Mittwoch, 16. April 2014

Sandalen-Sorgen

Sandalen sind ja so 'ne Sache für sich. Meine notorisch kalten Füße stecke ich lieber in andere Schuharten, und während ich mich bei Stiefeln, Stiefeletten und Boots praktisch arm kaufen könnte, besitze ich Sandalen eigentlich bisher nur, weil sie halt praktisch für heiße Tage sind.

Wie schon mehrfach erwähnt, war mein Interesse an Mode ja bis vor einigen Monaten eher nicht vorhanden, und somit bestand mein Sandalenlager bisher aus einem ca. 15 Jahre alten Paar "Römersandalen", welche ihre besten Tage definitiv hinter sich haben und – jetzt wird es ein bisschen peinlich – aus einem Paar Mädchen-Sandalen aus der Kinderabteilung, an denen ich vor einigen Jahren während eines Schuhkaufs für meine Tochter aufgrund ihres Mega-Schnapper-Preises von 5 (!) Euro und Größe 42 (Markenware, die sie wohl loswerden wollten – es waren die einzigen 42er weit und breit zwischen den ganzen Kinderschuhen ...) nicht vorbeigehen konnte.

Abgesehen davon trug ich im Sommer entweder meine guten alten, ausgelatschten Sportschuhe oder für kurze Strecken auch einfach Birkenstock-Pantoletten.

Es ist also offensichtlich, dass ich mit meiner neu gefundenen Einstellung zu Kleidung und Mode (mein bis dato etabliertes Outfit drückte sich im Sommer z. B. gern in einem "Herren-Poloshirt-Jeans-Turnschuh-Look" aus) also auch neues Schuhwerk für wärmere Tage benötige, und das stellt mich wirklich vor Probleme! - Sommerlich-weiblichere Kleidung im Übrigen nicht minder, aber das noch auszuführen würde diesen Post sprengen ...

Seit Wochen gucke ich nunmehr den Damen in Katalogen, Online-Shops und im Fernsehen auf die Füße und sehe hauptsächlich Plateau-Peeptoes, Plateau-Pumps, vereinzelt Sommer-Stiefeletten oder eben Sandalen – aber alles fast immer hochhackig und - jetzt kommt's - nur bis Größe 41 bestellbar! WARUM EIGENTLICH???
Alternativ tragen auch einige Damen Zehentrenner, aber die – pardon – sind für mich persönlich ein No-Go, da, da ich sie schlichtweg noch nie, nie, nie in meinem ganzen Leben leiden konnte und auch das Gefühl des Trenners zwischen den Zehen nicht mag.

Zweimal war ich auch schon in Schuhgeschäften gucken und habe nichts gefunden - soll heißen, auch wieder nichts in Größe 42, weil diese Schuhgröße sogar bei dem bekannten Schuhgeschäft "Görtz" fast NIE in den Regalen zu finden ist. Zudem sind dort die Schuhtypen gern auf diverse Regal-Inseln verteilt, und es ist mir schlicht und ergreifend zu umständlich, einer Verkäuferin zu erklären, dass ich gern von diesem, dem Regal daneben, jedem dort hinten und dann noch dem anderen dort in der Ecke diese und jene Schuhe anprobieren würde, aber bitteschön alle in Größe 42 – ja? "Haben Sie die überhaupt?"
- Da gehe ich doch lieber grummelnd wieder raus und bemühe das Internet.

Jetzt habe ich mein erstes Paar modischere Sandalen online bestellt, heute unter den kritischen Augen meiner Katzen ausgepackt, anprobiert und werde sie direkt behalten. Sie sind bequem und sehen eigentlich ganz schön aus. Oder? Was sagt Ihr? Bin ich auf dem richtigen Weg? So für’n Anfang?

Die Katzen wägen noch ab ... - Püppi (cream, vorne) und Diva (cream-white, im Hintergrund).


Da steckt ein Pappfuß im Schuh - hab' ich auch noch nie gesehen!


Ein Bild mit mir in den Sandalen gibt es eventuell mal bei passendem Wetter mit passendem Outfit. Ich mag meine Füße nicht, darum ganz sicher keine Großaufnahme! ;)

Unsere Katzen fanden natürlich den Verpackungskarton viel spannender als den Inhalt, darum abschließend noch ein Foto mit der süßen Püppi im amazon-Karton:


Kommentare:

  1. Ja, andere Schuhe braucht man zu neuen Outfits dann leider obendrein meist auch noch. Die sind doch schon mal ein guter Anfang. Schuhe in Größe 42 gibt es übrigens teilweise bei Tamaris und in auch bei Krupka in Ottensen, beide bezahlbar.
    Viel Freude beim Weiterentdecken Deiner neuen Seiten wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Sandalen sind wirklich eine Sache für sich... und Schuhe online zu bestellen, ja immer mit einer Überraschung verbunden. Ich bin jedenfalls jedes Mal überrascht, wenn sie passen und wenn sie es nicht tun :-) Ines hat es ja schon geschrieben, Tamaris stellt größere Schuhe her und Marco Tozzi meines Wissens nach auch.
    Ganz liebe Grüße Conny

    AntwortenLöschen
  3. Hast Du meinen Sandalenartikel von.... gestern gelesen? Bis 42 geht es immer noch. Ich brauche aber eigentlich 8,5, also knapp 43. Lang, schmal, flach, fersenlos. Da ist Schuhekaufen keine Gaudi.
    Trotz guter Auswahl im Schuhgeschäft in München muss ich doch oft noch bestellen. Grade weil die bei Farbe und Design immer sehr, sehr brav und zurückhaltend einkaufen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich gelesen! Beide Sandalenartikel (vom 16.04. und vom 14.04.) - und ich konnte Deine Probleme gut nachvollziehen, auch wenn meine ein wenig anders gelagert sind. Ich habe einfach noch Grundsatz-Probleme mit dem "Mädchen"-Aspekt bei Sandalen.
      Wo bestellst Du eigentlich?

      Löschen
  4. Toll jetzt hast schon welche ...Sehen auf jeden Fall super aus . Ich bin noch ein bisschen unentschlossen . Ist aber auch ein Thema für sich .

    LG Heidi

    AntwortenLöschen