Samstag, 23. August 2014

Bremen

Bloggerkollegin Sabine von "Bling Bling over 50" trat vor einiger Zeit eine Abenteuerreise nach Bremen an, und da dachte ich, das mach' ich auch mal ...
- Nein, Blödsinn. Ich MUSSTE nach Bremen, da mein Sohn nach fast einem Jahr Auslandsaufenthalt im fernen Japan am Bremer Flughafen ankommend wieder nach Deutschland zurückkehrte und Mama und Papa ihn dort selbstverständlich abholen wollten!

Da ich bis dato erst einmal in Bremen war und es doof gefunden hätte, lediglich aufgrund des Abholens 140 km zum Flughafen hin und weitere 140 km wieder zurück zu fahren, brachen wir früher auf und guckten noch ein bisschen. Eine super Idee, weil alles passte: Das Wetter war nach einigen Regentagen wirklich schön (ich finde ca. 20°C gut!), morgens war es zunächst noch nicht so voll in der Stadt und ich glaube, ich mag Bremen generell ganz gern.

Der Marktplatz in Bremen




Impressionen: u. a. Schnoorviertel, Weser, Stadtmusikanten, Weihnachtsladen
In Bremen stehen allerhand spannende Objekte herum. Jede Menge Skulpturen - vorzugsweise nackt - diverse Stadtmusikanten und auch eine sehr alte Telefonzelle mit ebenfalls überholter, aber möglicherweise noch funktionierender (hab's nicht überprüft) Innenausstattung.

Mittags gab's dann leider so wenig zu essen für mich, dass ich für den Rest des Tages permanent Hunger hatte und mir immer wieder ungesunde Kleinigkeiten zwischen die Kiemen schob. Guckt mal - ist doch wirklich sehr übersichtlich:

Eine kleine Hähnchenroulade (immerhin lecker gefüllt mit Spinat und weißem Käse) mit Reis und Sauce. Also, die doppelte Menge hätte ich schon gebraucht.






Anschließend ging's zum Flughafen, und gegen 13:40 Uhr betrat unser Großer nach seinem freiwilligen sozialen Jahr in einem japanischen Youth Hostel in Osaka mit haufenweise schönen Erinnerungen und teilgeschrottetem Koffer wieder deutschen Boden:



Kommentare:

  1. In Bremen war ich noch nicht . Schaut aber auf jeden Fall schön aus . Und Essen was so übersichtlich ist , schrecklich vor allem wenn ich hunger habe . Gar nicht gut .
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Hi Gunda,

    Bremen mag ich auch sehr gerne. Ich habe da früher mal ab und zu gearbeitet und war dort dann natürlich auch mal zum Shoppen unterwegs. Man sollte es gar nicht glauben, so eine kleine (eigentlich eher bedeutungslose, jedenfalls im Vergleich zu Berlin, Hamburg, etc.) Stadt. Aber es ist wirklich sehr nett dort und ich habe mich dort immer wohlgefühlt.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  3. Bremen... ich kenne und liebe meine Stadt. In andere komme ich auch eher selten. Der schaut Dir schon ähnlich, Dein "Großer". Ich glaube wohl, Japan ist eine tolle Erfahrungen. Interessanterweise zieht es unseren "Großen" nicht in die Ferne.
    Ach ja. Dein Stil, mit den Kurzen Röcken, so wie hier auf dem Bild, gefällt mir an Dir sehr gut. Passt auch gut zu Deiner Figur.
    Die Roulade. Ja. Ich esse da auch 2. Mit SPECK, Zwiebeln und Gurken gefüllt und auch ordentlich davon in der Sauce. Macht mein Mann. Super Lecker. Dazu dann meist Kartoffelbrei. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gunda,
    Bremen ist wirklich ein Besuch wert. Die Familie meines Mannes wohnt in Oldenburg, von dort ist es ja nur ein Katzensprung nach Bremen. Ich möchte unbedingt bald noch einmal hin, weil ich beim ersten Mal gar nicht alles sehen konnte.
    Liebe Grüße an dich! Bianca

    AntwortenLöschen