Montag, 22. September 2014

Auch Gunda testet Zumba! Und überhaupt: Sport

Als Annemarie vom Blog "Meine Kleider" im Juli über ihre ersten (und offenbar auch letzten? ;) ) Zumba-Erfahrungen berichtete (HIER), meldete sich auch bei mir - heftig mit den Fingern schnippend - mein schlechtes Gewissen, und ich trug mich - trotz riesengroßer Bedenken aufgrund der Erfahrungen, die Annemarie machte und der ähnlich negativen Kommentare unter ihrem Post - vor Ort ebenfalls bei der VHS zu einem Zumba-Anfänger-Kurs ein.

Gunda beim Turnen. :D
Als ich jung war (Es war einmal vor vielen, vielen Jahren ...) war ich häufig draußen und habe mich viel bewegt. Ich bin in der Sackgasse vor dem Haus meiner Eltern Roller, Rollschuhe und Fahrrad gefahren, habe Ball gespielt oder am Zaun Gummitwist geübt (kennt das heute überhaupt noch jemand?).

Zeitfresser à la Computer & Co. gab es ja damals noch nicht und außerdem nur 4 Fernsehprogramme (immerhin!), aber Fernsehen war für uns ohnehin stark beschränkt.

Fahrradfahren - 9 Jahre alt (also ich - das Rad war neu)

Jetzt schon 10-jährig: Rollschuhlaufen!
Als Kind wurde ich zum üblichen Kinderturnen geschickt (habe jedoch - abgesehen vom Trampolin! - Geräteturnen immer gehasst!), später lief es dann neben unterschiedlichen "Probe-Anmeldungen", die ich meist nicht lange durchhielt, auf mehrere Jahre regelmäßiges Tischtennis- und Faustball-Spielen (Was ist Faustball? HIER!) hinaus.

Wirklich Kondition hatte ich trotzdem nie, aber es muss ja auch nicht jeder joggen oder gut schwimmen können. :p

Mit Beginn meines Arbeitslebens war's dann plötzlich vorbei mit dem Sport. Zwischendurch raffte ich mich immer mal wieder kurz auf, spielte mal ein Jahr Tischtennis, nahm am "Elternsport" im Kindergarten teil, während die Kids von den Erzieherinnen beaufsichtigt wurden (sehr praktisch, das!), ging Walken oder am Ende für 2 Jahre zu einem recht teuren "Bewegungsinstitut mit Ernährungsprogramm", wo ich mich - unangepasst wie ich halt manchmal bin - allerdings den Vorgaben des Ernährungsprogramms entzog. ;)

Faustball in der Hallensaison 1982


Faustball-Feldsaison 1979 - Spielpause während eines Turniers. Ganz nach meinem Geschmack. :)
In den letzten Jahren beschränkte sich meine "Bewegung" dann leider allenfalls auf gemütliche Spaziergänge - nicht mal Fahrradfahren kann ich mehr. Also: Ich falle schon nicht runter, aber nach 500 Metern brennen mir bereits die Oberschenkel und ich ringe nach Atem, insofern habe ich's einfach sein lassen (doof, schon klar!) und bin in diesem Jahr tatsächlich nicht ein einziges Mal auf mein Fahrrad gestiegen.

Ja, und nun also Zumba. *schluck*
Morgen - direkt nach Feierabend. *nochmalschluck*

Ich habe wirklich und wahrhaftig Angst, denn auf Bewegungskoordination hat mein 50-jähriges Hirn keinen Bock mehr, geschweige denn, dass es die empfangenen Impulse an meine Arme oder Beine passend weiterzugeben gedenkt. Das habe ich bereits anhand des von Annemarie an ihren Beitrag angehängten Lernvideos (HIER) festgestellt und es somit also gleich wieder ausgemacht.

Im Übrigen sind meine Knochen und Gelenke ja nicht mehr die Jüngsten - eine leichte Arthrose hat mir bereits Guten Tag gesagt und mein linkes Knie zickt schon ein paar Jahre herum (darum kein Tischtennis mehr).

Sollte ich also den morgigen Abend überstehen, wird mich spätestens der Muskelkater (Muskeln? Was bitte sind Muskeln?) ab Mittwoch aus den Puschen hauen. Wie auch immer - ich werde auf alle Fälle leiden. Sehr! Hoffe trotzdem, dass es wenigstens auch ein kleines bisschen Spaß machen wird und dass nicht alle anderen Teilnehmerinnen topfit und maximal 30 Jahre alt sind. Habe mir ganz fest vorgenommen, auch nicht nur ein- sondern mindestens zweimal hinzugehen! ;)

Wünscht mir Glück!

Kommentare:

  1. Liebe Gunda,
    danke für die schönen Einblicke in dein sportliches Leben. Wenn ich morgen gemütlich auf dem Sofa liege, werde ich an dich und deinen Zumba-Kurs denken;-)
    Ansonsten habe ich dieses Jahr nicht wirklich viel an Sport gedacht... Höchstens im Konditional (ich könnte, ich müsste, ich sollte)...
    Aber wer weiß, vielleicht steckst du mich ja mit deiner neuen Liebe zum Zumba so an, dass ich meinen lahmen Hintern auch noch mal hoch bekomme.
    Viel Spaß und berichte mal darüber, ich bin gespannt, wie's dir gefällt
    Liebe Grüße von Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß!! Du wirst den morgigen Abend überstehen. Vielleicht wirst du ein bßchen gefrustet sein, weil die Schritte und Bewegungsabläufe doch ein bißchen anders sind, als das was "wir in unserer Generation" noch so als Tanzschritte betrachtet haben (nicht aufgeben, auf jeden Fall nochmal hingehen, es wiederholt sich!!). Und du wirst schwitzen. Und die Hüften kreisen. Und Spaß haben!! Ich spreche aus Erfahrung. Eine Stunde richtig gemachte Zumba verbraucht ca. 700 kcal. Das ist doch was, oder nicht??
    Ich bin sehr gespannt auf deinen Erfahrungsbericht!!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Latin Dance und Stephan Aerobic. Mit Hingabe hab ich es nicht So. Ab sich eine Std. Zur Musik bewegen tut super gut. Viel Spaß dabei. Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ??? Was für 'ne Hingabe, Sunny?
      Und wer ist Stephan Aerobic?
      Auto-Korrektur??? Hihi ... :D :D :D

      Löschen
  4. Wünsche dir viel Spaß und Durchhaltevermögen. Meine Sportkarriere sieht ähnlich aus, außer dass ich regelmäßig mit de Rad zur Arbeit fahre (pro Tour 2 km).
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. hallo gunda,
    habe auch schon step aerobic betrieben, aber wer stephan aerobic ist, das würde mich auch mal interessieren :-))). frau kann immer dazulernen.
    ich kenne auch nur audio korrektur oder cardio? ratlos!!!
    wenn du jetzt vollkommen untrainiert bist und so gut wie keinen sport gemacht hast.
    dann ist der einstieg in zumba etwas schwer.
    vielleicht kannst du auch etwas cardio training im studio betreiben oder ähnliches.
    auf jeden fall gibt nicht auf . zumba macht spass.
    lieben gruß und viel freude und spass
    eva-maria

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gunda, also schon voll trendy in jungen Jahren mit Schottenkaro!!!!! Und Zumba macht eine Freundin in unserem Alter und sie hat es überlebt, es macht ihr Spaß. Ich hoffe, dir auch und bin gespannt auf deinen Bericht. LG Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  7. Gunda, wie süß ist das denn? Eine lustige Fotoparade fährst Du da auf. Am besten gefallen mir die Bilder mit den Rädern: also Fahrrad und Rollschuhe. Mein ZUMBA Kurs sollte morgen starten, nun ist er auf Anfang Oktober verschoben, mal gucken, ob ich da noch Lust habe. LG Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt Du denn, worauf Du Dich einlässt?? Hast Du's schon mal ausprobiert?
      - In 1 Stunde bin ich da - bin schon seit heute früh nervös wie vor 'nem ersten Date (wenn ich mich recht entsinne ...).

      Löschen
  8. Moin,
    ich hoffe, die Zumba-Stunde war gut :-). Ich habe das noch nie ausprobiert, wäre aber durchaus neugierig. Dafür gehe ich am Donnerstag zum ersten Mal zum Yoga. Mal sehen, ob das eine Katastrophe wird. Insgeheim befürchte ich das ja.
    Nach einer sehr sportlichen Kindheit habe ich lange mehr oder weniger viel Sport gemacht. Bis die Kinder kamen. Nach ungefähr 10 Jahren komplett ohne Sport habe ich vor ungefähr vier Jahren dann endlich wieder angefangen. Für meine ersten Laufversuche habe ich mich lieber hinter den Deich begeben. Nach ungefähr einer Minute brauchte ich ein Sauerstoffzelt... Beim Radfahren bin ich nach zwei Kilometern fast tot vom Rad gefallen und beim Schwimmen nach 200 Metern ertrunken. War wirklich so.
    Inzwischen bin ich gottseidank ungefähr 25 Kilo leichter und et löpp. Und macht tatsächlich Spaß. Wenn ich aber von null mit Zumba angefangen hätte, wäre ich vermutlich echt gestorben :-).
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen