Mittwoch, 16. September 2015

Bin in Japan

Leider ein sehr unscharfes Bild ...
Während Ihr das hier lest, werde ich mich zusammen mit meinem Sohn tatsächlich (hoffentlich! - von wegen sicherer Flug und so ...) für eine gute Woche in Japan befinden. Der Rest der Familie ist allerdings zu Hause, also Einbrechen is' nicht, liebe Ganoven!

Der Sohn verbrachte ja nach seinem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr in jenem Land und liebt es inklusive seinen Bewohnern sehr.

Mich hingegen zog es in meinem Leben bis dato mal so null dort hin. Als er mir jedoch den Vorschlag machte, gemeinsam ein paar Tage in Japan zu verbringen, damit er mir ein wenig Land und Leute zeigen kann, fühlte ich mich glücklich und sehr geschmeichelt ob dieses Vorschlags (Mütter finden es ja per se superspitzenoberklasse, wenn die erwachsenen Kinder freiwillig Zeit mit ihnen verbringen möchten), belegte sogar einen Japanischkurs bei der VHS, den ich allerdings bereits nach der 2. Stunde frustriert und traumatisiert wieder abbrach (liest Du das Drama HIER), und nun befinden wir also im "Land der aufgehenden Sonne". Diesen Post habe ich natürlich im Vorwege verfasst.

Bei funktionierendem WLAN werde ich mich bemühen, Euch den einen oder anderen Schnappschuss auf meinem Instagram-Account zu präsentieren. Leider taugt meine Handy-Kamera nicht viel, aber für ein paar Eindrücke wird's reichen.

Ja, die Fingernägel sind blau. Und der Rest nicht ... Der Anstrich hielt halt gerade so schön ...


Der Tatsache, dass ich nach Japan fahren werde, verdanke ich übrigens das Hören einer wunderbaren Geschichte aus jenem Land:

Eine mir sehr gut bekannte Deutsche probierte einst eine der dort häufig anzutreffenden Hightech-Toiletten aus. Es gibt dabei unter anderem eine "Po-Dusche" bzw. eher "Po-Reinigung". Zumindest bekommt man auf Knopfdruck einen kräftigen Strahl frisches, warmes Wasser auf den Allerwertesten gespritzt. Da besagte Deutsche keine japanischen Schriftzeichen kennt, wusste sie allerdings gar nicht, welche Funktionen es überhaupt gibt und was sie ansteuert und bekam einen gehörigen Schreck. Leider fand sie den Abstellknopf nicht, sondern verstärkte durch hektisches Bedienen - das Toilettenbecken selbst wurde nämlich nebenbei auch immer voller und sie hatte Angst, dass es überlaufen könnte - der Tasten zunächst den Wasserstrahl und stellte ihn anschließend noch auf "kalt".


Irgendwann erhob sie sich aus lauter Verzweiflung, woraufhin der kräftige Wasserstrahl zur "richtigen" Dusche wurde und sie selbst plus den Raum unter Wasser setzte. Am Ende fand sie dann doch noch den richtigen Knopf zum Abstellen und beschäftigte sich noch eine Weile damit, mit einer Menge Toilettenpapier den Raum wieder trockenzulegen. :)

Diese Story - sehr lebendig geschildert - hat mir seit langem mal wieder Lachtränen in die Augen getrieben. Herrlichst!!! :D Ich schwöre, ich werde keine solche Toilette ausprobieren, ohne dass mir jemand VORHER sämtliche Knöpfe haargenau erklärt.

P.S.: Hier noch ein ganz netter Link zum Thema: http://www.welt.de/lifestyle/article4307252/Washlets-bieten-Luxus-fuer-den-Allerwertesten.html 

Lederjacke: Gipsy
Kleid: Deerberg ("Sweatkleid Chloe") 
Strumpfhose: Hudson
Stiefel: Mjus
Von mir gibt's an dieser Stelle dann nach hoffentlich glücklicher Heimkehr und überstandenem Jetlag Neues - inklusive Japan-Bilder! Macht's Euch nett - sayōnara!

Kommentare:

  1. Danke für den riesigen lauten Lacher am Morgen. Jetzt tut mein Bauch weh vom Lachen :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gunda, das ist ja mal ne Story mit der Po-Dusche, hihi, hätte mir auch passieren können. Ich wünsche dir und deinem Sohn eine tolle Reise und freue mich schon auf deine Instagram Bilder.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Huhu du liebe farbenfrohe Gunda,
    ich wünsche dir und deinem Sohn viel Spaß in Japan. Komm gesund und munter wieder. Und immer den richtigen Knopf drücken :-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gunda, tolles Outfit. Geniale Farben. Ich wünsche euch beiden Viel Spaß in Japan. Bin schon sehr gepannt was Du dann berichten wirst. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gunda, dank Insta weiß ich schon, dass du gut angekommen bist. Und ich hoffe ihr zwei habt eine wunderbare Zeit in Japan (wie aufregend!!!)
    Heute bin ich ganz entzückt von deiner Strumpfhose, ich glaub diesen Herbst gönn ich mir auch mal eine Knallerfarbe.
    Viele Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  6. hübsch siehste aus!! die stickerei ist ja zauberhaft! deine rosen auch!
    ist bestimmt wunderbar mit deinem sohn in japan!!
    xxx

    AntwortenLöschen
  7. Moin,
    angekommen seid ihr, die Instagramm-Fotos sind so schön und ich hätte gern noch viiidl mehr :-). So eine Reise allein mit erwachsenem Kind stelle ich mir großartig vor. Vielleicht erbarmt sich in zwei, drei Jahren ja mal eine der Damen ;-).

    Die Sache mit der Hightech-Toilette stecke ich dann mal dem Tochterkind, bevor sie ebenso wie Deine Bekannte mit den Tücken der Technik kämpft... Ach, und eine Frage an die erfahrene Reisende: Überlebt man in Japan als Veggie? Das ist im Moment die größte Sorge des Kindes. Die ist da nämlich knallhart. Tier kommt in keiner Form in sie rein und sie las irgendwo, dass das schwierig werden könnte.

    Und bevor ich wieder das Outfit vergesse: Du kannst das noch mit dem Kombinieren. Sieht klasse aus. Am liebsten mag ich die Stickereien.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur kurz, weil mit Handy und so ...: Der Sohn meint, als Vegetarier in Japan ist tatsächlich möglich, aber schwierig. Und wenn man kein Japanisch kann, noch schwieriger. Und als Veganer richtig schwer.
      Ansonste: Hier gibt's Massen an Essen und ich werde trotz vielen Laufend (Sightseeing) gerade wieder richtig unangenehm fett! :(

      Thema Fotos: Ich muss mich immer mal selbst ans Handy erinnern. Knipse aber ständig mit der kleinen Canon herum. :)

      Löschen
  8. Japan??? Wow! Ich war nie da, deswegen warte ich schon sehnsüchtig auf die sicher etwas außergewöhnlichen Fotos…
    Viel Spaß und genieße deine Reise!
    LG Claudia
    http://www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
  9. Klasse! DAS IST die GUNDA. Genauso will ich Dich sehen. Sehr schön. Hab einen schönen Urlaub, genieß die Zeit mit Deinem Sohn. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  10. Japan - wie aufregend! Ich wünsche euch eine ganz tolle Zeit und freue mich auf Bilder, die du mit zurück bringst ;-) Habt eine ganz schönen Mama-Sohn-Urlaub - das wird bestimmt eine ganz besondere Reise.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  11. die freude steht dir ins gesicht geschrieben.
    habt eine tolle zeit!
    LG

    AntwortenLöschen