Samstag, 10. Mai 2014

Kaufe ich denn nun DIESE Lederjacke?

Gestern erzählte ich Euch in diesem Post über die coole Verkäuferin bei P&C, welche mich vom Kauf einer bestimmten Lederjacke abhielt und mir stattdessen eine andere empfahl. Diese ist nun heute bei mir eingetrudelt, und ich bin gerade ein bisschen enttäuscht, dass sie mich nicht so begeistert wie ich das im Vorwege erwartet hatte. Ich weiß nicht genau, woran es liegt. Vielleicht nur an meiner eigenen Wahrnehmung und möglicherweise einer übersteigerten Erwartungshaltung? Die Farbe finde ich jedenfalls klasse... Unten am Bund läuft sie leicht A-förmig aus - für Frauen mit Hüfte wahrscheinlich schön, für mich finde ich an der Stelle einen gerader Schnitt eigentlich besser. Dummerweise habe ich nun gerade das nicht fotografiert, aber einen Gesamteindruck bekommt man denke ich auch so.

Was meint Ihr?

Ist die Jacke evtl. eine Nummer zu groß (ich weiß aber nicht, ob ich sie in einer Größe kleiner noch zukriegen würde)? Ist sie zu damenhaft für mich? Zu langweilig vom Schnitt her? Passt die Farbe doch nicht? Oder was könnte sonst das Problem sein? 

ZU HIIIIILFEEEEEE!! Meine Familie mag mir nicht helfen. Der Mann zuckt nur mit den Schultern und sagt, ich müsse das selbst entscheiden, und die Tochter hasst die Farbe und meint somit auch kein objektives Urteil über dieses Kleidungsstück an mir abgeben zu können.

Jetzt bitte ich Euch um Eure EHRLICHEN Meinungen!! Bitte, bitte WIRKLICH ehrlich sein! Am Ende ist's zwar trotzdem möglich, dass ich - selbst bei einhelliger Ablehnung oder Zustimmung meiner Leserschaft - anders entscheide, aber WISSEN möchte ich Eure Meinungen unbedingt! Vielen lieben Dank schon mal!

Kommentare:

  1. Hmm... mich überzeugt die Lederjacke nicht so. Leider kann ich nicht rauslesen, was sie kosten soll. Doch wenn es echtes Leder ist, bestimmt über 150€, oder. Lederjacken finde ich klasse und kann man auch immer im Schrank gebrauchen. Ich würde mir ein zeitloseres Exemplar kaufen. Eine schwarze Biker-Jacke ist immer cool. Auch rot ist klasse, aber diese rot ist zu leuchtend.
    Du wolltest eine ehrlich Meinung, also nicht böse sein. Aber es ist wie in allen Dingen, frage 10 Menschen und du bekommst 10 verschiedene Meinungen. Ist halt Geschmacksache. Das wichtigste ist, dass DU dich darin wohlfühlst.
    Lieben Gruß Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Cla. Deine Meinung ist auf jeden Fall wichtig für mich (zumal Du Dich ja schon viiiiiieeeel länger mit Mode beschäftigst als ich) und NATÜRLICH bin ich nicht ansatzweise böse - warum auch?
      Ich frage gern 10 Leute und nehme diese 10 Meinungen dann, um mir daraus meine eigene zu basteln. Aber ohne das Fragen der 10 Leute krieg ich halt meine eigene Bastelarbeit nicht hin. ;)
      Eine schwarze Biker-Jacke habe ich ja bereits und 'ne rote ebenso. Dieses ist so ein oranger Koralle-Ton (Preis der Jacke 259 Euro!) - der ist schon recht krass. ;)
      Nochmals danke und lieben Gruß zurück
      Gunda

      Löschen
  2. Liebe Gunda, ich finde die Jacke selbst nicht schlecht. Coole Farbe und auch die Details mit den Reißverschlüssen gefallen mir. Aber da es eine Lederjacke ist, gehe ich davon aus, dass sie nicht ganz günstig ist und bei "teureren" Sachen würde ich keine so auffällige Farbe nehmen. Das ist aber eher so eine persönlich Sache - teuer sollte bei mir zeitlos sein. Und dann, wenn ich das noch anmerken darf, ich finde sie ein bisschen zu lang - ein klitzekleines bisschen. Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, alles Liebe Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Conny - danke für Deine Meinung. Genau aufgrund des Preises einer Lederjacke dachte ich ja auch daran, mir ein universell einsetzbareres, braunes Modell zuzulegen, was die coole P&C-Verkäuferin ja am Donnerstag erfolgreich vereitelt hatte. ;)
      Nun - da mich an dieser Jacke auch irgend etwas stört, was ich nicht genau benennen kann, geht sie dann vielleicht doch zurück. So die derzeitige Tendenz ... - oder? Schauen wir mal. (Hergott, bin ich unentschlossen!)
      Schönen Muttertag für Dich!
      LG
      Gunda

      Löschen
  3. Ich mag ja rote Lederjacken und habe mir vor zwei Jahren selbst eine gekauft, weil ich die Farbe so toll fand. Nur angezogen habe ich sie dann höchst selten, weil die Farbe zwar wirklich schön, aber doch sehr speziell ist. Also hängt das rote Exemplar untätig am Kleiderständer und ich trage ständig und dauernd die schwarze Lederjacke, die ich mir ein Jahr später gekauft habe und die merkwürdigerweise zu allem passt. Mein Resümé: Manchmal ist Liebe auf den ersten Blick irgendwie unpraktisch ;-).
    Liebe Grüße Franzis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D - ja, das kenne ich auch - "irgendwie unpraktisch" könnte von mir sein. :D

      Vielen Dank für Deinen kleinen Erfahrungsbericht. So könnte es bei mir natürlich auch laufen. Ich könnte mir diese korallen-orangene Farbe doch schnell "übergeguckt" haben, zumal ich den Gesamteindruck der Jacke halt auch nicht perfekt für mich finde (ich weiß nur immer noch nicht, warum!!)

      Bei mir ist die schwarze Lederjacke ja schon da, und ich liebe sie. Ich möchte meine Liebe nur gern noch ein wenig verteilen ... ;)

      Löschen
  4. Liebe Gunda,
    vor dem Laufen habe mir Deinen Blogbeitrag angesehen und hatte gerade eine Stunde Zeit, mir dazu Gedanken zu machen. Deshalb bekommst Du jetzt den wohl längsten Blogkommentar Deiner bisherigen Bloggeschichte. Bitte trotzdem lesen :) . Ich versuche mich kurz zu fassen – daher bitte den Schlagwortstil bitte verzeihen.

    Hier sind meine Gedanken zu Deiner Jacke und Deinen Dilemma:
    - Kauf die Jacke nicht, wenn Du Dich damit nicht zu fühlst. Dann ist es auch egal, was es ist.
    - Kauf trotzdem nicht die andere, braune – denn was wird zu Recht auch nicht die richtige sein.
    - Man braucht nicht immer neutrale Farben bei teuren, langlebigen Sachen zu kaufen. Klar sieht man die sich nicht so schnell über, aber man findet sie auch oft nie so richtig toll.
    - Wenn Du teuer, langlebige Sachen – wie eine Lederjacke – kaufst, kann die zum absoluten Lieblingsteil werden und tot getragen werden, wenn – und da kommen wir zum Kern – die Farbe perfekt ist. Dann kann die Jacke auch Pink, Türkis, Schreigrün oder sonst was sein – wenn Sie Dich einfach strahlen und klasse aussehen lässt. Es erfordert etwas Mut, aber den hast Du offensichtlich, sonst hättest Du keine rote Jacke und eine weitere bestellt – der wird dann aber mit einem besonders spannenden Akzentteil belohnt.
    - Finde bitte heraus, was für ein Farbtyp Du bist! Das heißt um Himmels Willen nicht, dass Du bei mir eine Farbberatung buchen sollst und auch nicht, dass Du dann nur noch Farben aus der Palette tragen „sollst“. Aber es wird Dir teure Fehlkäufe ersparen und/oder einfach mehr Sicherheit beim Einkaufen geben und Ausnahmen kannst Du dann einfach bewusster machen. Auf meiner Firmenwebseite habe ich diverse Online-Farbberatungs-Tests verlinkt:

    http://www.imageandimpression.de/farbberatung/farbberatung-online/

    Klick Dich da mal durch. Wenn überall das gleiche herauskommt, wird es vermutlich stimmen. Wenn es sich sehr unterscheidet, würde ich auf die Ergebnisse nichts geben. Wenn Du zu Hause mit Farbteilen bei Tageslicht guckst, decke bitte Deine Haare ab oder mache sie möglichst ganz aus dem Gesicht (mit einem Haarreife oder so).
    - Deinen Fotos nach vermute ich, dass Du ein Wintertyp bist. Oder Du machst Dich mit den dunkel gefärbten Haaren dazu. Wenn Deine Haare von Natur aus heller und aschig sind, bist Du vermutlich ein Sommertyp. Das würde alles in jedem Fall für kühle Farben sprechen – heller/gedeckter oder dunkler/leuchtender, je nach Farbtyp. Da Farben aber an jedem Bildschirm anders aussehen und Deine Haare zusätzlich gefärbt sind, ist da eine 100%ige Ferndiagnose nicht möglich.
    - Wenn Du ein Wintertyp bist, ist der Ton der Jacke zu warm.
    - Wenn Du ein Sommertyp bist, ist er zu warm und zu leuchtend.
    - Wenn Du ein Herbsttyp bis, ist sie zu leuchtend.
    - Wenn Du ein Frühlingstyp bist, ist sie perfekt – nur nicht zu schwarz. Was ich aber nicht finde, weil ich nur die leuchtende Jacke sehe und nicht Dich (übertrieben gesprochen).
    - Der Schnitt der Jacke ist von der Idee her gut, aber bei Dir im Rücken zu weit. Eine Nummer kleiner würde aber im Brustbereich zu eng sein.
    - Du hast eine rote Lederjacke? Zwei sind meiner Ansicht nach zu viel. Rote Jacke? Gerne! Aber wenn Du zwei hast, wirst Du vermutlich eine immer lieber mögen und die andere kommt dann zu kurz.
    - Wie Du sie trägst – so offen über einem komplett Schwarzlook finde ich übrigens klasse (was Positives fällt mir auch superfrüh ein, oder? Sorry … )

    Helfen Dir meine Worte weiter? Würde mich freuen.

    Liebe Grüße nach Lüneburg aus Hamburgs Süden
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde sie behalten! Tolles ROT, toller Hingucker und mit schwarz oder weiss oder Jeans super zu kombinieren. Wenn Du eh schon einen schwarzen Klassiker im Schrank hast, ist ein knalliger Farbtupfer doch prima. Ich habe eine tolle Jacke in (langweiligem) BRAUN, hätte sie 1000 x lieber in leuchte-rot. Auf Deinen Bilder spürt man allerdings Deine Unsicherheit, trotz des Lächelns. Ich denke, im Alltag und in der Bewegung kommt die Jacke an Dir viel besser zur Geltung. Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Bärbel! Die Unsicherheit ist glaube ich eher Gehetztheit. Hatte mich extra für ein paar schnelle Selbstauslöser-Fotos ungeschminkt meiner Homewear entledigt und "in Schale geschmissen". ;)

      Löschen
  6. Hallo Gunda, bin grade auf deinen Blog gestoßen und habe bissel "rückwärts" gelesen... Am 28.4. fragst du nach einer Pflanze in eurem Garten: Es ist kriechender Günsel, ein Bodendecker, unter dem sich leider auch gerne mal Schnecken verkriechen...

    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah... - dankeschön! :)
      Zitat Wikipedia: "Durch die langen Ausläufer wächst er oft auch in den Rasen und wird meistens als Unkraut betrachtet." - Dachte ich's mir doch.
      LG
      Gunda

      Löschen
  7. Wow, Ines - das ist der Hammer! Mit SOOOO einem langen Kommentar hätte ich im Leben nicht gerechnet, und ich bin Dir extrem dankbar für die Mühe und Deine Zeit, die Du hineingesteckt hast! <3

    Ich hab' auch gedacht, dass die Farbe okay für ein Lieblingsteil wäre, WENN es denn eins IST. Aber da mich, wie gesagt, IRGEND ETWAS an der Jacke stört, kann es vermutlich kein Lieblingsteil werden. Bei meiner roten Lederjacke - also der anderen, die Ihr hier noch nicht gesehen habt - war es so: Anziehen, gut finden, ausziehen und an die Garderobe hängen. Es ist übrigens die gleiche Jacke wie meine schwarze - nur halt in rot. Ohne Orange-Stich. Diese ist ja ein koralliges Orange.

    Mut ist bei mir inzwischen kein Problem mehr - zumindest nicht bei Jacken, Hosen, Röcken, Schuhen oder Strumpfhosen und schon gar nicht in Bezug auf Farben - ich LIEBE Farben!!!!!

    Bei Oberteilen (Oberweitenkomplex) oder Veränderungen an Gesicht oder Haaren sieht das mit dem Mut schon ganz anders aus ... :/

    "Kauf die Jacke nicht, wenn Du Dich damit nicht zu fühlst."
    - Hihi, manchmal schreibst Du lustige Dinge ... *breitgrins* - t'schuldigung ... ;)

    "Der Schnitt der Jacke ist von der Idee her gut, aber bei Dir im Rücken zu weit. Eine Nummer kleiner würde aber im Brustbereich zu eng sein."
    - Ja, das fürchte ich auch. Ich denke, ich schicke sie einfach erstmal zurück und spare die 249 Euro für was anderes auf, z. B. für eine Farbberatung. ;)

    Nee, im Ernst: Danke für die Link-Seite zu den Farbberatungen - erstmal versuche ich es damit. Manchmal denke ich, ich möchte es gar nicht wissen, weil ich doch fast alle Farben liebe ... - bin bestimmt einer der Mischtypen, die es eigentlich gar nicht gibt. Das würde zu mir passen!

    Liebe Grüße zurück in den Norden, selbst wenn er nur im Süden Hamburgs liegt - und nochmals daaaaaaanke!!!
    Gunda

    AntwortenLöschen
  8. @Gunda
    Gern geschehen.
    Das "zu" war ein Tippfehler ... "gut" sollte das heißen ;)
    Mischtypen gibt es übrigens in vielen Formen - nur es gibt trotzdem keinen mir bekannten Menschen, der mit allen Farben und Nuancen gleich gut aussieht.
    Lass mich bitte mal das Ergebnis der Onlinetests wissen, OK?
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube du solltest dir eine Jacke kaufen bei der du selbst überzeugt bist und niemanden um Rat fragen musst. Das habe ich selbst durch die Jahre gelernt. Die kostet zu viel Geld um nicht sicher zu sein und sie zu haben.Und ich glaube, dass für eine solche Summe du eine coolere finden kannst, die mehr Tailliert ist (glaub mir, das brauchst du) und ich glaube, die sieht nicht schön aus, wenn die zu ist.

    Beim rot würde ich bleiben, vielleicht würde ich es etwas dunklerer wollen.
    So eine wäre doch viel cooler: http://www.demii.com/wp-content/uploads/2012/06/WilliamRastRedLeatherJacket-demi.jpg
    was meinst du?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Joanna,
      vielen Dank für Deine Meinung! Beim dunkleren Rot stimme ich Dir zu - meine vorhandene Jacke hat auch etwa den Ton, den Du mir vorschlägst.

      Bei dem Bild hinter dem Link gefällt mir dieser aufgeklappte Kragen (wie nennt man das? Revers? Du weißt, was ich meine ...) nicht so, diese Schulterklappen (auch hier weiß ich nicht, wie die heißen, peinlich.) finde ich auch nicht so klasse und die Jacke wäre denke ich insgesamt zu kurz für mich. Ich werde wohl einfach immer mal wieder was anprobieren, wenn mir nette Lederjacken über den Weg laufen. Ich BRAUCHE ja auch keine.

      Aber Du hast Recht - ich sollte selbst überzeugt sein. Muss aber noch viel lernen und die Ansicht anderer Leute interessiert mich durchaus. :)

      LG
      Gunda

      Löschen
  10. Also die Farbe ist schon ein echter Hingucker und bei dunklen Haaren und dunklem Look leuchtet sie toll! Bleibe jetzt als Leser bei Dir dabei und freu mich, wenn Du auch mal bei mir reinschaust.


    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  11. Ich stimme Ines und Joanna zu. Eine Lederjacke muss man spontan lieben und will sie dann gar nicht mehr ausziehen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau darum hab' ich sie auch tatsächlich zurückgeschickt. :)
      Ganz lieben Dank für alle Kommentare! Sie haben mir sehr geholfen!

      Löschen
  12. Liebe Gunda, den Lederjacken Post habe ich zwar verträumt, aber im Ü30 Forum noch deine Frage nach der richtigen Farbe für dich gelesen. Wenn ich dazu noch meinen Senf loswerden darf: Mach eine Farbberatung oder kauf dir selber ein Silbernes und ein goldenes Tuch. Haare nach hinten, damit du die Wirkung auf deine Haut siehst. Das ist nämlich das entscheidende. Nicht die Augen und Haare etc helfen direkt dabei. Denn so bin ich jahrelang in schrecklichen Farben herumgelaufen, kriege bis heute noch zu hören ich müsste wegen meiner brauen Augen doch ein Herbsttyp sein. :) Und ich habe ewig nach einer Lederjacke gesucht. Habe demnächst daher mal in einem Post meine Entscheidungskriterien zusammengefasst. Kommt am 16.6. Schau doch mal rein, vielleicht hilft es dir! GLG Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank, Sabina. Ja, ich denke auch, dass man leicht von Augen- und Haarfarbe ausgeht und abgelenkt wird ... - allein krieg' ich eine Farbtyp-Bestimmung nicht hin, das weiß ich (Haare nach hinten klappt bei mir auch nicht ;) ), aber das Geld für eine richtige Beratung gebe ich z. Zt. lieber für andere Dinge aus. :)
    Freue mich auf Deinen Post!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen