Mittwoch, 29. Juli 2015

Life goes on

Hallo Ihr Lieben,

länger habe ich - bis auf ein paar wenige Kommentare hier und da - nichts von mir hören lassen. Manchmal gibt es Zeiten im Leben, zu denen es einem einfach unpassend vorkommt, sich um lockere Texte und Klamotten Gedanken zu machen oder Outfit-Fotos zu schießen.

Ich habe mal geschrieben, dass ich mich gern mit Mode beschäftige, weil sie "so herrlich undramatisch" sei. Genau so ist es: Nach Klamotten stöbern, Schnäppchen shoppen, schauen, was andere tragen, eigene Looks posten etc. ist eine schöne und "harmlose" Beschäftigung nebenbei, ein angenehmer Ausgleich zum wiederkehrenden, häufig gleichförmigen Alltag. Passiert jedoch etwas wirklich Einschneidendes, z. B. ein belastendes Lebensereignis, verschieben sich plötzlich Prioritäten und vielleicht auch Einstellungen - zumindest für eine Weile.

Vor Kurzem ist nach leider viel zu spät entdeckter, kurzer und schwerer Krankheit meine Mama gestorben. Die Zeit von "es geht ihr nicht gut" über Krankenhaus und Hospiz bis hin zu ihrem Tod nur knapp vier Wochen nach Beginn des Ganzen war natürlich schlimm und extrem traurig. Besonders belastend war für mich dann nochmal der Tag der Trauerfeier und auch die "Nachwehen" sind in vielerlei Hinsicht nicht zu unterschätzen. Sie wohnte bei uns im Haus, und ich kann mich immer noch nicht daran gewöhnen, sie nie mehr am Fenster stehen oder in ihrem Lieblings-Sessel sitzen zu sehen ...

Natürlich muss das Leben weitergehen, und ich spüre bereits, wie die Lust auf Bloggen und Co. gaaaaaaanz langsam wieder ein kleines bisschen stärker wird. An einem Shopping-Nachmittag mit meiner Tochter hatte ich schon wieder Spaß. Allerdings werde ich mich zukünftig diesbezüglich zurückhalten müssen, denn auch in finanzieller Hinsicht war meine Mama gern eine liebevolle Unterstützung ihrer Familie.
Ich vermisse sie sehr!

Kommentare:

  1. Hallo Gunda ,mein aufrichtiges Beileid!
    Schöne Erinnerungen werden mit der Zeit zum Trost. Feste Umarmung von mir!

    AntwortenLöschen
  2. mein herzliches beileid!
    (das ist zwar eine formel - aber es trifft doch sehr meine empfindungen gerade)
    ich finde es sehr vorbildlich wie du mit deinem verlust umgehst. ihr müsst euch sehr nah gewesen sein. ein süsses foto!
    wg. shopping - weniger kohle macht kreativ. es gibt da tolle ideen im netz wie man spass mit mode haben kann ohne geldbeutel oder ressourcen zu strapazieren!
    wie sind gespannt!
    xx

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gunda,
    ich kann das sehr gut nachempfinden. Meine Mutter habe ich vor einigen Jahren auf ähnliche Weise verloren. Es dauert doch eine Weile, bis man das begriffen hat.
    Alles Liebe für dich ♥

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir sehr leid für Dich. Alles Liebe von mir.
    LG Chrissie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gunda, auch von mir mein aufrichtiges Beileid. Ich wünsche dir viel Kraft und liebe Unterstützung von deiner Familie und deiner Freunde.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gunda
    Die Mutter zu verlieren tut weh, mein aufrichtiges herzliches Beileid und eine liebevolle Umarmung sende ich dir heute zu. Bea

    AntwortenLöschen
  7. Auch von mir: mein herzliches Beileid. Ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst. meine mama ist vor 16 Jahren, mit 65, tot in unserem Garten umgefallen.
    Da fällt einem auch nichts mehr ein.
    Halt die Ohren steif.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gunda,
    Du weißt, dass ich in den letzten Wochen viel an Dich denke. Ich finde es gut, dass Du diesem einschneidenden Erlebnis auch auf Deinem Blog einen Platz gibst.
    Fühle Dich umarmt!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gunda,
    das tut mir sehr leid, ich drück Dich mal virtuell. Irgendwann, da ist man froh, den anderen gehabt zu haben und kann sogar lächeln, wenn man sich erinnert. Aber bis dahin ist es leider ein langer, trauriger Weg. Nimm Dir Zeit und hol Dir Kraft dafür.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  10. Nachtrag: Ein ganz tolles Foto, Deine Mama lacht wie Du.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gunda, mein aufrichtiges Beileid. Das tut mir wirklich sehr sehr leid. Klar das Bloggen ist in dem Fall natürlich totale Nebensache. Kann aber auch wunderbar ablenken denke ich ;)
    Liebe Grüße, ich drück Dich, Tina

    AntwortenLöschen
  12. Das ist sehr traurig . Ich hoffe Dir geht es ganz bald wieder besser . wünsche Dir alles liebe

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gunda, in dieser Situation trösten meist Worte wenig. Darum fühl dich nur virtuell gedrückt! Das Bild von euch ist wunderschön,
    Ela

    AntwortenLöschen
  14. Ich fühle mit dir und habe dich in Gedanken auch bei Instagramm begleitet.
    Sei gedrückt von
    Silke stilleleserin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gunda,
    das tut mir so leid. Es gibt nicht wirklich einen Trost, wenn uns ein geliebter Mensch genommen wird. Doch nach einer gewissen Zeit stellen wir fest, das er in Herz und Kopf noch immer da ist. Ich bin nochoft in Gedanken im Dialog mit meinen Großeltern. Das Deine Mama Dich lebenslang in Gedanken begleitet wünsche ich Dir.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Wie traurig. Meine Mama, 74, liegt gerade im Krankenhaus nach einer Fuß-OP, ganz klein und zart liegt sie da in diesem funktionalen Bett, das ist schon unbehagliches Tochtergefühl genug... Ich umarme Dich!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Gunda!
    Das tut mir sehr Leid! Ich bin in Gedanken bei dir!
    Alles Liebe,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Gunda, mein herzliches Beileid!
    Ich wünsche Euch in dieser Zeit ganz viel Kraft und Liebe! Bitte lasse uns - ü30Blogger - wissen, wenn du jemanden zum Reden brauchst.
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Gunda, wir kennen uns nicht - aber ich fühle mit dir. Einen geliebten Menschen unerwartet schnell zu verlieren ... das ist schrecklich. Andererseits: ihn leiden sehen zu müssen, wohl auch. Tod ist immer ein furchtbarer Verlust, wie auch immer er sich offenbart. Das Bild von dir und deiner Mutter ist zauberhaft.

    AntwortenLöschen
  20. liebe gunda,
    ich kann gar nicht ermessen, wie schwer dieser verlust für dich sein muss.
    nehme dich einfach mal virtuell in den arm und verstehe auf jeden fall,
    dass du jetzt zeit brauchst, bevor das bloggerleben wieder so leicht plätschernd weitergeht...
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen