Donnerstag, 3. April 2014

Kaputte Fingernägel - ja, wie denn nun?

Obwohl meine Fingernägel derzeit schon so kurz sind, dass es kürzer kaum geht, blättern immer wieder Schichten ab und die Nägel reißen ein. Zur Zeit sind sie die pure Katastrophe: Weich, extrem brüchig und kaputt - und das insbesondere, seitdem ich sie kürzlich 3x lackiert hatte. (Ein Foto hierzu spare ich mir. 50 Jahre alte Hände mit kaputten Fingernägeln will die Öffentlichkeit nicht sehen ...)

Zudem neige ich dazu, aufgeklebte Preisschilder, Paketbänder und Ähnliches mit den Fingernägeln abzuknibbeln und habe meine Nägel mein Leben lang fast ausschließlich mittels Nagelknipser gekürzt, da ich mit Nagelfeilen nicht umgehen kann. Nun musste ich lesen, für Fingernägel sei insbesondere DAS eine Art Todesurteil. Oha! ...

Ich versuche jetzt also, mich schlauer zu lesen, was ich pro gesündere Nägel unternehmen könnte und stelle fest, dass die Aussagen im WWW hierzu extrem widersprüchlich sind!

  • Nagelhärter benutzen oder nicht (Achtung: Formaldehyd!!!) - wirksames oder nur ganz, ganz böses Zeug?
  • Was ist mit Nagelöl? Und wenn ja, wann? Vor dem Nagelhärter? Nach dem Nagelhärter? An Stelle des Nagelhärters?
  • Macht man Nagelhärter nach 1-2 Tagen mittels Nagallackentferner wieder ab und direkt neu oder trägt man eine zweite Schicht über der ersten auf? Und falls Letzteres, dann wann? Am selben Tag? Am nächsten?
  • In einem Beitrag schrieb jemand, sie verwende den Nagelhärter aufgrund des Formaldehyds niemals direkt auf dem Nagel, sondern nur als Top Coat auf bereits aufgetragenem Nagellack. - Ergibt das einen Sinn? Nagelhärter soll doch den Nagel härten und nicht den Lack darunter, oder habe ich das falsch verstanden?
  • Bewirkt eine "Kur" mit Nagelhärter und Nagelöl überhaupt etwas, wenn alle 2-3 Tage der Nagelhärter mittels Nagellackentferner wieder runter muss? Nagellackentferner soll doch auch eher schädlich für Fingernägel sein ...

Fragen über Fragen, die widersprüchlichsten Antworten und ich mittendrin.
Meh. 


Was ich auf jeden Fall schon mal umsetzen werde, ist ein deutlich häufigeres Eincremen der Hände als bisher. Ich mag Handcreme nicht besonders, fühle mich durch "schmierige" Finger immer eingeschränkt, nutze sie nur, wenn meine Hände danach schreien (was sie immer häufiger tun, je älter ich werde) und bin noch auf der Suche nach dem für mich passendsten Produkt.

Zudem habe ich gestern neben 3 unterschiedlichen Nagelfeilen (Notiz an mich selbst: Unbedingt ein Video über Nagelfeiltechnik suchen!!) folgende Produkte von essence gekauft:

Nagelhärter und Nagelöl von essence
Am Abend habe ich eine kleine Schale mit Olivenöl gefüllt, die Finger ca. 10 Minuten darin gebadet, das Öl danach noch einmassiert und noch eine Weile wirken lassen. Nach dem Abwaschen trug ich eine Schicht des neuen Nagelhärters auf. - Bekommen empfindliche Menschen davon eigentlich Kopfschmerzen? Damit kämpfe ich nämlich heute schon den ganzen Tag.

Für heute plane ich, ÜBER dem Nagelhärter das Nagelöl anzuwenden, so dass es mindestens "drumherum" seine hoffentlich pflegende Wirkung entfaltet. Und danach werde ich zumindest meine kaputtesten Nägel noch einmal mit Nagelhärter bepinseln.

Übrigens finde ich es immer wieder faszinierend, wie viele sich widersprechende "Wahrheiten" es zu den meisten Themen gibt ...

Ich reime mir dann wohl am besten meine eigene Wahrheit zusammen und probiere rum - vielleicht hilft ja irgendwas.

Wie handhabt Ihr das Problem "kaputte Nägel" (sofern vorhanden)?

Kommentare:

  1. ich schneide sie immer kurz ;-))

    aber du hast recht, empfehlungen sind subjektiv. man muss also selbst ausprobieren1
    LG zurückXX

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe derzeit auch kaputte Fingernägel... und ehrlich gesagt, hilft irgendwie gar nichts... egal was ich mache :D Meine Nägel führen da irgendwie ein Eigenleben :D
    Schön das du mich gefunden hast... werde hier mal meine Runde drehen - habe dich auch gerne in meine Blogroll aufgenommen :)

    Ganz lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. ich habe meine nägel mit dem "bösen" microcell2000 wieder hingekommen. jetzt dürfen sie sogar wieder etwas länger werden und das splittern hat ein ende. die nagelhaut wird immer brav gecremt, ist ziemlich egal, womit man das macht, hauptsache regelmäßig. lg - bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Enthält das "böse" microcell2000 auch Formaldehyd? Bestimmt.

      Ich beschäftige mich jetzt - vollkommen entgegen meiner bisherigen Gewohnheiten - auch allabendlich mit meinen Nägeln. Trage täglich das Nagelöl auf und habe überall unterschiedliche Handcremes herumstehen, DIE ICH TATSÄCHLICH AUCH VERWENDE! ;)

      UND ich werfe Biotin und Calciumtabletten ein. Das alles zusammen muss doch eine Besserung bringen ... *hoff*

      Löschen