Samstag, 1. November 2014

Tunika mit Boots und Sneakers

Bei Durchsicht meiner Foto-Ordner auf dem PC habe ich festgestellt, dass ich einige Outfits, die ich Euch schon längst hatte zeigen wollen, noch gar nicht veröffentlicht habe. Demnächst werde ich wohl mal eine Art "Sammel-Post" veröffentlichen, aber dieser Look hatte für meinen Geschmack zu viele gute Bilder, um ihn als Collage zu verwursten.

Entstanden sind die Fotos Mitte September am Rande des Geländes, auf dem ein neues Baugebiet in Lüneburg entsteht und wo man kürzlich bei Sondierungsarbeiten die, ich glaube inzwischen insgesamt neunte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden hat (KLICK zum Zeitungsartikel). Die Location fand ich ganz großartig für Outfit-Fotos - vermutlich hätte die Kleidung in anderer Umgebung auch ganz anders gewirkt - oder was meint Ihr?





Meine Boots, welche ich ja zugeschickt bekam, obwohl ich sie gar nicht bestellt hatte (klickst Du HIER und HIER in Kombination mit rockigem Outfit), sind mittlerweile zu meinen Lieblings-Boots avanciert. Tja, so kann' gehen. ;)

Die Tunika ist von TE Hamburg, wo mir immer mal wieder Einzelstücke gefallen (in DIESEM Post schrieb ich bereits ein paar Sätze über TE), wo ich die selbstbewussten Verkäuferinnen mag und deren Filialen ich also gern aufsuche, wenn ich in der Nähe bin.

Einzig die Einladungen zu ihren Sonder-Rabatt-Aktionen finde ich nicht sonderlich gelungen, da sie bisher samt und sonders auf Wochentage gefallen sind, an welchen die Otto-Normalkundin zu arbeiten pflegt.



Tuch: No name
Tunika: m.p. by style (TE Hamburg)
Unterkleid: Via Milano (TE Hamburg)
Strumpfhose: No name
Biker Boots: Unisa

Ich habe die Tunika zuvor auch schon mit Sneakers kombiniert, muss aber im Nachhinein sagen, dass mir die Variante mit den Boots besser gefällt. Einzig die Strumpfhose mochte ich aufgrund der Farbe bei den Sneakers-Fotos unten lieber (obwohl ich gerade feststelle, dass die andere auf den oberen Fotos mit Boots sogar harmonischer wirkt ...). Leider war sie nach einem Tag Tragen jedoch kaputt und ich habe die gleiche Farbe trotz intensiven Suchens nicht noch einmal gefunden.
Die Sneakers sind von der Marke Keds, das Unterkleid ist auch ein anderes - ohne Spitze.




Was sagt Ihr zum Look (bitte gern ehrlich! - Manchmal muss ich dabei ja selbst an einen Kittel denken ... - aber NUR GANZ SELTEN!!! ;) )? Und vor allem interessiert mich Eure Meinung zur unterschiedlichen Wirkung des Ganzen mit Boots bzw. den Sneakers.

Kommentare:

  1. Öhm ... Leider muss ich Dir recht geben , Ich hab auch gleich an einen Kittel gedacht ;)Die Strumpfhose würde ich nicht dazu anziehen . Lieber eine schwarze Röhrenjeans und einen schwarzen üppigen Schal . Die Boots gefallen mir super ;)
    Ich hoffe Du nimmst mir meine Meinung nicht übel

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, nehm' ich natürlich nicht übel. Hab' Euch ja praktisch 'ne Steilvorlage gegeben. ;)
      Ich mag die Strumpfhose dazu schon, aber Deine Tipps sind auch interessant. Dankeschön. :)

      Löschen
  2. Huhu liebe Gunda,
    ich glaube die Tunika wirkt nur durch die farbige Strumpfhose wie ein Kittel. Das Muster ist dafür zu unruhig. Wie Heidi schon sagte, würde eine schwarze Strumpfhose oder eine schmale Hose besser dazu passen. Das streckt die Beine. Ansonsten stehen dir die Farben ausgezeichnet und die Location ist klasse.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay ... - kann natürlich sein. Schwarz wirkt ja immer edler. Ich hatte nur gedacht, wenn man die Farbe des Teils auch an den Beinen aufgreift, passt das auf alle Fälle ... - hm ... - danke für Deine Erläuterung und Meinung! <3

      Löschen
  3. Hallo Gunda!

    ich sag nur ganz wenig, weil ich mich sonst ja auch nicht zu Wort melde

    Mit den Turnschuhen sieht es doch stimmig aus. Allerdings nur für einen Kontext, den ich da "abrufe": für Pädagogen. Also wärst du eine Kindergärtnerin, wäre das ein super Outfit. Da passt alles Die Kinder würden es lieben. Aber so, auf der Straße, nicht für Kinder gedacht eher nicht ...
    Vestehst du meinen Blickwinkel?

    Das letzte Outfit mit den roten Boots und schwarz hingegen fand ich richtig gut! :-)

    Tut mir leid wegen der Strumphose! Wolford sind zwar teuer, aber die mit hoher DEN Zahl sind sehr sehr haltbar! Ich habe meine schon Jahre und fahre damit auch Fahrrad.

    liebe Grüße, Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paula,
      och, Du darfst Dich gern öfter zu Wort melden. :)
      Vielen Dank für Deine Meinung. Als Kindergärtnerin / Erzieherin wär's also als Business-Outfit okay, aber sonst eher nicht? Interessant. :)

      Mich beschleicht gerade das ungute Gefühl, dass es mit meiner Stilfindung noch nicht so weit her ist. ;)

      LG
      Gunda

      Löschen
  4. Mir gefällt das Styling sehr gut. Vor allem mit den türkisen Strümpfen und den Bikerboots. Das ist halt ein bestimmter Style. Den muss man mögen. Zu Dir passt das. Nicht zu damig. Etwas mädchenhaft, aber immer noch lässig. Ins ich stimmig.
    Mit einer schwarzen Jeans fände ich es langweilig. Du hast tolle Beine. Ich finds gut so.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... was mich jetzt gerade wieder etwas selbstbewusster werden lässt. :)
      Danke, Sunny.
      Natürlich ist Mode immer absolute Geschmackssache, aber wenn "alle" etwas nicht gut finden, wird man doch recht unsicher.

      Löschen
    2. Ich schon wieder ;-)

      Jetzt sitze ich vor einem anderen Monitor, sieht die Sache gleich anders aus ;-)

      Ich bin jetzt draufgekommen, was es ist: die Jacke! Zu den Biker-Boots würde eine toughe, nicht so femininie Jacke gut passen. Leder(optik), schwarz. Das ist glaube ich der Kontrast, der mir zum Kleid(chen) fehlt.
      streng/lieb, tough/soft, also ein Gegenspiel und ein "Anker" oben zu den Stiefeln unten ... du verstehst?
      In etwa so wie hier am letzten Foto.
      http://whathindlikes.com/2011/10/30/in-check/

      Aber hüte dich vor meinen Ratschlägen! Ich selber bin heute mit wadenlangem Wollrock und derben Schnürstiefeln unterwegs und finde es passend. Die Kolleginnen sehen das vermutlich anders ;-)

      liebe Grüße,
      Paula

      Löschen
    3. :) :) :)
      - Kann ich mir aber gut vorstellen, Deine Kombination. So Deerberg-mäßig. Mag ich! :)

      HÄTTE ich eine Jacke zu den Boots angehabt, wäre es vermutlich auch meine über alles geliebte, schwarze Lederjacke gewesen. Aber die kann ich ja nicht auf ALLEN Bildern zeigen. ;)

      Löschen
  5. Moin Gunda :-)
    Erst einmal *Glückwunsch* zu deinem Blog :-)
    Ich schaue gerne und regelmässig bei dir rein und mag deine Outfits und Texte gern lesen...leider bin ich eine lausige Kommentatorin.
    Heute hab ich aber mal ne Frage und hoffe, dass du sie mir beantworten magst..
    Wo kann man diese schönen *Gaudi-Ketten* kaufen????
    Ich hätte sooo gerne auch eine..oder zwei...oder...................;-)
    Liebe Grüße (auch) aus dem Norden
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      also, ich finde, Du bist eine sehr gute Kommentatorin.
      Darfste dementsprechend gern öfter machen! :p
      Die Ketten habe ich hierher:
      Nature-Art-Design
      Grapengießerstraße 26
      21335 Lüneburg
      Lieben Gruß zurück,
      Gunda

      Löschen
    2. Daaanke!! :-)
      Da wir demnächst wohl in Lüneburg sind muss ich dort unbedingt mal reinschauen.
      Übrigens überlege ich ganz ernsthaft mir auch mal nen Rock zuzulegen. Ich besitze nur Jeans aber seit ich Deine Bilder sehe bin ich irgendwie angefixt. Wenn nur die Meinung *ach, dafür hast du nicht die Figur/Beine* nicht wäre*seufz*
      Ich wünsch Dir einen schönen Abend
      Claudia

      Löschen
    3. Ja, so ungefähr ging es mir bis Ende letzten Jahres ja auch. Dann zog ich mal ganz mutig einen Rock an und ging damit etwas verschüchtert zur Arbeit. - Bekam Komplimente, kaufte mir einen weiteren Rock, kaufte mir Strumpfhosen dazu und wurde immer mutiger mir der Zeit. Und jetzt bin ich diesbezüglich gar nicht mehr schüchtern, sondern LIEBE die tausend Kombinationen, die man aus Rock und Strumpfhosen oder Leggings machen kann!!

      Schick mir gern mal Fotos (z. B. per Mail, wenn Du magst), falls Du (m)eine Meinung hören möchtest.

      Dir auch einen schönen Abend! :)

      Löschen
  6. Hallo Gunda,

    zunächst einmal: sehr schöne Bilder! Auch ein verfallener Zug kann ein schönes Motiv abgeben - mag ich sehr.

    Dein Blog heißt ja "Hauptsache warme Füße" und ich finde es toll, daß du dabei deine Strumpfmode immer so schön in den Vordergrund stellst. Des Weiteren finde ich es immer wieder mutig von dir, daß du auch mal zu etwas "gewagteren" Strumpfhosen greifst. Ich meine, eine türkisfarbene ist ja nicht gerade unauffällig und dazu schwer mit der nötigen Kleidung zu kombinieren. Aber wieder einmal hast du einen schönen Kompromiss gefunden. Farblich macht das ganze einen hervorragenden Eindruck.

    Ich kenne ein paar Mädels, die mit Strumpfhosen wenig anfangen können und diese nur als "Mittel zum Zweck" ansehen. Wie ich deine Beiträge kenne, siehst du das vielleicht ein wenig anders, oder? Ich finde Strumpfhosen auch toll und komme ohne diese gar nicht mehr aus. Für mich sind sie eine modische Variante die Beine besonders zu betonen. Ist manchmal schon gar nicht einfach eine farbig passende zur Kleidung zu finden - grübele da schon manchmal.

    Inzwischen komme ich so auf gut 50 Paar Strumpfhosen/Halterlose - ist bei dir sicherlich nicht anders, oder...;-)

    Liebe grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,
      vielen Dank für Deine netten Worte. Die hätte ich bei diesem Outfit deutlich kritischer erwartet und freue mich dementsprechend gerade besonders! :)

      Ja, das mit den vielen Strumpfhosen (und Leggings - Halterlose habe ich nicht - auch noch nie ausprobiert) kommt schon bald hin. Habe noch laaaaaaaaaaaaaaaaange nicht alle gezeigt, weil ich irgendwie immer gern wieder zum gleichen Modell greife. Da kommt aber noch was. :)

      Genau wegen der Betonung der Beine mache ich das, seitdem ich entdeckt habe, wie gern ich vor allem Röcke anziehe. In jüngeren Jahren trug ich auch immer mal "gewagte" (bunte) Hosen - aber eben mehr Hosen. Jetzt sind Strumpfhosen meine neue Liebe! Aber mutig und "bunt" war ich in Sachen Beinkleider schon immer gern!

      Löschen
  7. Huhu Gunda, also dass Strumpfhosen nach einmal tragen kaputt gehen kenne ich:( Tunika mag ich gern und das Outfit mit den Boots gefällt mir persönlich besser. Ist aber alles eine Typfrage, denke ich. Farbige Strumpfhosen habe ich auch (rot:)), mag ich. Hätte das Kleid gern mal ohne gesehen. Nur so aus Neugier. Du hast aber echt hübsche Beine,....LG sendet dir Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne was? Ohne Strumpfhosen??? So hübsche Beine hab' ich nun weiß Gott nicht mehr, liebe Sabina. Das täuscht!

      Löschen
  8. Ganz ehrlich? Der Look ist jetzt nicht so meins. Die Tunika ist mir zu wild gemustert und die Strumpfhose einen Hauch zu transparent, so dass die Beine nicht so schön wirken wie sonst. Die Turnschuhe würde ich dazu nicht tragen. Nylons in Turnschuhen passt einfach nicht. Das ist wie Tennissocken in Pumps. Die Bikerboots hingegen finde ich als stilbruch zum zarten Oberteil klasse. Farblich in sich ist das Outfit auch klasse abgestimmt. Also mit dem Boots würde ich Dich im dem Look durchaus auf die Menschheit los lassen (der Rest ist persönlicher Geschmack). OK?
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist das okay. Sehe ich sogar relativ ähnlich wie Du - vor allem den Unterschied zwischen dem Look in Boots und in Turnschuhen. Mit der Strumpfhose hast Du wohl Recht, wenn ich mir die Bilder so betrachte. Ich hab' allerdings noch haufenweise Strumpfhosen in dieser den-"Dünne" im Schrank ... - werde sie also auch irgendwann tragen. Mal gucken, womit ...

      Löschen