Dienstag, 19. August 2014

Must-Haves, schwarze Pumps und bunte Nägel

Ich persönlich bin ja der Meinung, die Kleidungsstücke, die "jede Frau im Schrank haben muss", sind von Frau zu Frau unterschiedlich. Bisher bin ich zumindest wunderbar ohne das viel gepriesene "Must-Have" der weißen Bluse ausgekommen, ertappe mich allerdings dabei, dass ich vermehrt darüber nachdenke, mir langsam doch mal eine zuzulegen (ich fürchte nur, dass sie mir eigentlich gar nicht steht) - wie ich überhaupt über fast alles nachdenke, was mir bei meinen Streifzügen durch die Welt der Fashion-Blogs mehrfach begegnet.

Und wenn Euch ich heute erzähle, dass ich dieses oder jenes Teil wohl sicher nicht benötigen werde, ist es dennoch durchaus möglich, dass ich in 2-8 Wochen mit einem solchen Kleidungsstück hier zu sehen bin. Ich bin ja schließlich lernfähig, nicht immer eigensinnig und passe mich durchaus auch mal an - doch, ja. ;)

Bis vor Kurzem stand das Thema schwarze Pumps zur Debatte - halt auch so ein "Must-Have", was ich im Gegensatz zur weißen Bluse jedoch problemlos unterschreiben kann. Mit Pumps generell stehe ich nur leider auf Kriegsfuß, da sie entweder irgendwo abstehen, drücken und mir die Zehen abquetschen oder - the main problem! - an meinen Füßen einfach nicht halten wollen. Habe mir bereits diverse Helferlein wie Einlegesohlen ganz und halb, Gelsohlen, Ballenpolster etc. zugelegt, aber die ultimative Lösung war noch nicht dabei.

Aus meinen wunderschönen Clarks "Anika Kendra" (Absatz ca. 8,5 cm) mit "exklusivem Komfort" dank "mit Latex-Kissen gepolstertem Softwear Fußbett", welches für ein angenehmes Tragegefühl sorgen soll (ach ja?), schlappe ich bei jedem 2. Schritt hinten mit der Ferse raus. Wähle ich eine Schuhgröße kleiner, tun mir darin die Zehen so weh, dass ich mir nicht vorstellen kann, die Schuhe länger als 5 Minuten zu tragen. Ein Dilemma!

Also hab' ich sie bisher nur exklusiv für's Foto angezogen. Todschick sind sie schon, nech?
Aber welche der zahlreich existierenden Helferlein sind denn nun in diesem Fall die richtigen? Oder sind sie doch schlicht zu groß?

Tunika? Kleid? Tunikakleid? - Auf alle Fälle seeeehr gemütlich! :)






Tunika: m.p. by style (TE Hamburg)
Unterkleid: Via Milano (TE Hamburg) 
Strumpfhose: No name
Pumps: Clarks 

Das Fingernagel-Foto ganz oben links passt zwar farblich mehr zum Garten als zu meinen Fotos, aber ich fand's so hübsch und hatte den Lack ja auch tatsächlich noch drauf - darum bekam es seinen Platz in diesem Beitrag.

Wofür auch noch Platz sein muss, ist ein detaillierteres Bild meiner Kette - wieder mal eine im "Gaudi-Style" (Antoni Gaudí, bedeutendster Architekt in der Epoche des Modernismus), und wie schon zuvor mit anderen Ketten dieser Art verlinke ich mich gern wieder bei Sunnys aktueller Aktion "Um Kopf und Kragen" und wünsche ihr an dieser Stelle nochmals gute Besserung für ihre Schulter! :)


Allen Leserinnen und ggf. Lesern (gibt's die??) wünsche ich trotz der herbstlichen Temperaturen und Regenfälle im aktuellen "Hochsommer" eine schöne Woche!

Kommentare:

  1. Die Idee mit dem Layering finde ich toll und die pinke Spitze ist ein echter Hingucker! Genau wie die Nägel :) - weiße Blusen finde ich stehen doch eigentlich jedem, oder :)

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  2. .Schwarze Pumps , so wie hingegen das ein oder andere Basic-Teil ja gerne . Ist auf jeden Fall ein Must-have . Die machen aus ganz viele Outfit´s im Hand um drehen was zum aus gehen .
    Und da stimme ich Dir zu , vieles was auf manchen Fashion-Blog gezeigt wird , ist gar nicht meins . Auch bunte Nägel wird es nicht werden . Nicht der einzelne Finger in bunt und schon gar nicht die ganze Hand .
    Da bin ich immer ganz schlicht . Das hab ich aber auch noch nie anders gemacht .

    Zu dem aus den Pumps schluppen ...kenne ich nur ein Mittel und das sind so Fersen Pads . Die funzen recht gut ;)
    Deine Kette übrigens gefällt mir richtig gut :))

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gunda, die Kette ist wirklich richtig schön und passt auch gut zu diesem lässigen Outfit. Aber Du hast natürlich recht. So ein paar schwarze Pumps lassen es gleich viel "edler" wirken.
    Ich trage auch sehr selten welche, weil sie mir ebenfalls nicht wirklich gut am Fuß halten. Meine Füße sind zu lang, zu flach und an den Fersen zu schmal.
    Alles was verstellbare Riemen hat oder zum Schnüren ist, geht dagegen gut.
    Dummerweise sind diese Teile dann auch meist wieder eher sportlich gestaltet. Ist nicht leicht, das weiß ich aus 30 jähriger Erfahrung.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst mit verstellbaren Riemen hab' ich Probleme! Die sind oft viel zu lang für mich, während andere Frauen stöhnen, dass sie zu kurz seien. Habe offenbar eine sehr seltene Fußform (lang + flach passt auch). Komisch, in Stiefeln und Turnschuhen war mir das bis 2013 gar nicht aufgefallen. :D

      Löschen
  4. Liebe Gunda,
    bei Schuhen fällt mir auch wirklich nur ein: probieren, probieren, probieren bis einer passt. Stell dir einfach vor, wie lange der gläserne Schuh probiert werden musste, bis er endlich einen passenden Fuß fand. So geht es deinem Pump auch, der irgendwo auf dich wartet...
    So, nun zu deinem Outfit: Holla die Waldfee, sage ich da. Gunda in einem pinken Spitzenrock. Ich musste mich in den Arm kneifen. Und zweimal, nein: dreimal hinsehen, ob es nicht Gundas modemutige Schwester Gunilla ist;-) Aber weißt du was? Ich finde es richtig gut. Mal ganz anders, aber es wirkt nicht wie das, was ich mir vorstellen würde, wenn ich einfach nur ohne Foto "pinker Spitzenrock" lesen würde. Es wirkt gut mit dem langen schwarzen Oberteil und den schwarzen Pumps!
    Viele liebe Grüße von der "netten" Bianca ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die netten Worte! - Findest Du das Adjektiv "nett" eigentlich doof? War zumindest nicht doof gemeint!

      Der pinke Spitzenrock ist übrigens ein eher lachsfarbenes Unterkleid. ;) Aber in pink hätte ich's auch genommen.

      Und 2 Paar Schuhe hab' ich heute tatsächlich probehalber schon wieder bestellt ...

      Löschen
  5. Nein, liebe Gunda, das fand ich gar nicht doof. Ich muss mal nachdenken, aber ich glaube, ich fand bisher noch nie irgendetwas, was du geschrieben hast, doof!
    Ach, lachsfarben ist es, ja, wir hatten es ja neulich schon davon, dass Farben manchmal auf den Fotos anders aussehen. Oder aber ich bin schon so auf pink, dass ich es überall sehe...
    Du hast Schuhe bestellt?? Ich hoffe, wir dürfen sie sehen!?

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Outfit. Mag ich richtig gerne leiden. Die Kette ist wunderschön.
    Die Schuhe werden leider dann wohl einfach nicht zu Deinem Fuß passen ... auch wenn sie auf den Fotos toll aussehen.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Gunda, die Farbkombination Koralle und Schwarz ist immer schön und irgendwie ein Hingucker. Ich mag Koralle eh gern.
    Schön, wie locker du immer strahlst, man sieht dir an, dass dir die ganze Sache Spaß macht! (Da geht es dir wie mir... :-) ) Weiter so!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Toll siehst du aus mit der Spitze unter dem kleinen Schwarzen. Eine weiße Bluse habe ich auch nicht. Ich mag lieber Schwarz. Ja, das Dilemma mit den Pumps: Ich kann nur Schhnürpumps oder Spangenpumps tragen. Hier kann ich eine Nummer größer nehmen. Von Gabor gibt es Zwischengrößen, die gehen manchmal.

    LG Sabine

    www.blingblingover50.de

    AntwortenLöschen
  9. Mit schwarzen Pumps bist du immer schick, egal was du dazu an hast, ob Rock oder Jeans. Die peppen garantiert auf. Deine sind superschick, finde den Absatz so toll. Klasse Outfit mit super Silhouette, gut kombiniert - oben weit und unten eng.. siehst einfach mega aus! Die bunten Nägel sind mal wieder was für mich.. wird garantiert nachgemacht ;)

    Dana

    AntwortenLöschen