Donnerstag, 5. Juni 2014

Rosablaue Ringel an Rock - und wieder 'ne Gartenfrage!

Nachdem ich gerade einige Tage in Klamotten herumgelaufen bin, in denen ich mich nicht so wohl gefühlt habe - gestern habe ich ein sehr eng sitzendes Langarmshirt aufgrund nicht zu unterdrückender Bauchspeckrollen-Komplexe sogar in meiner Mittagspause zu Hause aus- und stattdessen ein gemütlicheres Teil angezogen - war ich heute wieder in etwas Bequemerem unterwegs.

Da es am kommenden Montag (9. Juni = Pfingsten) von uns Ü-30-Bloggerinnen eine gemeinsame Aktion namens "Tag des Ringelshirts" geben wird, probiere ich in dieser Woche bisher jeden Tag ein anderes Ringelshirt aus

Quasi als Entree gibt's hier schon mal meine heutige, komfortable Variante mit engem, aber nur mäßig verrutschendem Polo-Shirt, welches ich trotzdem bevorzugt mit locker sitzender Sweat-Kapuzenjacke darüber trage (aus Gründen!), Leggings, lässigen Hightop-Sneakern und einem einfachen Jeans-Rock. Darin kann ich mich wenigstens bewegen! :)





Wo wir gerade von diesem Jeans-Rock sprechen:
Ich hatte ihn vorsichtshalber in 2 Größen bestellt. Beide passten eigentlich, ich probierte hin und probierte her und brauchte - SOOOO typisch für mich! - wieder E-WIG-KEI-TEN für den Entscheidungsprozess. Am Ende wurde es der größere Rock (meine mahnende innere Stimme belehrend: "Gunda, kauf die Sachen nicht immer zu klein - Du isst doch so verdammt gern!") und seitdem ärgere ich mich darüber.

Er ist nämlich aus Stretch-Material, welches obendrein noch nachgegeben hat, so dass er jetzt wirklich deutlich zu locker an Bund und Hüfte sitzt und ich ihn trotz seines Komforts gar nicht so gern anziehe. Immerhin war er deutlich reduziert (wobei ich den UVP-Originalpreis für dieses Modell ohnehin als zu hoch empfinde). Naja ..., ich hadere halt im Nachhinein generell oft mit meinen Entscheidungen - vielleicht lerne ich ja auch diesbezüglich noch hinzu.

Eine der 12 Skulpturen des Skulpturenpfades: "ANA ANONYMA" - aus Eiche und Glas


Sweatjacke: Shamp (Aldi)
  Polo-Shirt: concept E.B.
Rock: MEXX
Leggings: nur die
Sneakers: VANS

Die Fotos entstanden bei Bienenbüttel auf dem insgesamt ca. 4,5 km langen Skulpturenpfad an der Ilmenau. Auf diesem Weg stehen 12 Skulpturen verschiedener Künstler, aus unterschiedlichen Materialien und Techniken hergestellt.

Liebe Leser: Abschließend hätte ich noch mal eine Gartenfrage - beim letzten Versuch hatte das mit der Antwort ja prima geklappt, wenn auch nicht direkt unter dem Post, sondern irgendwo in einem späteren Kommentar! :) - In zwei Vorgärten entdeckten wir einen ca. 2 m hohen Kugelbaum, der obenrum so aussah:





So einen möchte ich auch haben! Kennt jemand die Bezeichnung?

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte - vielen lieben Dank!

Kommentare:

  1. Hallo Gunda,

    das ist ja eine prima Idee, dass es bei Dir schon jetzt geringelt zugeht. Ich trage heute auch ein Ringeshirt, sozusagen zum Vorglühen :)

    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Vorglühen" ist auch ein sehr schönes Wort dafür! :D

      Löschen
  2. Klasse. Lässiger Ringellook. Das mit den Stretchklamotten, die sich unnatürlich weiten, finde ich auch sehr ärgerlich. Lg und schönes Pfingstwochenende
    Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gunda, der "Kugelbaum" ist eine Harlekinweide, wenn mich nicht alles täuscht. Sie ist sehr wuchsfreudig und muss im Frühling radikal gestutzt werden.

    LG
    Renate

    AntwortenLöschen