Mittwoch, 23. April 2014

Erdteil-Spezial-Link-Up Asien, Lieblingsstücke #8

Heute entdeckte ich auf Sunnys Blog einen Link-Up zum Thema Asien.

http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/p/lieblingsstucke.html
Sie schreibt dazu: "Gedacht hätte ICH dabei an Beiträge zu den Themen: Mode/Outfit, Makeup/Nägel, Rezepte, Fotos sowie Buch-, Film- oder Musiktipps. Jegliches DIY und alles, aber auch wirklich alles was EUCH zu den Themen einfällt."
- Und weil sie das SO ("alles, aber auch wirklich alles") ausgedrückt hat, beteilige ich mich jetzt auch mit einem kleinen Beitrag, der tatsächlich rein gar nichts mit einem Fashionblog zu tun hat (welchen ich ja auch nicht zwingend darstellen möchte, nur meist geht es bei mir halt doch um Outfits, Mode etc.)

Bei Asien denke ICH nämlich zur Zeit automatisch an Japan und an meinen Sohn, welcher schon länger Interesse an diesem Land hatte und sich irgendwann im Jahr 2012 dazu entschloss, im Anschluss an sein Abitur nach Möglichkeit ein freiwilliges soziales Jahr in Japan zu absolvieren. Diesen Plan konnte er in die Tat umsetzen! :)

Zunächst lernte er hier in Deutschland neben der Schule ein gutes Jahr lang Grundelemente der japanischen Sprache, und im September 2013 ging dann sein Flieger nach Osaka. Seine Einsatzstelle ist das Osaka International Youth Hostel, wo er zusammen mit einem weiteren Freiwilligen aus Deutschland unterschiedliche Dienste versieht, wo er auch lebt und wo er sich absolut wohlfühlt! :)

Seine jüngere Schwester besuchte ihn vor Ostern für ein paar Tage und brachte uns dieses Sammelsurium an kleinen Geschenken mit:

Original japanische Süßigkeiten und hübsche bunte Stäbchen.


Beide - Sohn wie Tochter - lieben die typisch japanischen Mochi - bevorzugt als süße Variante - und würden sie zu gern hier in Deutschland selbst herstellen. Falls jemand also DIE Idee hat, wie das am besten funktioniert und woher man den perfekten Mochi-Reis sowie auch z. B. die Zutat Anko (süße Paste aus roten Azukibohnen) beziehen kann, meldet Euch sehr gern bei mir. Ich gebe die Infos dann weiter.

Besonders schön für Japanbesucher soll ja das Frühjahr zur Zeit der Kirschblüte ("Sakura") sein, und genau das war auch für meine Tochter und ihren Bruder in jeglicher Hinsicht der perfekte Termin, um ein paar Tage durch die Gegend zu reisen. Dabei entstanden eine Menge Fotos, von denen ich Euch ein paar hier zeigen darf:





Ist das nicht wunder- wunder- wunderschön?!

Als Kontrastprogramm dazu hier dann mal der Blick aus dem Fenster eines Youth Hostels in Tokyo, wo die Beiden übernachtet haben:


Abschließend noch etwas sehr Japanisches, nämlich angebundene japanische Glückszettel - Omikuji, Lose/Orakel mit einer Weissagung, die einem Gutes oder weniger Gutes vorhersagt und typischerweise in Schreinen verkauft werden, von denen es in Japan bekanntlich eine Menge gibt. Nach dem Kauf werden sie meist an Bäumen o. ä. innerhalb des Areals aufgehängt.



Mein Sohn hatte sich übrigens für seine Japanzeit auch einen Blog eingerichtet. Da er aber meist entweder arbeiten muss und seine Freizeit verständlicherweise lieber mit Freunden und Kollegen verbringen möchte als für seinen Blog zu texten, ist dieser zum Leidwesen seiner Eltern leider ziemlich übersichtlich und quasi verwaist ...
Wer trotzdem mal gucken möchte, kann dies gern hier tun.

So, liebe Sunny, ich fürchte, bei den zukünftigen Lieblingsstücken Deiner Aktion "Erdteil Spezial" kann ich nichts beisteuern, aber das hier war mir doch ein Anliegen! :)

Kommentare:

  1. Wow, da machen Deine Kinder ja gerade spannende Sachen! Die Kirschblüte ist wunderschön. Danke für das Zeigen der Bilder.


    AntwortenLöschen
  2. Hallo, vielen Dank für Deinen Beitrag. Witzig, dass wir beide uns für Japan entschieden haben. Ich bin auch gespannt, was mein großer nach dem Abi im Mai/Juni anfangen wird. Er ist noch sehr unentschlossen.
    Zu Deiner Frage habe ich so leider gar keine Idee. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Bilder, Gunda!
    Sunny würde mit Ihrem Kimono perfekt in den Garten passen.
    Dass Dein Sohn sein soziales Jahr im Ausland verbringt finde ich klasse. Was für eine Fülle an Eindrücken und Erlebnissen wird er mitbringen, und mit Dir teilen.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen