja, der Platzmangel wieder.

      Soso, Du magst mich im Sommerlook. BESTIMMT nur aufgrund der Seltenheit. ;) - Liebe Grüße nach Berlin!

      Löschen
  3. Das Problem kenne ich. Wenn du dir nicht sicher bist, dann hilft nur eins: anprobieren und Kombinationen testen. Vielleicht machst du einfach Fotos von den Kombinationen, die du am liebsten magst. Dabei kannst du die Sachen auf den Fußboden legen, wenn du dich nicht selbst fotografieren willst und machst dir anschließend eine Mappe, die du durchblättern kannst.

    Meine Sachen lege ich mir meistens am Vortag zurecht. Nur im Urlaub entscheide ich spontan, oder wenn das Wetter nicht mitspielt.

    Jetzt wünsche ich dir eine gute Reise.

    Dein Outfit heute gefällt mir sehr gut. Schöne Farbkombi.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Diese Farben magst Du ja auch gern, gell?!? ;)
      Das mit dem Vortag bekomme ich nicht hin. Habe morgens aber ggf. auch eine andere Meinung als am Abend vorher. :D
      Ja, das mit den Fotos ist der Plan - nur eben: WOHIN damit?!? Ach so, und WENN Fotos, dann muss ich schon drinstecken. Manches sieht am Boden bestimmt besser aus als an mir - oder umgekehrt. :)

      Löschen
  4. Moin,
    du siehst Klasse aus :-). Ich beneide Dich ja immer ein bisschen um die Farbe. Ich bin so gar nicht der Farbenmensch. Dunkelblau ist schon fast gewagt ;-) bei mir. Und meine rosa Blazer trage ich nur in absolut rebellischen Phasen... Und wie Bärbel mag ich die sommerlichen Outfits gern an Dir.
    Um mir das morgendliche Elend vor dem Schrank zu ersparen (bei dem ich vermutlich alle im Haus wecken würde, ich kann da echt laut sein und bin die erste, die aufsteht), habe ich neben dem Schrank eine Kleiderstange. Da kommen alle Kombinationen auf Bügeln rauf, die mir irgendwann einfallen. Sei es beim Surfen, beim Staubsaugen (echt wahr) oder sonstwann, wenn ich etwa meine Taschenkommode aufräume und denke, dass Tasche XY auch mal wieder an die Luft könnte. Die Outfits hängen da dann fix und fertig, Schuhe werden passend dazu unten bereitgestellt. Das mit dem Keller kenne ich nämlich auch und es ist ätzend. Morgens schnappe ich mir dann nach Lust und Laune etwas, worauf ich Lust habe. Klappt hervorragend, erspart Nervenzusammenbrüche am Morgen und jede Menge Zeit.
    Liebe Grüße
    Fran
    P.S. Japan? Tochter, groß, fliegt am 8. November für zwei Wochen auf Schüleraustausch nach Fukui. Ich bin neidisch.
    P.P.S. Für Kleider ist COS in Hamburg eine großartige Adresse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Fran,
      schöne Idee mit der Kleiderstange inkl. Schuhe. Hab' ich aber auch keinen Platz für (schlechtes Deutsch, sorry). Die Kleiderstange, die ich besitze, ist voll von Sachen, die in keinen Schrank mehr passen.
      Hihi, mit "Surfen" meinst Du PC-Surfen, oder? Ich sah Dich vor meinem geistigen Auge nämlich gerade Wellenreiten und dachte dann aber, nee .... ;)
      Oder etwa doch?
      Ja, Japan. Aber leider keine 2 Wochen ...
      COS Hamburg? Kenn' ich nicht. Sollte ich da mal hingehen? Kann ich das bezahlen?

      Löschen
    2. Ich und Wellenreiten.... habe es in grauer Vorzeit mal mit Windsurfen versucht. War ein epic faul, wie meine Töchter es ausdrücken würden... Man musste mich aus dem Plöner See retten. Dafür kann ich tauchen. Das macht Spaß.
      Ja, und für die Kleiderstange bleibt da nur eine Lösung: Ausmisten oder umräumen oder irgendwie Platz schaffen. Zur Not Kinderkleiderschränke okkupieren, oder eine zusätzliche Kommode in den Flur stellen .
      Buäh, die Welt fliegt nach Japan. Ich bin immer noch neidisch ;-). Und COS (genau, in Hamburg) ist bezahlbar. Guck mal online: cosstores.com. Ist eher schlicht, aber qualitativ ok. Die sind schuld an 80 Prozent meiner Kleider und ich mag die wirklich gern.

      Löschen
    3. COS ist eine Tochter von H und M. Aber meines Gefühls nach nicht Dein Stil. Zu clean.

      Löschen
  5. Liebe Gunda, mir gefällt Dein Look auch gut. dir steht Farbe, die muss sein.
    Ich mochte Dich auch gern im Sommerlook :)
    Den Tipp von Sabine find ich super, eine Mappe bekommst Du bestimmt unter in Deinem Kleiderschrank.Ich such auch immer spontan alles zusammen, das totale Chaos :)
    Liebe grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Ich seh da auch keine Probleme bei dir. Bunt, individuell und schön wie immer.
    Aber ich kenn durchaus das Gefühl. Es gibt so Kleiderschrank Apps fürs Handy, die nutzt ein Freund von mir glaub ich recht erfolgreich. Da kann man wohl alles einspeichern was geht und dann die Kombis anlegen. Mir wär es zuviel arbeit. Ich habs im Kopf oder wenn mich mal die "ich hab nix anzuziehen" Phase packt, dann greif ich zu den Sicherheits-Basics.
    Ich wünsche dir viel Energie fürs Packen und dass es schnell vorbei ist.
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Anlegen von wasweißichwas für Kombis in einem Handy wäre mir aber sowas von zu viel Arbeit!! Nee, danke. Muss ja irgendwie auch so gehen und im äußersten Notfall gehe ich back to the "Vor-dem-Blog"-Roots und ziehe Shirt, Fleecejacke, Hose und Sneakers an. Wie heute auch meistens noch im Urlaub. Egal - Hauptsache, zweckmäßig. ;)
      Allerdings: So ganz egal ist es mir eben doch nicht ...
      Danke für Deine guten Wünsche!

      Löschen
  7. Da mein Gedächtnis auf Bildern basiert, kann ich mir das einfach merken. Ich weiß auch noch, was ich wo vor Jahren zu welchem Termin anhatte, ohne mir das bewusst zu merken. Dafür rauschen Namen durch mein Gehirn hindurch ...

    Gute Ausdrucke in die Kleiderschrankinntür kleben, wenn sie nach außen aufgehen ist eine Idee. Oder mach doch einen Ordner im Handy nur mit Kopien der besten Bilder.

    Viel Spaß auf der Reise wünscht Euch
    Ines, die auch nicht gerne packt
    P.S. Danke für die Verlinkung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So do I. Ich weiß nur, wie alt nlmanche Teile mindestens sind weil ich weiß wann, wo, mit wem und wozu ich sie schon trug. ,

      Löschen
  8. Ich stehe auch oft in einem Wirrwarr von Klamotten und überlege wie ich was kombiniere. Einige Teile hatte ich noch nie an, an manchen hängt sogar noch das Preisschild, weil ich einfach nicht weiss, was dazu passt..

    Das Blogs-Lesen gibt mir aber immer neue Anregungen. Ich hoffe mit der Zeit wird es leichter ;-)

    Du bist also nicht allein ;-)

    WENN ich dann allerdings mal ein Outfit zusammen habe, dann ist es im Kopf gespeichert und beim nächsten mal abrufbar. Dann gehts schnell...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, die Preisschilder mache ich gottseidank immer schon ab, wenn ich beschließe, ein Teil zu behalten oder es aus der Einkaufstüte nehme. Diese "Peinlichkeit" erspare ich mir also selbst. ;)

      Aber ansonsten geht's mir wie Dir - bis auf das mit dem Kopf, das kann der meinige leider nicht ... :°(

      Löschen
  9. Ist doch ne schöne Kombi! Ich mag diese Farben zusammen sehr.
    Wie Sabine leg auch ich mir unter der Woche bereits am Abend die Kleidung raus für den nächsten Tag. Und wie Du kenne ich das auch, dass ich einfach nicht weiß was ich anziehen soll. Dazu kommt, dass ich stark zugenommen habe und so vieles nicht mehr passt. Ich mach es so, dass ich mich laut Frage; was soll ich anziehen und dann den Gedanke los lasse. Mag jetzt komisch klingen aber dann hab ich plötzlich ne Idee und Zack steht das Outfit. Falls dies nicht klappt dann werden es immer Jeans und Pulli oder Hemd. Damit kann Frau nie was falsch machen.
    Mach dich nicht verrückt damit, wenn wir ehrlich sind gibt es doch wichtigeres als jeden Tag wie aus dem Katalog entsprungen auszusehen oder ? ;-)

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße, Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem abends Sachen rauslegen krieg' ich nicht hin, weil ich meistens morgens 'ne andere Meinung habe als am Abend zuvor. :) Und laut mit mir sprechen hilft nix - schon versucht. Bei mir streiten sich immer 2 gegensätzliche "Wesen" in mir. Anstrengend. ;)
      Ansonsten hast Du völlig Recht - ist im Grunde genommen ja nicht wirklich wichtig, was man anhat. Liebe Grüße.

      Löschen
  10. hm. also wenn ich da lese dass du nicht nur schwierigkeiten mit dem morgendlichen kombinieren der klamotten hast sondern auch packen "hasst" dann sehe ich da ein problem dass vermutlich nur am rande mit kleidung zu tun hat. ich will dir ja nicht auf den schlips treten - aber ich glaube du bist einfach nicht richtig bei dir. (darfst jetzt ruhig böse auf mich sein). ich hab auch manchmal solche tage da kann ich mich nicht leiden und da ist anziehen ein riesen problem und einen koffer könnte ich auch nicht sinnvoll füllen. aber dass ist zum glück die ausnahme. wenn ich das öfter hätte würde ich glaube ich massnahmen ergreifen....
    meistens hab ich aber so schön meine mitte dass ich mich im dunkeln anziehen könnte - und packen tu ich im geiste schon wenn die reise gebucht ist - praktisch dann mindestens eine woche vorher. da kann man dann auch noch was waschen oder besorgen....
    meine besten wünsche an dich! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Beate - mach Dir keine Gedanken, so schnell bin ich nicht böse bei Bemerkungen dieser Art. :) Und so wie Du es beschreibst, hast Du auch vollkommen Recht: Ich bin diesbezüglich definitiv nicht "richtig bei mir" und habe auch wohl wirklich keine Mitte. Bin ein recht unruhiger Geist und weiß meistens nicht, was ich will - maximal, was ich nicht will. ;)
      Insofern gibt's ständig Probleme. In vielerlei Hinsicht. Nicht angenehm mit mir (auch nicht für mich selbst), ist aber so.
      xxx

      Löschen
  11. Bei mir hat das Aussortieren von unpassend , gefällt nicht mehr , macht meine Gedanken frei immer am meisten gebracht . Ansonsten finde ich die Vorschläge der anderen wirklich gut
    VG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aussortieren find' ich auch gut - aber ich selbst bin ein Klammeräffchen ... ;)

      Löschen
  12. Liebe Gunda,
    danke auch von meiner Seite dafür, dass Du bei diesem Thema an mich denkst und zu mir verlinkt hast.

    Ich brauche über eine Std. öffentlich ins Büro. Heute Früh hatten wir ganze 3 Grad.
    Meine Job-Outfits stehen und fallen mit den Außentemperaturen.
    Und damit mit den Schuhe.
    Es muss schon sehr warm sein, dass ich Sandalen oder Schlappen und damit sommerliche Hosen und vor allem Röcke und Kleider trage.
    Zumindest aktuell.
    Wenn es tagsüber nicht mehr warm wird, ist das mit Stiefeln und dicken Strümpfen wieder leichter.

    Ich probiere an meinem freien Tag ein paar Sachen an und aus, die ich gerne mal tragen würde.
    - weil sie neu sind
    - weil ich eine Inspiration nachbauen möchte
    - weil ich der ansicht bin, das etwas zu wenig getragen wird.

    Manchmal mache ich dann auch gleich Bilder für den Blog.
    Und hänge das ggf. Zusammen auf einen Bügel. Manchmal sogar den Schmuck dazu.
    Und wenn ich besondere Schuhe und Tasche im Kopf hatte, schreibe ich mir ein kleines Zetterl, das ich da dran hänge.

    Klappt ganz gut.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt auch gut - und vor allem super organisiert! Ich habe Dich aber auch nicht anders eingeschätzt, liebe Sunny! :) ♥

      Sagt mal - woher wisst Ihr eigentlich immer, wenn ich zu Euch verlinke? Durch die Statistik oder zufällig, wenn Ihr (m)einen Blogbeitrag lest?

      Löschen